Was haltet ihr von Johannieskrautöl zur Behandlung von Räude bei Rindern?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nichts! Räudemilben fressen sich durch die Haut, die graben richtige Tunnels. Das ist grauenvoll für ein Tier. Ihr braucht den Tierarzt und zwar sofort. Räude geht auch auf Menschen über, also bitte keine Experimente. Tiere sterben daran, wenn man sie nicht rechtzeitig richtig behandelt. Die Behandlung ist unter Umständen sehr langwierig und schwierig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dackodil
06.12.2015, 23:34

Verbreite keine Panik. Die Räude der Menschen heißt Krätze. Die verschiedenen Räudemilben sind sehr wirtsspezifisch und können sich im falschen Wirt nicht lange halten. Sie verschwinden ohne Behandlung wieder.

Die Räudemilben vom Hund können bei Körperkontakt mit so einem Hund eine Woche sehr unangenehm sein, aber dann sind sie wieder weg.

Es stimmt, die Behandlung kann langwierig sein, aber nur ausnahmsweise stirbt ein Tier daran. Dann muß die Abwehr schon sehr schlecht sein, z.B. bei hohem Alter oder Mangelernährung.

0

Was möchtest Du wissen?