Was haltet Ihr von Pablo Escobar?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Pablo bester Mann

Ich bin beeindruckt von Pablo Escobar. Auch wenn seine Methoden recht grausam waren, so hat er es doch geschafft, als einzelner seiner Worte Gewicht zu verleihen. Er konnte sich gegenüber den Oligarchen seines Landes durchsetzten und hat perfekt die Lücken in der Demokratie seines Landes für seine Vorhaben ausnutzen können.

Wäre Escobar wirklich ein Wichtiger Staatsmann in seinem Land geworden, ich bin mir sicher Kolumbien würde es heute besser gehen, er hätte wirklich großes Leisten können!

Er ist definitv beeindruckend gewesen, allerdings im negativen Sinne. Er war ein Mörder. Hat sogar 1 ganzes Flugzeug mit 150 Passagieren in die Luft gesprengt. Er hat monatelang mindestens eine Autobombe am Tag in Bogota zünden lassen. Es ist gut dass er tot ist. An alle die in gut finden: Ihr seid eine Schande für die Menschheit. Er war ein Terrorist.

Er hat vielen armen Menschen geholfen.

Es stimmt, er hat getötet. Doch vielleicht solltest du seinen Hintergrund kennen:

  1. Tötete er nicht wirklich zufällig. Er beging Attentate auf höhere Tiere einer Firma, die ihm keinen Anteil an ihren Einnahmen gaben.
  2. Sollte er damit erreicht haben, was er wollte, benutze er das Geld um Häuser, Spitäler etc. für Bedürftige zu bauen.

Du fragst dich vielleicht, woher ich das wissen sollte.

Ganz einfach: Mein Vater verhandelte mit Pablo genau über das. Denn dieser wollte nicht aufhören, die Leitung der Kaffeefirma meiner Familie zu attackieren. Um sich dann zu einigen, verabredete sich mein Vater mit Escobar in einem Golf Club (den er nebenbei erwähnt komplett gemietet hatte, um meinen Vater einzuschüchtern) um eine Vereinbarung zu finden.

Aus diesem "Lunch" wurde dann ein Helikopterflug, um meinem Vater zu zeigen, für was er das Geld haben möchte.

Ja, mein Vater hatte wohl keine Wahl, all dem zuzustimmen, denn ansonsten hätten sie ihn wahrscheinlich getötet. Dennoch setzte sich Pablo für die Armen ein.

Er mag ein Mörder sein, doch kein schlechter Mensch. Immerhin nicht schlechter als Trump.

0

Was möchtest Du wissen?