Was haltet ihr von Sex mit Tieren?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ein Tier ist nicht in der Lage einem in diesem Fall das okay zu geben. Es muss nicht immer schwere Folgen für das Tier haben (z.B. wenn ein Typ sich an einer Stute vergeht wird die dabei nicht viel spüren) aber dennoch ist es immer eine Ausnutzung genau dessen, dass das Tier nicht nein sagen kann, daher sollte soetwas auch auf keinen Fall legalisiert werden, meiner Meinung nach. Vor allem bei Tieren die dabei körperliche Schäden davontragen sollten die Strafen dementsprechend schwer sein, da man in dem Fall auch eine Überschneidung mit Tierquälerei hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Imago8
09.03.2016, 13:20

Ich halte zwar auch nichts von Sex mit Tieren, aber ein Tier kann sehr wohl zum Ausdruck bringen, wenn etwas ihm nicht gefällt. Natürlich abhängig von der Tierart. Ein Pferd kann sich z.B. ganz gut zur Wehr setzen. So ein Huftritt ist sicher nicht wünschenswert. Allerdings - und das ist das Problem - kann der Mensch auch dafür sorgen, dass die Tiere sich nicht wehren können, z.B. indem er sie einfach festhält oder anderweitig fixiert.

2
Kommentar von Arxoz
09.03.2016, 16:47

aber dennoch ist es immer eine Ausnutzung genau dessen, dass das Tier nicht nein sagen kann

Du musst bedenken, dass es in vieler Hinsicht so ist, dass Tiere von Menschen nicht gefragt werden bzw. ausgenutzt werden. Ein Tier kann niemals nein sagen zu einer Kastration; Ein Hund kann nicht selbst nein sagen, wenn er zum Diensthund ausgebildet werden soll, und bei Einsätzen sogar sein Leben gefährdet ist, usw.

Nur hierbei ist es "moralisch" nicht vertretbar, da Sex ohnehin als Tabuthema gilt. Aber die Frage, ob wirklich das Tier dabei leidet, stellt sich kaum einer, weil sich die meisten schon im vorhinein ein festgelegtes, und meist sehr pessimistisches Bild davon machen.

1

Wäre das möglich und kann es wirklich sein das Tieren sowas gefällt?

Der Mensch ist nicht die einzige Spezies die nicht nur zur Fortpflanzung Sex hat. Viele Tiere sind ähnlich aufgebaut und können auch an Sex vergnügen haben. Wichtig dabei ist! Das Tier darf nicht gezwungen und verletzt werden.

Was haltet ihr von Sex mit Tieren?

Ich bin dagegen, wenn das Tier dazu gezwungen wird oder Missbraucht wird. Leider gibt es dort einiges an Fälle und Neigungen, jedoch gibt es die auch tierunabhängig, also unter Menschen.

Sollte es auf Basis einer Beziehung und Liebe passieren, wodurch man davon ausgehen kann das der Besitzer nichts machen würde was dem Tier schadet, habe ich kein Problem damit.

Dieses angeblich Perverse verhalten ist auch in der Natur zu finden, wenn auch nicht oft, bzw. nicht oft beobachtet. Das Maultier ist eine Spezies die der Mensch, durch Kreuzung verschiedener Rassen einer Art, erschaffen hat (Esel + Pferd, glaube ich). Weitere Beispiele wären Liger (Tiger + Löwe), Schiege (Ziege + Schaaf), Zonkey (Esel + Zebra). Zugegeben das sind Kombinationen wo es sogar Nachwuchs gibt, doch auch andere Kombinationen sind zu Finden, selbst bei Youtube. Katze + Hund, Hund + Löwe, Hund + Ente, Affe + Katze, Elefant + Nashorn ....

Kann ich mir nicht vorstellen.

Willkommen in der Wirklichkeit. Es gibt vieles was du und ich uns nicht Vorstellen können, doch es gibt es. Selbst Menschen die ihr Auto Heiraten. Doch nichts davon ist Schlimm solange sie nicht andere Belästigen oder jemand schaden.

Menschen neigen dazu so etwas Pauschal, mit Tierquäler in einen Topf zu werfen. Jedoch sollte man sich erst mal Offen mit so jemanden unterhalten, wenn man damit Konfrontiert wird und erst wenn sich herausstellt das ein Tier wirklich dadurch schaden nimmt auch Handeln indem man es meldet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich persönlich halte nichts davon, und ich glaube auch nicht das es so schnell wieder erlaubt wir, denn verboten ist es erst trauriger weise erst seit 2013 :( vorher gab es sogar regelrechte Tier Bordelle, wo man sich Online ein Schwein, oder eine Ziege für seinen Besuch reservieren konnte, echt wiederlich! 

Ob es den Tieren gefällt? Es kommt darauf an WAS. Das ist jetzt vielleicht ein bisschen unappetitlich, das zu beschreiben, aber ein Mann kann insbesondere ein kleines Tier beim Sex leicht töten. 

