Was haltet ihr von meiner Idee (Kaninchen)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

dass ich sie täglich ca. 30 min unter meiner Aufsicht  in einem mobilen Freigehege fressen und hoppeln lasse.

Und was sollen sie davon haben? Das Umtopfen der Tiere aus ihrem Freigehege in ein mobiles Gehege bedeutet Streß. Die neue Umgebung bedeutet Streß. Und wofür? Für eine halbe Stunde auf Gras? Was soll das bringen für Tiere, die den ganzen Tag über fressen müssen und so nicht die Wahl haben, was sie in welchen Anteilen zu sich nehmen?

Ich persönlich hätte auch keine Lust, jeden Tag einen anderen Quadratmeter Wiese nach eventuell darin sprießenden Giftpflanzen abzusuchen.

Die Tiere fahren deutlich besser, wenn du ihnen hochwertiges Heu besorgst. Also nicht irgendwelchen spreißligen Mist aus dem Supermarkt oder gilbliche dicke Halme vom Bauern, sondern schonend getrocknetes Heu mit Kräutern etc. Das ist einem Rasen deutlich überlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Haeschenfan
14.04.2016, 15:29

Hey!

Meine stürzen sich immer sofort auf das Gras wenn ich ihnen mal was bringe. Ich denke, dass es schöner für sie ist, auch mal Gras zu fressen als nur Heu. 

Und eine Stelle kann man ja mehrmals nutzen. 

Ich besorge mein Heu immer im Internet oder vom Fressnapf. Bauern haben wir leider nicht in der Nähe...

Meinst du echt, dass es ihnen nicht gefallen wird?

0

Sehr schlechte Idee. Kaninchen sind der territorial bezogene Tiere, für die bedeuten es jedes mal Stress wenn du sie in dieses Gehege setzt. Pflück ihnen lieber weiterhin Gras, damit sind sie weitaus glücklicher. Und ich meine ob du jetzt 30 min neben ihnen sitzt oder ob du ein paar Minuten Gras pflückst macht doch auch keinen größeren Zeitaufwand?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Haeschenfan
15.04.2016, 13:51

Ich möchte es jetzt auch nicht mehr machen, aber 30min Kaninchen beobachten ist für mich schöner als 30min Gras pflücken...

0

Ich finde diese Idee nicht unbedingt schlecht. Ich mache das mit meinen Kaninchen auch und hatte zuerst das ganz gleiche Außengehege wie das von Fressnapf. Von diesem Außengehege würde ich dir aber unbedingt abraten! Meine Kaninchen sind da immer drüber geklettert und ausgebüxt. Außerdem ist das Gehege viel zu klein. Also ich kann es nicht gerade weiterempfehlen...

Noch zu deiner Idee:

Meine Kaninchen haben sich nie wirklich wohl gefühlt wenn sie in dem anderen Gehege waren, deshalb habe ich von ihrem Gehege einen Durchgang zu einem (selbsgebauten) Außengehege gemacht. Wenn ich zuhause und im Garten bin kann ich den Durchgang öffnen und meine kleinen Hoppler können wenn sie wollen raus und wieder rein.

Diese Art kann ich nur weiter empfehlen, weil sich die Kaninchen immer in ihr "Zuhause" zurückziehen können.

Ich hoffe ich konnte weiterhelfen,

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es gut da gras pflücken sehr lange dauert.du kannst aber auch einfach ein netz darüber tun damit keine Vögel kommen und sie dann länger ohne Beaufsichtigung da lassen( trotzdem mal zwischen durch gucken das sie keine Löcher buddeln)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Haeschenfan
14.04.2016, 15:21

Durch Netze kommen die meistens noch durch. Ich konnte bei unseren Nachbarn mal beobachten wie ne Katze auf das Netz gesprungen ist. 3 Meerschweinchen waren nachher tot...

0
Kommentar von monara1988
14.04.2016, 15:35

Netze sind nie gut, da sie kaum ein Tier wirklich abhalten...

3

Baue dir einen Käfig, 2x2m 60 cm hoch. rings herum mit Hasendraht und oben dünnes Trapezblech als Dach. Kaninchen brauchen Schatten, damit sie sich nicht unten rausgraben, nagelst du von unten Latten im Abstand von 6,5 cm an. Die Kaninchen können nun das Gras zwischen den Latten fressen, aber nicht abhauen. den Käfig verrutscht man jeden Tag weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?