Was haltet ihr von Kiosk Besitzern die sehr vielen Minderjährigen Zigaretten verkaufen, sollte man das melden oder einfach so lassen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo! Man sollte das melden. wenn er das macht dann sicher auch öfters. zumal sich sowas herum spricht.

Und meistens ist es dann mit Alkohol auch so. 

Das geht nicht, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schwierig ...was er macht geht gar nicht, aber jmd anschwärzen und damit seine Existenz zerstören ...ist auch mies. Er könnte dicht machen, wenn sich die Fälle bewahrheiten und nachweisen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elilein
10.11.2016, 07:16

Wenn jemand Straftaten begeht muss er damit rechnen, dass seine Existenz zerstört ist wenn es rauskommt, das sollte ihm vorher klar sein. Oder sollte man Vergewaltigungen auch nicht anzeigen, weil danach das Leben des Vergewaltigers gesellschaftlich zerstört ist?

2
Kommentar von Kandahar
10.11.2016, 07:18

Das sollte sich jeder Kioskbetreiber vorher klarmachen. Man kann ja aus Rücksicht auf deren Existenz nicht geltendes Recht außer Kraft setzen.

0
Kommentar von diladrie
10.11.2016, 07:34

Rockylady... bin aufjedenfall deiner meinung sind doch alles assis hier.

0

Das würde ich auf jeden Fall melden. Strafen reichen von Geldstrafen bis zur Ladenschließung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sollte man auf jeden Fall melden.

Wenn diese Kiosk-Betreiberin das erste Mal aufällig ist, dann passiert nicht viel. Sie wird ermahnt und es findet ein aufklärendes Gespräch statt.

Ist sie schon häufiger aufgefallen, dann kann es teuer werden.
Verstöße gegen den Jugendschutz werden normalerweise mit empfindlichen Geldbußen von 500 bis 2000 Euro geahndet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das würde ich auf jeden Fall melden. Was ihn erwarten würde weiß ich aber leider nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?