Was haltet ihr von LGBTQ+, Gleichgeschlechtlicher Ehe?

Das Ergebnis basiert auf 90 Abstimmungen

Aktzepiere/unterstütze es 50%
Gehöre dazu 30%
Aktzeptiere/Unterstütze es nich 13%
Bahhhhhhhh solche leute sind ekelhaft🤢 6%
Setze mich dafür ein 1%

23 Antworten

Gehöre dazu
Wenn ihr eine Antwort ankreuzt, die unter anderem sagt, dass ihr es nd unterstützt, bitte schreiben, warum!

ich weiß nicht, was das nd in dem Satz heißt, ich vermute einfach, dass dir da versehentlich zwei Buchstaben reingerutscht sind, die keine Bedeutung haben. Also antworte ich mal:)

Ich finde es gut und richtig, dass es das gibt und dass zwei Menschen, die einander lieben, auf diese Weise ihrem Miteinander einen rechtlich geschützten Rahmen geben können.

Es heisst nicht.trotzdem danke für die antwort :)

0
Aktzepiere/unterstütze es

Jeder hat das Recht darauf, nach seiner Art glücklich zu werden. Dazu gehört aber auch, nicht die zu verachten, die anders sind.

Weder noch. Ich akzeptiere es, denn Leben und leben lassen. Mir ist es egal wer wen liebt, solange ich mich nicht anpassen muss. Ich unterstütze sie dennoch nicht, denn ich finde viele Aktionen unnötig. Wie zum Beispiel der Pride Month finde ich dumm, der Kern der ganzen Sache ist doch, dass alle gleich behandelt werden möchten und durch diese Sachen werden diese Menschen doch zu etwas spezielles gemacht, was den Grund für diese Community widerspricht. Genau so ist es beim erfinden von eigenen Pronomen, so werden diese Menschen als speziell gesehen, weil sie eben anders bezeichnet werden wollen.

Genau so ist es, dass jeder es als Beleidigung ansieht sobald Kritik fällt. Viele Schwule, Lesben, Transgender usw. unterstützen die Community selbst nicht, weil es eben albern wird. Wieso sollte ich die dann unterstützen, obwohl ich nicht mal dazugehöre?

"Transe" ist übrigens für die meisten Trans*personen eine Beleidigung.

6
@Gazadael

Na komm Transe ist jetzt doch nicht was schlimmes. Wie soll ich die denn sonst nennen?

0
@ItzNo3l

Doch, ist es. Genau so wie du einen schwulen Mann auch nicht als "Schw*chtel" bezeichnen würdest. Und wie wäre es mit Transgender? Transsexuelle? Transpersonen, Transmenschen, Transfrauen, Transmänner? Es ist nun wirklich nicht so schwer, einen Begriff zu benutzen, der kein Schimpfwort ist.

4
@ItzNo3l

Transe ist ein abwertender und beleidigender Begriff den wirklich nur deport verwenden. Und der Begriff war schon IMMER beleidigend gemeint egal ob nun auf Transmenschen oder Transvestiten bezogen.

2
@Gazadael

Na gut von jetzt an nenne ich sie: Rasse, abstammend von den Affen intelligentere Spezies, mit einem Gelüste nach dem jeweiligen hochachtungsvollen Geschlecht gegenteilige Gattung, jener augenscheinlich nach dem umgekehrten Geschlecht kongruiert und dem Pronomen der sich widersprüchlichen Gattung angesprochen werden möge.

Ich hoffe ich konnte jetzt niemanden verletzen.

0
@ItzNo3l

Einfach statt eines Schimpfwortes ein 5 Buchstaben längeres nettes Wort zu benutzen war wohl echt zu viel verlangt, was?

5
@Gazadael

War nur spass tut mir leid ich habs schon verstanden, ich hab es auch in meiner Antwort abgeändert.

1
Aktzepiere/unterstütze es

Hi! 👋

Also mir ist es relativ egal. Wenn jetzt z:B meine beste Freundin bi/lesbisch wär, würde ich sie unterstützen. Aber ich würde jetzt nicht gleich einen Fan Club aufmachen.(Übertreibung)😅

LG

Mir persönlich ist vollkommen egal wer mit wem sex haben will, wer wen heiraten will oder als was sich selbst jemand sieh.

Zumindest einige aussagen der LGBT community sehe ich durchaus kritisch. Aber das thema ist mir zu allgemein um jetzt da random irgendwelche kritiken zu äussern.

Ja manche leuten übertreiben echt. Die finden es homophob das auf ampeln keine non binary personen sind🤦🏼

1
@paulSuicideSuad

Das habe ich noch nicht gehört. XD

Wie stellen die sich das vor? Woran würde man denn eine nonbinary person auf einer ampel erkennen?

0
@FouLou

Ich weiss es auch nicht. Die finden auch filme homophob in denen keine LGBTQ+ Charaktere vorkommen. Manche sind echt dumm

0
@paulSuicideSuad

Komisch warum hören nur Leute so was die nicht selber dazu gehören, aber ich hab noch nie von so was gehört.

Manch einer munkelt ja da möchte wer Unruhe stiften.

1
@LukaUndShiba

Das mit der Ampel kommt nicht mal von Personen die zu LGBTQ+ gehören

sondern von einer sehr schlechten "Feministin" oder was auch immer diese Frau sein soll (was auch schon alt ist) versteht mich nicht falsch Feminismus ist sehr gut aber sich über das ampelmännchen aufzuregen ist dann doch unnötig

gibt viel wichtigere Dinge zum Beispiel das Frauen genauso viel verdienen wie Männer im selben Beruf

1

Was möchtest Du wissen?