Was haltet ihr von Mind uploading?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ohne das Bewusstsein, das die Daten animiert, ist auch niemand da, der es erlebt.
Wenn der Körper stirbt, verlässt das Bewusstsein / die Seele die grobstoffliche Welt.
Alle vermeintlich zugänglichen Daten wären also völlig unnütz.

Das ist so wie bei einem Computer ohne Strom. Die Daten sind zwar alle auf der Platte, aber es passiert einfach nichts, weil die Energie fehlt.

Außerdem sind die in unseren Zellen gespeicherten Daten nicht mit denen auf einem Computer zu vergleichen.
Ich würde sie mit den Sternen im All vergleichen, unantastbar.

Google möchte doch nur protzen. Halte das eher für einen Gag, Angstmache oder ganz einfach für Selbstüberschätzung.

Es ist wie eine Kopie deines Bewusstseins wie wenn du ein Schaf klonst. Das ursprüngliche Schaf lebt und denkt aber nicht im geklonten, sondern ist eigenständig. So ist es auch beim menschlichen Hirn. Es ist lediglich eine Kopie, die am Zeitpunkt x gemacht wurde, bis dahin ist alles gleich. Doch ab da wird sich das original und die Kopie unabhängig voneinander weiterentwickeln, vorausgesetzt man setzt die Kopie in ein Lebewesen oder in eine entsprechende Software (KI) ein.

Wenn du, also das original stirbt, bist du tot, da du mit nur einem Hirn verbunden bist. Die Kopie hat keinen Einfluss auf dich.

Es seidenn man würde dein primäres Hirn mit einem elektronischen Kreuzen und verschmelzen lassen, dann könnte ich mir vorstellen, dass man dich nach dem Tod enthaupten kann und auf einen neuen Körper den Kopf verpflanzt, womit das Leben mit dem selben Bewusstsein fortgesetzt werden kann.

Klingt kompliziert, ist es auch, lese halt öfters meine Meinung dazu durch falls es dich interessiert :)

ich glaube ich habe verstanden was du sagen wolltest und es klingt plausibel. Danke

0

Sich "hochzuladen" heißt nicht weiter zu leben.

Ich würde nie auf die Idee kommen, weil ich davon gar nichts hätte, auch wenn mir dafür jemand Millionen anbieten würde. Meine Gedanken gehören mir und gehen keinen was an. Überleg mal, die wissen dann ALLES, auch das schlechte oder moralisch verwerfliche was du getan hast. Jedes Geheimnis, Dinge die du nie jemandem erzählen würdest.

natürlich lebst du physikalisch nicht weiter, aber da dein Hirn in der Cloud simuliert wirst, denkst du, dass du existierst. Du musst dir dann die Cloud so etwas wie einen allwissenden Gott vorstellen, ein realer Gott weiß auch jetzt schon alles über dich ...

0
@TankGirl18

Das Hirn ist zwar "hochgeladen" und alle Informationen von Dingen die du erlebt hast kann jeder sehen, aber du exisiterst dann auch da nicht. Das Hirn denkt dann nicht selbstständig weiter, es sind lediglich die Informationen abgelegt.

Vergleichbar mit Wikipedia, nur kannst du dann nach Ereignissen suchen. Wikipedia denkt aber auch nicht selbstständig, es ist auch nur eine "Informationsablage"

Ich verstehe deine Sicht, du würdest gerne "weiterdenken" können wenn du tot bist, aber das ist nicht möglich. So wie du jetzt und hier bist, wird es dich auch digital kein zweites mal geben.

Es wird nur so schön phantastisch suggeriert nach dem Motto wir sind unsterblich wenn wir unser Hirn digitalisieren. Das ist schwachsinn, wenn wir tod sind, sind wir tod. Wenn danach unsere Gedanken irgendwie erhalten bleiben, dann denken wir dennoch nicht weiter.

Es hört sich halt toll und besser an als "wir wollen wirklich ALLES von dir wissen":

0

Ich verstehe die neuheit daran nicht. Aber gut, selbst wenn das vollautomatisiert ginge wäre doch -hoffentlich- kein mensch so blöd das angebot zu nutzen

naja mit Alzheimer würde ich mir das zb überlegen

0

nun gut der Witz ist nur ob du mit alzheimer noch dran glaubst an das was du siehst und du wirklich das ganze wissen möchtest. nun stell dir mal vor wieviele daten du hast. selbst wenn du möchtest könntest du um auf einen tag zurückblicken zu können tage oder gar wochen investieren um an deine gewünschte Information zu kommen. ausserdem ist das nicht grade ungefährlich. Leute mit alzheimer könnten auf den ersten blick davon profitieren, auf den zweiten noch mehr in den ruin stürzen. man könnte sie systematisch durch die Erfindung ausbeuten wenn sie dem system vertrauen

0

also bevor ich mich hochlade, ziehe ich mir noch ne Nase Crystal oder so, dann lade ich mich für immer high und voll gut drauf hoch :-) ...

1

der witz ist nur DU hast rein garnichts davon. nichts positives. die wirkung wirst du nicht speichern können. nur das du das gemacht hast. wie sehr das strafverfolgungsbehördern und/oder den arbeitgeber und die familie freuen wird kannst du dir ja vorstellen.

0

jeder profitiert von den infos nur du nicht. angenommen die zielperson verstirbt kann problemlos alles an wissen und ressourcen wie geld nennen wir es mal "illegal" geklaut werden. auch zu Lebenszeit ist das ein sehr riskantes unterfangen

0

Was möchtest Du wissen?