Was haltet ihr von Querdenkern?

19 Antworten

Ich bevorzuge den Ausdruck "Querquatscher". Bei der Bewegung geht es weniger ums Denken und mehr ums Schwurbeln über Sachverhalte, von denen die Betroffenen meist wenig Ahnung haben.

Was soll man schon von Leuten halten, die ihre Meinung auch nicht belegbare "Fakten" zu 'stützen'?

Für ein solches Verhalten wurde das Wort Dummheit gerade zu erfunden.

Woher ich das weiß:Hobby – Aktiver Demoteilnehmer / Politikinteressiert

Das sind keine Querdenker sondern Nichtdenker.

Ich schätze mal, das werden langsam wieder weniger. Aber bei der Wahl dürften sie nochmal einen großen Einfluss haben. Ich glaube, die Statistiken unterschätzen die AfD ganz schön. Ich kann mir vorstellen, dass die Partei durch Corona viel Zulauf bekommen hat.

Von den Querdenkern halte ich nicht viel und habe auch keine Lust mehr auf Diskussionen zu dem Thema.

Ich denke schon, dass solche Personen keine Blick für die Realität mehr haben und sich Zahlen für ihre Sicht der Dinge zurechtbiegen wie sonstwas, jedoch halte ich die gesellschaftlichen Beleidigungen und das „alle die sich gegen Maßnahmen äußern sind dumme Querdenker“-Denken für Respektlos und unangebracht…

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?