Was haltet ihr von Leuten die hinter Rücken anderer schlechte Tatsachen behaupten?

7 Antworten

Hi Afdfeind (Geiler Name!),

ich BEHAUPTE mal, das Dich selber persönlich Deine Frage betroffen hat. Das also jemand hinter Deinem Rücken eine Tatsache behauptete, egal ob sie stimmte, erfunden oder halbwegs wahr ist. Ich BEHAUPTE es einfach mal, ohne genaueres darüber zu wissen, ohne Dich genauer zu kennen, ohne die Situation an sich überhaupt zu kenne. Ich stelle einfach eine Behauptung in den Raum und die muss weder Wahr noch Falsch sein. Ich spekuliere also, wie so ein Typ, der an der Börse spekuliert. Entweder liege ich richtig oder falsch.

Und genauso Hand habe ich es auch mit solchen Behauptungen. Es sind Spekulationen. Behaupten kann jeder irgend was. Egal was! Beispiel: "Anhang von Zeugenaussagen behaupte ich, das Hitler Selbstmord begangen hat und seine Leiche verbrannt wurde!" ODER "Ich behaupte, das Hitler überlebt hat und die Zeugenaussagen aus Treue zu Hitler falsch aussagen waren um ihn zu schützen!" Wenn es um Beweise geht: Es gibt Knochenreste von Hitler, mehrere Aussagen von Zeugen, die das erstere Untermauern." "Es gibt keine Beweise, die ich anführen könnte um das zweite Beispiel zu untermauern!" Anhang der Beweise wäre somit, vor Gericht, die erste Behauptung glaubwürdiger als die zweite.

Zurück zur eigentlichen Frage:

Was haltet ihr von Leuten die hinter Rücken anderer schlechte Tatsachen behaupten?

Diese Leute wollen sich entweder wichtig machen, sich besser darstellen und/oder andere in Misskredit bringen um eigenen Vorteil/Nutzen ziehen. Sie sind vielleicht auch neidisch auf die und/oder haben eine Ablehnung gegen diese Personen. Behauptungen aufstellen kann JEDER, diese aber auch beweisen können die wenigsten! So lange keine Beweise für deren Behauptungen erbracht sind (und damit meine ich nicht: Der Kumpel von einem Kumpel hat gehört wie die Freundin von X sagte...") sondern halt handfeste Beweise, die auch vor Gericht stand halten würden, würde ich solche Behauptungen schlicht weg und ergreifen als Bullshit abtun! Wenn was wahres dran ist, dann gibt es dafür auch Beweise. Vielleicht nicht sofort, und vielleicht auch nicht morgen, aber irgend wann und bis dahin... Im Zweifel für den Angeklagten!

Wer Behauptungen aufwirft ohne Beweise ist ein wichtigtue (Große Schnauze und nichts dahinter) und wenn derjenige keine Beweise erbringen kann, die seine Behauptungen untermauert, ist halt ein Sprücheklopfer, dessen Äußerungen mit Vorsicht genießen muss und im schlimmsten Falle einfach nicht wirklich ernst nehmen muss. Eher so im Sinne: "Oh, ah, interessant" Und sich dabei denkt: "Laber mal weiter, gibt interessantere Märchen als Dein Gesülze!" Kurz gesagt, solche Leute sind weniger glaubwürdig!

Hoffe, ich konnte Dir etwas helfen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Sowas heißt Intrigue und ist etwas unerhört Perfides.

Kommt viel bei Shakespeare in den Stücken vor, besonders The Two Gentlemen oF Verona, dt.Titel weiß ich nicht, ein Musterstück zum Thema Verleumdung und Intrigue. Auch im Stück Othello.

Das kann furchtbare Folgen haben. Die Wahrheit kommt meist irgendwann ans Licht ,aber da ist es oft schon zu spät.

Wenn es Tatsachen sind, darf man sie gerne aussprechen. Schlimm sind die, die sich was zurechtspinnen.

Solche Leute finde ich mega-dumm.

finde ich gut

hab ich auch gedacht XD

0

Was möchtest Du wissen?