Was haltet ihr von meiner Entscheidung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich kann dich verstehen.. Teilweise zumindest. Aber das wird dich auf Dauer nicht glücklich machen :/ du wirst komplett vereinsamen und unglücklich werden. Du solltest wieder rausgehen, langsam herantasten erst in den Garten, dann auf die Straße vor dem Haus, dann ein paar Meter weiter.. Schritt für schritt jeden Tag eineb Meter weiter :) du wirst eine neue Freundin finden die dich aufbaut anstatt dich runtermachen und irgendwann wirst du auch wieder auf deine Freunde zugehen können. Wünsch dir viel Glück und vorallem dass du es schaffst und endlich mal wieder vor die Tür gehst! Das ganze Leben liegt noch vor dir!!

Danke für deine Unterstützung!

Das Einzige, was mir noch Angst macht ist, dass meine Freundin teilweise eigengefährdet ist und ich Angst vor ihrer Reaktion habe, wenn ich Schluss mache.

Sollte ich mich vielleicht einfach sehr langsam distanzieren, immer kälter werden und mir mehr Zeit lassen, zu antworten? Meinst du, dass das die Trauer reduzieren könnte?

0

ich weiß nicht ob es das unbedingt besser machen würde. Das würde die Trauer dann nur in die Länge ziehen :/ schreib ihr einfach ehrlich was du fühlst und ruf evtl noch bei ihr Zuhause an und sprich mit ihren Eltern, damit sie sich anschließend um sie kümmern können, so dass sie sich nichts antut. Aber du musst in der Hinsicht jetzt einfach nur an dich denken, damit du dein Leben wieder in den Griff bekommst! Das ist jetzt die Priorität :)

0

Ich finde, wenn du Schluss machen willst, solltest du das tun. Mir selber gefällt öfters die Idee mit kein Kontakt zur Außenwelt, jedoch ist das nicht all zu gesund.

Vielleicht findest du ja ein paar nette Freunde in deiner Umgebung/Internet mit denen du was draußen unternehmen möchtest. 

Stockenhuber sein- schön und gut aber nicht komplette Isolation.

Hallo,

Deine Gedankenweise erinnert mich sehr an den Film 'Into The Wild', könntest du dir vielleicht a mal anschauen :)
Viele verstehen dich, jeder hatte schon mal den Gedanken aus der Gesellschaft auszubrechen. Das Problem ist jedoch, dass wir schon von der Genetik her soziale Wesen sind - Kontaktabbruch wird somit auf Dauer zur starken Vereinsamung und Depressionen führen. Bezüglich sozialer Phobie: Man kann lernen mit dieser Erkrankung umzugehen. Dafür müsstest du einen Therapeuten aufsuchen, aber es hilft wirklich!
Zu deiner Freundin: Sage es ihr direkt, dass du nicht mehr das Gleiche empfindest wie ursprünglich. Du kannst da ja nichts gegen machen, (Liebes-)Gefühle können wir leider nicht kontrollieren. Aber sage ihr, in ihrem Zustand, besser nicht, dass du genervt von ihr wärst, dass würde sie wahrscheinlich sehr verletzen.
Hoffe, ich konnte dir ein wenig weiter helfen :) LG

Den Film werde ich mir bei Gelegenheit mal anschauen :)

Das mit dem sozialen Wesen sagen mir viele. Ich war schon 2 Mal in einer Klinik - hat bis jetzt nicht so viel gebracht, aber was solls - vielleicht ja beim 3. Mal

Meine Therapeuten waren immer sehr verwundert, wie gut ich mit dem Alleinsein umgehen kann. Am Liebsten würde ich nur noch alleine leben - naja, mal sehen, wie ich das im Beruf (falls ich doch noch irgendwie einen Abschluss bekomme) arrangiere.

Ich werde mich von meiner Freundin ganz langsam trennen. Immer distanzierter werden. Keine Beleidigungen, kein Streit :)

Vielen Dank für deine Antwort :)

0

Du sollst nicht vor den Problemen weglaufen! natürlichen verstehe ich deine Lage und kann auch deine Reaktionen nachvollziehen aber du sollst dich den Problemen stellen und die nicht ganz von der Außenwelt abschirmen. in deiner Zukunft und dem Beruf brauchst du immer teamwork....

Das ist klar, ich werde mich vielleicht auch bald in Therapie begeben. Aber diese ganzen Probleme, die mir meine Freundin durch ihr depressives Verhalten, macht, gehen echt zu weit.

Ich werde mir, sobald ich noch irgendwie einen Abschluss bekomme, einen Job suchen bei welchem ich möglichst wenig im team arbeiten muss.

Ich verdiene derzeit schon etwas Geld als Programmierer.

0
@dkjbfdkjbfkjeu

okay   :)

ich wünsche dir weiterhin in deinem leben alles gute und hoffe du wirst dein Ziel erreichen......

0

Man man man das klingt nach meinen Problem damals das sieht sehr Stark danach aus als wollte deine Freundin nur aufmerksamkeit ist nicht böse gemeint aber das scheint so zu sein. Natürlich kann ich dein Verhalten verstehen wenn es dich wirklich runter zieht dann trenn dich Lieber auch wenn du ihr damit das Herz brichst oder besser sag ihr das du selber fertig bist und dich nicht auch noch darum kümmern kannst trau dich und lauf nicht vor deinen Problemen weg du kannst es schaffen wider in die ausen Welt zu gehen es tut nicht gut dich zu Isolieren aber das weist du ja selbst,  wenn du selber hilfe brauchst schreib mir hier auf gutefrage einfach ne naricht ich helfe menschen gerne.

Du musst selber wissen ob du schluß  machst oder nicht nicht. Auf der anderen Seite solltest du nicht vor den Problemen wegrennen.

Gerade jetzt braucht dich deine Freundin, aber du sagtest ja, dass du sie nicht richtig liebst.

Ich bin mehr ehrlich gesagt nicht sicher, ob ich sie nicht doch noch liebe - lies dir mal meine anderen Fragen an. Es ist alles derzeit nur sehr "überwältigend". Besonders für so Sensibelchen wie mich...

0
@dkjbfdkjbfkjeu

Ja kann dich verstehn, aber wenn du sie wirklich leibst solltest du zur ihr halten.

0

Was möchtest Du wissen?