Es gibt Berichte von Hühnern die innerlich verblutet sind, von Katzen die notoperiert werden mussten, von Säuen die ihre Ferkel verloren haben usw. 

Wenn aber nun ein Mann ein Pferd penetriert, wird das kaum was davon merken, da das Glied eines Hengstes doch um einiges größer ist... 

Wobei ein Hund der z.B. eine Frau leckt, dabei sicher auch nichts unangenehmes empfindet, vielleicht "schmeckt" es ihm sogar, das wäre dann einer der wenigen Fälle, wo es dem Tier "Gefällt" aber sicher nicht auf Sexueller Ebene...

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Arxoz
09.03.2016, 13:49

Du musst aber die Begriffe Sex von Vergewaltigung/Missbrauch/absichtlichem hinzufügen von Qualen - differenzieren.

Man weiß nicht viel über die Fähigkeit der Tiere Einverständnis zu geben, lassen wir das so stehen. Wieso sollte man darum automatisch davon ausgehen dass jemand ein Tier damit quält?

Wer ein Tier nur für seinen eigenen Lustgewinn missbraucht und Schaden hinzufügt, muss bestraft werden, sowas sollte selbstverständlich sein. Aber solange die Einverständnis-Frage nicht aufgeklärt ist, darf man hier nichts verallgemeinern.

0
Kommentar von PlueschTiger
10.03.2016, 16:53

Also ich persönlich halte nichts davon, und ich glaube auch nicht das es so schnell wieder erlaubt wir, denn verboten ist es erst trauriger weise erst seit 2013 :( vorher gab es sogar regelrechte Tier Bordelle, wo man sich Online ein Schwein, oder eine Ziege für seinen Besuch reservieren konnte, echt wiederlich! 

Du machst den Fehler den viele auch bei anderen Themen machen. Alles in einen Topf. Deine Tierbordelle sind auch in der Zeit vor 2013 Verboten gewesen. Du hast unter den Menschen solche und solche. Bei Menschen gibt es auch SM, Bondage, und Grauenhafte dinge wie Gore, Sadismus, und Torture und glaube mir im Vergleich dazu, ist Sex mit Tieren Kindergarten. Doch das gibt es auch, wie beim Menschen, gegenüber Tiere.

Zudem ist auch heute, wie es scheint, der Sex mit Tieren nicht pauschal verboten, sondern wie Früher nur verboten, wenn das Tier gezwungen oder gequält wird. Letztlich hat doch die Geschichte Gezeigt das Verbote nicht davor bewahren das Dinge dennoch passieren.

Wobei ein Hund der z.B. eine Frau leckt, dabei sicher auch nichts unangenehmes empfindet, vielleicht "schmeckt" es ihm sogar, das wäre dann einer der wenigen Fälle, wo es dem Tier "Gefällt" aber sicher nicht auf Sexueller Ebene...

Du tust so als wären nur Menschen zu Lust und Orgasmen Fähig.

3

Es gibt Leute, die das mögen. Solange ein Tier keinen Schaden nimmt und es duldet, sollen die in ihren Ställen doch machen, was sie wollen.

Moralurteile gebe ich in diesem Fall nicht ab, denn wenn jemand sich das Recht herausnimmt, sexuelle Moralvorstellungen in das Privatleben von Menschen zu pflanzen, kommt meistens nicht viel Gutes dabei raus. Siehe Kirche!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wissen kann man es nicht, nur deuten anhand der Zeichen und des Verhaltens der Tiere, ob es ihnen gefällt oder nicht. Moralisch braucht man darüber ja nicht diskutieren. Pauschal zu sagen, dass ihnen das nicht gefällt, ist auch falsch ohne Beweise. Gibt ja auch Menschen, die sich aus Befriedigung von Tieren bespaßen lassen.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kukil
09.03.2016, 12:23

Das Problem an der Sache ist nur das sich die Tiere nicht wehren können. Sex mit Tieren ist Zurecht verboten. Jeder der das tut ist ein potentieller Vergewaltiger!!!!

1
Kommentar von Deamonia
09.03.2016, 12:31

Bei vielen Tieren kann man es schon wissen, da durch die Anale Penetration, je nach Größe des Tieres, der Darm schwer beschädigt werden, oder sogar reißen kann, was wiederrum zum Tode führt. 

Zum Thema sich wehren: Wie soll ein Huhn sich wehren?  

0

Also ich hab letztens so ne Seite gefunden, da setzten Leute sich dafür ein, dass das Legal wird.

Ich vermute du meinst die Seite von ZETA. (http://www.zeta-verein.de/)

Dort wird in erster Hinsicht darüber aufgeklärt was Zoophilie ist, und das Menschen mit dieser Neigung sich zu Tieren hinzugezogen fühlen. Und diese setzen sich auch dafür ein, dass sexuelle Kontakte nicht verboten werden sollten, weil es keine Beweise dafür gibt, dass ein Tier dabei leidet, und es sich lediglich um ein moralisches Verbot handelt.

