Was haltet ihr von meiner Wattpad Story?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Achtung, vernichtende Kritik

nur weiterlesen wenn du damit umgehen kannst:

.) Cover

Das Cover wirkt für die Zusammenfassung falsch gestaltet. Der Mond sollte nicht unten, zu ihren Füßen liegen, sondern weit über ihr stehen, sodass er das zu erreichende Ziel darstellt und nicht etwas worüber man unterwegs einfach so treten kann.

Bisher wirkt die Hauptfigur nicht wie jemand der solche Kleider tragen würde, ich würde da eher ein Mädchen das Hosen trägt als Motiv wählen.

.) Zusammenfassung

Du erwähnst in den ersten 2 Sätzen gleich 2 Mal dass sie gute/beste Noten braucht.

Das wirkt erstens tollpatschig und zweitens ist es nicht wahr. Astronomie ist ein ganz normales Studium, die Voraussetzungen um sich für diesen Studiengang einzutragen sind dieselben wie bei jedem anderen Studium.

Der Abschluss der höherbildenen Schule interessiert niemanden, nicht einmal die NASA. Wichtig sind die Leistungen während des Studiums, nicht die davor.

Man kann auch mit einem alternativen Abschluss Astronomie studieren.

Mein Tipp: Bleib bei deinen Geschichten unbedingt in deinem eigenen Erfahrungskreis. Schreibe nicht über Themen die deine eigenen Erfahrungen übersteigen.

Du hast sehr eindeutig keine Erfahrungen mit dem Studium/Studieren an sich, deshalb kommt die Beschreibung der Gesamtstituation auch so stümperhaft und holprig herüber.

.) Perspektive

Wie viele JungautorInnen wählst du den Ich-Erzähler (keine Ahnung warum dieser Erzählstil bei Anfängern so beliebt ist), aber wie die meisten schaffst du es nicht die Vorzüge des Erzählstils voll auszunutzen.

Auch wenn deine Geschichte um einiges besser geschrieben ist andere Geschichten die ich mir hier schon angetan habe, es fehlt einfach noch zu viel.

Du gehst viel zu wenig auf die Eindrücke der Figur ein, was sieht sie, was hört sie, was riecht sie, was schmeckt sie (Kreidestaub zum Beispiel kann man wörtlich in der Luft schmecken), was fühlt sie haptisch, was fühlt sie emotional, was denkt sie?

Wer ist sie?

Ich habe beim Lesen nicht das Gefühl die Geschichte selbst zu erleben und genau das sollte der Erzählstil erzeugen, das Gefühl selbst Teil der Geschichte zu sein.

Dafür ist die Erzählung jedoch viel zu trocken.

.) Kapitel

Das erste Kapitel hat die Aufgabe den LeserInnen die Figur und die Welt in der sie lebt näher zu bringen. Du musst ihnen die Figur nahelegen, sie so erklären und beschreiben dass sie die Figur am Ende des Kapitels kennen, das sie wissen wer das eigentlich ist und unter welchen Umständen sie lebt.

Nach dem Lesen des ersten Kapitels kenne ich dir Figur kein bisschen besser als vorher. Ich hab keine Ahnung was sie fühlt und weiß nur extrem oberflächlich von ihren Gedanken und Einstellungen.

So ein erstes Kapitel macht in keinster Weise Lust darauf weiterzulesen, es fehlt einfach an allem.

Metaphorisch gesprochen hast du mir einen Teller heißen Wassers in dem vereinzelt Karottenstückchen schwimmen, aufgetischt und nennst das eine Vichyssoise.

(Vichyssoise=kalt servierte Kartoffel-Lauch-Cremesuppe)

.) Fazit

Lösch die ganze Geschichte und fang noch einmal von vorne an. Informiere dich zuvor eingehend über das Astronomie-Studium und mach dir klar wer deine Figuren tatsächlich sind.

Überlege ob du den Ich-Erzähler wirklich brauchst und wenn du ihn benutzen willst, dann mach dir klar dass deine Leser die Figur werden sollen, wenn sie die Geschichte lesen.

Inkludiere sooft wie möglich alle Sinne und zeige die gesamte Gedanken- und Gefühlswelt der Figur.

Nutze das erste Kapitel um die Figur vorzustellen, verzichte auf Beschreibungen von Klamotten, wichtiger ist zu erzählen wie sich die Figuren verhalten. Wie sie sich kleiden, kannst du in einem kurzen Satz nebenbei erwähnen, das ist absolut zweitrangig.

(z.B.: Er trug ausschließlich sündhaft teure Markenkleidung. oder: Grob geschätzt trug er ein halbes Jahr ihres Taschengeldes am Körper.)

Mach dir bewusst dass WIE du in der Ich-Perspektive die Welt beschreibst, die Sicht der Figur ist. Bewerte alle Eindrücke positiv, negativ oder neutral und verrate so wie die Figur zu den jeweiligen Eindrücken steht.

Das erste Kapitel sollte mindestens drei Mal so lang sein als es jetzt ist um ein gutes erstes Kapitel zu sein.

Wenn ich die Geschichte auf einer Skala von 1-10 bewerten müsste, wobei 1 "Twilight" und 10 "Der Herr der Ringe" darstellt, ist deine Geschichte auf einer 4.

Unterdurchschnittlich, aber mit dem Potential zur Verbesserung und kein reiner Reinfall.

Ich habe mir das nun alles durchgelesen und ich finde den Klappentext und das Cover sehr gut. Der Klappentext klingt interessant. Für die ersten Kapitel sind sie ziemlich gut. Es ist schwierig in die Geschichte reinzukommen, wenn man sie selber schreibt ich kenn das. Aber dir scheint es gut gelungen zu sein. Der Schreibstil ist sehr gut finde ich. Es ist sehr gut verständlich. Bis auf ein paar kleinere Rechtschreibfehler ist es wirklich ziemlich gut finde ich. Ein paar kleine Fehler passieren einem immer auch mir und ich schreibe schon mindestens 2 bis 3 Jahre. Mit der Zeit kommt man da schon rein und man entwickelt sich weiter und die Stilistik von einem kann sich auch ein wenig ändern (jedenfalls war es bei mir der Fall.

Wenn du willst kannst du dir auch mal meine Sachen durchschauen. Dann kannst du sehen wie man sich in der Zeit verändern kann und wie man sich entwickelt. Würde mich jedenfalls freuen :)

Ich persönlich finde es nichts neues. Sky und Tyler heißen gefühlt 90% aller Protagonisten, dieses "er nervt und stört bei zielen" ist auch 08/15 - irgendwann kommen sie zusammen und alle sind glücklich, sie erreicht ihre Ziele und bekommt ne Tochter namens Hope...

Was möchtest Du wissen?