Was haltet ihr von Menschen,die einem ständig ins Wort fallen?

Das Ergebnis basiert auf 32 Abstimmungen

finde ich respektlos 53%
diese leute haben eine schlechte erziehung genossen 21%
finde ich total normal.mache ich eigentlich immer 9%
sonstiges... 6%
ich hasse das 6%
wer am lautesten redet gewinnt immer 3%
Wayne 0%

15 Antworten

Das kommt auf Herkunft und Kulturkreis an. In Peru ist es z.B. ein ganz normales Verhalten, waehrend es in den Nachbarlaendern als Beweis fuer flegelhaftes Verhalten und mangelndes Selbstbewusstsein gilt. (Nur ungebildete Wichtigtuer tun sowas) In den meisten Laendern der Welt gilt es als sehr unflaetig. In einigen Laendern - z.B. Asien und auch Russland ist es ein Zeichen auf die gesellschaftliche Stellung der Gespraechsteilnehmer: Hoehergestellte durfen Menschen mit niedrigerem Rang unterbrechen, umgekehrt nicht. In Malaysia habe ich mehrmals beobachtet, wie Frauen, die in der Oeffentlichkeit einem Mann ins Wort fielen, geohrfeigt wurden (Mit schweigender Zustimmung der Anwesenden. (Es gab deshalb mal einen Eklat zwischen Singapore und Japan gegen Malaysia, da es sich bei den Geohrfeigten um Frauen aus Diplomatischen Kreisen aus Japan bzw Singapore handelte) Und in England werden Parlamentarier des Saales verwiessen, wenn sie Anderen ins Wort fallen. In Mittel-Europa entstand mit dem Codex Carolensis (ab ca 800 ) eine oeffentliche Hackordnung: Hoehergestellte durften Untergeordnete unterbrechen, umgekehrt nicht. Die Ordnung war: Hochadel, dann hoeherer Clerus, Unterer Adel, unterer Clerus. Vertreter der Obrigkeit, aeltere Maenner, Maenner, maennliche Kinder (teilweise nur auf Wortzuteilung. Leibeigene und Frauen durften in der Oeffentlichkeit ueberhaupt nicht das Wort ergreifen, und riskierten ausgepeitscht zu werden) Nach Wegfall dieser "Hackordnung" fielen diese Regeln auch weg, und es ist ueblich, dass sich jeder fuer wichtig halten darf, und das Wort ergreift, wann und wie es ihm passt. Teilweise wird dies auch benutzt, um eine neue Hackordnung zu erzwingen, z.B. in Firmen. Dies gilt aber nur fuer Teile des Deutschen, Franzosischen und Italienischen Sprachraums. Schweiz und Oesterreich, wo ja auch Deutsch gesprochen wird, dulden dies aber nicht (nicht mehr)

ich hasse das

Ich bin so ein Mensch der das macht. Es ist mir selbst lästig und ich muss immer mal wieder ermahnt werden. Inzwischen habe ich mich sehr oft damit beschäftigt und versucht die Ursache zu ergründen. 

Mein Mann hat mir dabei geholfen... Ich kann mir einfach meine zurecht gelegten Antworten nicht merken. 

Es gibt es drei Varianten:

Ich falle ins Wort..

Und die zweite ist ich merke mir meine Antwort. Dann höre ich leider den Rest des gesagten von meinem Gegenüber nicht mehr, weil ich nicht mehr zuhören kann.

Die dritte... Ich höre bis zum Ende zu, und weiß nicht mehr was ich sagen wollte.

Die Lösung die wir dafür gefunden haben, die leider nicht immer funktioniert , weil ich nicht jedesmal einen Zettel und Stift dabei habe...

Ich notiere mir meinen Antworten. 

Wie gesagt.. ich mache das nicht absichtlich und es ist mir auch selbst sehr lästig.

diese leute haben eine schlechte erziehung genossen

Kommt so etwas öfters bei der gleichen Person vor, bitte ich zuerst darum, mir nicht ins Wort zu fallen, fruchtet das nicht, versuche ich, einfach unbeirrt weiterzureden.

Was haltet ihr von Menschen, die permanent schlechte Laune haben?

Ein Freund von mir ist STÄNDIG am jammern, wegen irgendwelchen kleinigkeiten. er sagt, er will nicht mehr leben, heult, mault jeden an. Mich persönlich nervt das total, da er 1. das schönste leben hat und 2. meiner meinung nach nur aufmerksamkeit will. reagiere ich über oder wie steht ihr dazu?

...zur Frage

was kann man tun wen einer ständig das letzte wort haben muss alles besser wissen muss und alles

kommentieren muss(sorry hatte oben kein platzt mehr) weil eine person in meiner klasse nervt alles besser wissen und machen muss und immer das letzte wort haben muss meine lerhrerin hatt auch schon gesagt das er mal die klape halten soll der nervt so der massen helft mir BBBBBIIIIIIIIIIIIIIItttttttteeeeeeeeeeeeee und zwar schnell

...zur Frage

Wieso ist man unfreundlich, wenn man Hallo, Bitte, Danke usw nicht erwidert?

Finde diese "Höflichkeitswörter" aufgezwungen. Man sagt diese um gegenüber der anderen Person "freundlich" zu wirken. Dadurch ist es nicht echt, weil man die andere Person dazu bringt zu glauben man sei freundlich. Würde man es nicht erwidern ist man das Gegenteil. Man hat sozusagen keine Wahl und es wird einem das Hallo, Bitte, Danke usw. aufgezwungen. Wie soll man damit umgehen? Weil eigentlich möchte ich es nicht jeden Tag sagen. Zb wenn man eine Person auf der Arbeit jeden Tag sieht und diese nicht mag. Doch in uns Menschen scheint es so "programmiert" zu sein.

...zur Frage

Wieso wollen mir keine Wörter einfallen?

Wenn ich mit Menschen rede/kommuniziere, fallen mir keine Wörter ein. Ich kann mich nicht mehr ausdrücken. Das passiert mir ständig. Ich habe extreme Redehemmungen

...zur Frage

Anderes Wort für "Der Gemobbte"?

Fallen euch Wörter ein, wie man einen gemobbten Menschen nennen kann. (Außschließlich der Gemobbte) Danke !

...zur Frage

Er will immer das letzte wort haben?

Hey. Ich schreibe mit einem jungen. Er ist 16, ich bin 15. Er schreibt mich so gut wie immer an. Wir schreiben dann und ich will iwann das Gespräch beenden. Er antwortet aber IMMER als letztes. Selbst wenn es nur ein lachender smiley ist oder so. Ich finde das nicht sonderlich schlimm weil ich nicht gerne das letzte wort in einem Chat habe, aber was soll das bedeuten?? Es nervt nicht, aber ich wollte mal fragen was ihr davon haltet... xD

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?