... kann es wirklich sein das Tieren sowas gefällt?

Das hängt davon ab, ob ein Tier freiwillig mitmacht, oder es sogar selbst anstrebt. Allgemein wird ja behauptet, dass Tiere sich nur zur Fortpflanzung sexuell betätigen, und dass Einverständnis aus der Tatsache dass sie sich nicht verbal äußern können, unmöglich ist. Aber wer sich informiert, kann seinen Horizont erweitern, und sehen dass Tiere viel intelligenter sind, als die meisten Menschen vermuten möchten.

Tiere haben jedenfalls eine recht eindeutige Körpersprache, wenn man diese auch beachtet und versteht. Man kann die Sache auch an anderen Dingen veranschaulichen: Ein Hund der es mag gestreichelt zu werden, wird selbst zeigen, dass ihm das gefällt (z.B. er lehnt sich gegen die Hand, gibt die Pfote). Ein Hund, der es nur toleriert, wird relativ wenig Mimik dazu zeigen, und eher gelangweilt dabei wirken. Und ein Hund der keine Lust darauf hat, wird genervt sein, und sich versuchen von der streichelnden Person zu entfernen.

Und um Körpersprache geht es hier auch. Wenn der Hund dazu gezwungen wird, ist es auf jeden Fall kein Einverständnis, und darum Missbrauch, und gehört bestraft. Wenn man im Vorhinein jedoch behauptet dass Konsens nicht möglich ist, aber sich nicht damit befassen möchte, kann man das Thema jedenfalls nicht gerecht bewerten. Auch wenn es ein anstößiges Thema ist, darf man nicht aus persönlicher Meinung Urteile abgeben, weil Wörter wie "krank", "pervers" usw. relativ sind, und nicht definieren was "richtig" und was "falsch" ist, wenn es keine wissenschaftliche Begründung dazu gibt, dass es Tierquälerei ist.

Das soll nur ein sachlicher und vorurteilsfreier Beitrag meinerseits sein, weil es keine Rolle spielt was "ich von Sex mit Tieren halte". Hoffe ich konnte was nützliches beitragen. ;)

LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ich davon halte? Gar nichts.

Kann es sein, daß sowas den Tieren gefällt? Theoretisch - bei fälschlicher Prägung auf Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

warum soll etwas "legal" werden - das bereits "legal" ist?

Bis 1969 waren sexuelle Kontakte zwischen Tieren und Menschen verboten (StGB § 175b). Die Strafbarkeit wurde dann aber bei der Großen Strafrechtsreform 69 aufgehoben.

Selbstverständlich setzen aber auch heute noch z.B. das Tierschutzgesetz dem Treiben Grenzen.

Wenn es sich um fremde Tiere handelt, käme auch noch u.U. § 123 (Hausfriedensbruch) oder § 303 (Sachbeschädigung) hinzu.

Verboten ist allerdings, z.B. pornografische Schriften, die die sexuellen Handlungen zwischen Menschen und Tieren zeigen, zu verbreiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dsupper
09.03.2016, 12:32

Und lt. TierschutzG stellt es lediglich eine Ordnungswidrigkeit dar.

1
Kommentar von Deamonia
09.03.2016, 12:38

Das stimmt so zum Glück nicht mehr, seit 2013 ist es wieder verboten: 

In Deutschland ist es mit der Gesetzesänderung vom 13. Juli 2013 nun grundsätzlich verboten, „ein Tier für eigene sexuelle Handlungen zu nutzen oder für sexuelle Handlungen Dritter abzurichten oder zur Verfügung zu stellen und dadurch zu artwidrigem Verhalten zu zwingen.“ (§ 3 S. 1 Nr. 13 TierSchG) und wird als Ordnungswidrigkeit verfolgt.

(Quelle: Wikipedia)

0
Kommentar von nixawissa
09.03.2016, 12:43

Ich kenne jemand der in seiner Bar solche Filme gezeigt hat, saß aber kurze Zeit später dafür im Gefängnis!

1

Es gibt einige Länder in denen ist das legal.

Ich denke schon dass das den Tieren gefällt, ansonsten würden sie sich wohl wehren. Wenn es um die Genitalien geht, setzt jedes Tier Grenzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deamonia
09.03.2016, 12:36

Wie soll sich ein angebundenes und fixiertes Tier denn bitte wehren, wenn jemand Anal in es eindringt? 

1

Sodomie ist in Deutschland zurecht verboten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dsupper
09.03.2016, 12:27

Aha - und woher nimmst du diese Kenntnis? Paragraph? Es ist schon seit Jahrzehnten nicht mehr grundsätzlich verboten.

1

Was möchtest Du wissen?