Was haltet ihr von solchen Mädchen?

12 Antworten

Also das hier ist jetzt auch meine eigene und ganz persönliche Meinung und ich erwarte von niemand dass er oder sie derselben  Meinung ist..

Also mega lange Fingernägel finde ich schon mal generell total abtörnend und eklig. Egal wie teuer es war und wie kunstvoll oder was auch immer. Nichts gegen schöne gepflegte Nägel, aber Krallen sind widerlich.

Ich glaube die von Dir beschrieben Art von Mädchen kennt jeder. Für die zählt nur "Schönheit" (oder das was in ihren Augen schön ist) und sie laufen aufgedonnert rum als wären sie jederzeit bereit für die nächste Staffel GNTM.

Allerdings steht dazu völlig im Widerspruch, dass sie oftmals rauchen und trinken - was beides schlecht für die Schönheit ist. Und das "aufdonnern" oftmals so übertreiben dass es nur noch peinlich - manchmal sogar nuttig - wirkt.

Was diese Art von Mädels leider völlig übersieht sind die inneren Werte einer Person. "Schönheit" wird über "Intelligenz" gesetzt - und daliegt das Problem. Schönheit vergeht aber Dummheit bleibt. Und darauf wie oberflächlich es ist jemand nur nach dem Äußeren zu beurteilen, muss ich wohl gar nicht eingehen.

Dazu kommt dann noch ein anderes Problem. Wer bezahlt den ganzen Krempel? Nicht jedes Mädchen hat reiche Eltern die die ganzen Klamotten und teuren Schminksachen auch bezahlen können und wollen.

Ok, auf manche Jungs wirken solche Mädels natürlich toll - bei genauerer Betrachtung sind sie aber nur billig. 

Mir persönlich ist bzw. war ein nettes Mädchen in Jeans und Pulli oder Shirt und was im Kopf hundertmal lieber als so eine aufgedonnerte Dumpfbacke. 

Und abgesehen davon wird es auch für die Jungs auch ganz schön stressig wenn das Mädel sich dauern wieder zurecht machen muss oder immer drauf achten muss wo sie mit den Stöckelschuhe laufen kann und wo nicht und sich  bloß nicht irgendwo dreckig machen darf...

Ich muss dir voll und ganz zustimmen - danke für deine ausführliche Antwort! :) Ich habe es halt wirklich fast immer mitbekommen, dass es dann auch eben solche Mädchen sind, die sich fast täglich die Birne zudröhnen und voll in der Ecke liegen. 

0

Da spricht mir jemand aus der Seele :D

1

Naja solche Dinge wie Schminke, Klamotten und Fingernägel ist sone Sache. Ich persönlich finde solche Dinge schön. Ich schminke mich gerne, mache gerne meine Haare und trage lange lackierte Nägel (aber echte). Damit fühle ich mich einfach wohl. Das Ding bei der Sache ist dann wie du schon gesagt hast das Verhalten un die Persönlichkeit. Zu denken, man wäre etwas besseres oder mit 14 oder 15 ein mega Model geht garnicht.

Bei manchen ist es wohl aber auch nur eine ''Nebenwirkung'' der Pubertät. Sie wollen gut aussehen, gut auf Jungs und andere wirken und ihre Grenzen austesten. Ich denke einige von diesen Mädchen werden sich später wenn sie älter sind und sich geändert haben sich für ihr 15 jähriges Ich schämen. Tussis wirds allerdings immer geben und von denen wirst du auch noch einigen im Leben begegnen.

Aber ich verstehe dich da voll und ganz. Jedoch muss man manchmal auch unter die Fasade eines Menschen blicken. Unter dem ganzen Makeup versteckt sich manchmal auch ein ganz nettes Mädchen.

Naja, das war meine Meinung. Liebe Grüße!

Naja die denken nun mal sie erreichen damit etwas, z.b Aufmerksamkeit, "Coolness", Anerkennung weil jeder genau so sein möchte wie sie (nicht jeder aber viele )

Was bringt es wenn sie sich nur um Äußerlichkeiten  (Mode, make-up) oder Partys interessieren?  Irgendwann sitzen se in der Abschlussprüfung und wiesen nicht mal was die Quadratwurzel von 25 ist. 

klar können sie in Berufen einsteigen die mit Mode oder Make- up zu tun haben. (Blogger und YouTuber sind keine anerkannten Berufen, ausserdem gibt es solche wie Sand am Meer)

Aber selbst wenn man z.b bei H&M irgendeine Ausbildung absolvieren möchte... oder einfach "nur" als Aushilfe dort arbeiten möchte, braucht man schon etwas in der Birne und vorallem sollte man sich benehmen (also net wie ein Assi die Freunde rufen die durch den Laden schlendern während Kunden an der Kasse stehen).

Ich kenne aus meiner Schulzeit auch solche Mädels wo man denkt "Muss das sein?"

Manche von Ihnen kommen nur mit Aushilfsjobs über die Runden. (Wenn sie meinen das ist gut so, okey. Aber spätestens mit 40 oder 50 bereut man es)

und dann gibt es solche die es doch irgendwie geschafft haben etwas zu erreichen (Ausbildung, Abschminktücher zu benutzen und vielleicht nur eine Schichtauftragen). Ich denke manche bereuen ihren alten Lebensstil und manche erinnern sich gerne dran, sagen aber das sie es heute nicht mehr in diesem Ausmaß brauchen. 

Was möchtest Du wissen?