Was haltet ihr von Horoskopen? Wie stark glaubt ihr daran?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die meisten, die hier antworten, verstehen nichts von Astrologie. So verwechseln fast immer Sternbilder mit Tierkreiszeichen und kommen mit Vorurteilen daher, die nicht haltbar sind. Dennoch maßen sie sich an, über Astrologie zu urteilen. Selbst der Fernseherzähler Lesch beweist in seinen Ausführungen nur, wie wenig Ahnung er von diesem Thema hat.

Allen gemein ist jedenfalls, dass sie noch nicht einmal einen Anfängerkurs zum Thema absolviert haben. Und obwohl sie sachliches Denken auf ihrer Fahne stehen haben, werden sie in der Diskussion sehr schnell unsachlich bis chauvinistisch. Ihre Wahrnehmung ist dabei eindeutig selektiv, was sie dann aber den Astrolog/inn/en vorwerfen.

Woher ich das weiß:Beruf – Langjährige Berufserfahrung als Astrologin des DAV

Um zu wissen, dass Kaffeesatz-lesen Humbug ist, muss ich nicht erst ein unseriöser Kaffeesatz-Lesekurs absolvieren.

Die Wahrheit erfährt man bei seriösen Quellen, sofern man einen gesunden Menschenverstand besitzt und auch an der Wahrheit interessiert ist.

3
@najadann

Was hat denn Kaffeesatz lesen mit Astrologie zutun? Genau sowas ist gemeint in der Antwort. Du hast nicht mal Ahnung was Astrologie ist

2
@Lady41

Wo soll denn da ein Unterschied sein?

Beides sind reine, frei erfundene Interpretationen eines zufälligen Musters.

Aber es sopricht für "schlechte Kenntnisse der Astrologie", wenn ein Astrologiekenner das nicht weiß.

2
@Lady41

Um Astrologie zu verstehen, beziehungsweise den Betrug zu durchschauen, muss man auch wissen, was die Wissenschaft darüber weiß, denn Astrologie ist keine Wissenschaft und nicht zu verwechseln mir Astronomie. 

Vermutlich hast du auch absolut keine Ahnung was der Barnum Effekt ist.

Hättest du meine gesetzten Links weiter unten kritisch verfolgt, wüstes du jetzt mehr, als nur die Märchenstunde der Astrologen.

2
@najadann
Um zu wissen, dass Kaffeesatz-lesen Humbug ist ...

Nein Astrologie ist kein Kaffeesatz!

..... denn Astrologie ist keine Wissenschaft und nicht zu verwechseln mir Astronomie. 

Da bist Du aber völlig falsch informiert worden, denn die Ephemeriden für einen Tag sind die Positionswerte sich bewegender astronomischer Objekte bezogen auf ein jeweils zweckmäßiges astronomisches Koordinatensystem. Ihr Name drückt aus, dass solche Positionsangaben in der Regel jeweils für einen Tag gemacht werden. Sie werden aus den Bahnelementen berechnet und in Form von Tafelwerken oder Tabellen mit täglichen Positionswerten von Sonne, Mond, Planeten und Kometen veröffentlicht. Ephemeriden werden außer in der Astronomie auch in der Himmelsmechanik, der Astrogeodäsie, der Raumfahrt und auch in der Astrologie verwendet. 

0
@berndsporrer

Du verwechselst, wie so oft, wieder mal Astrologie mit Astronomie.

Astronomische Berechnungen werden zu absurden Deutungen der Charakter-Eigenschaften missbraucht. Humbug bedient sich Astronomischer Grundlagen.

Ich befürchte, bei dir dauert es noch etwas länger, bis du den Betrug durchschaust, Bernd.

2
@najadann
Du verwechselst, wie so oft, wieder mal Astrologie mit Astronomie.

Nein, das ist doch sowas von pseudo!

Du bist doch hier ganz eindeutig derjenige der hier falsch informiert ist. Also hör doch auf, für Deine eigenen Versäumnisse und Unzulänglichkeiten in Bezug auf Deine eigene Unwissenheit anderen die Schuld zuzuweisen. Astrologie und Astronomie sind ganz eng miteinander. Nochmals: Ephemeriden werden außer in der Astronomie auch in der Himmelsmechanik, der Astrogeodäsie, der Raumfahrt und auch in der Astrologie verwendet. Die Positionswerte von Sonne, Mond und Planeten werden vorher allesamt ganz genau mathematisch ausgerechnet.

1
@berndsporrer
Astrologie und Astronomie sind ganz eng miteinander verbunden.

Da hast du sogar recht, aber nur für die Astrologie. Sie braucht ja schliesslich etwas woran sie ihre Barnum-Sprüche ausdenke kann.

Die Astronomie hingegen, funktioniert ganz ohne Zaubersprüche der Astrologie.

1
@DatenX
... aber nur für die Astrologie

Nein, zunächst einmal müssen in der Astrologie alle sämtlichen zur Deutung relevanten Positionswerte von Sonne, Mond und Planeten ganz korrekt und mathematisch genau ausgerechnet werden, bevor man sie deuten kann. Darum ist Astrologie zuallererst kein Kaffeesatz. Aber was für einen Sinn würde die astrologische Deutung denn machen, wenn vorher nicht die Positionswerte von Sonne, Mond und Planeten ganz genau mathematisch genau ausgerechnet und bestimmt worden sind? Das ergäbe doch alles keinen Sinn? Erst rechnen wir alles genau und fein säuberlich korrekt aus und tragen die Ergebnisse ein und dann .... ? Wie geht es weiter? Klar diese Frage wäre schon berechtigt gewesen ohne besseres Wissen. Aber man darf sich halt eben nicht über die treffsicheren Ergebnisse von Astrologen oder Astrologinnen wundern, im konkreten vorliegenden Fall, weil deren Aussagen eben auf mathematisch korrekten Ergebnissen beruhen.

0
@BurkeUndCo

Kaffesatz lesen hat damit nichts zutun und allein das du mit diesen Effekt kommst zeigt das du einfach überhaupt keine Ahnung hast was Astrologie wirklich ist, was es beinhaltet und du hast die damit nie beschäftigt, also red nicht.

1
@Lady41

Sorry, liebe Lady41, aber dein sicher gut gemeinter Kommentar zeigt, dass Dein Verständnis der Astrologie auf dem Wissensstand von etwa 1975 liegt.

Seither hat sich da einiges geändert.

Ich beschäftige mich nun schon seit über 40 Jahren ernsthaft mit der Astrologie. Und als Physiker (Nebenfach Astronomie) wollte ich natürlich wissen, welche Kräfte hier zwischen den Sternen und uns am Werke sind und welche Beweise es für das Funktionieren der Astrologie gibt.

Leider fand ich beides nicht. Es gibt keine magischen Kräfte von den Sternen und es gibt auch keine Beweise für die Astrologie.

Da ich aber zwischenzeitlich etliche Diskussionen (auch mit Profi-) Astrologen geführt habe, musste ich erkennen, dass die moderne Astrologie wirklich eine Art von Kaffeesatzleserei ist.

Ein Horoskop zu erstellen, das ist heute keine Arbeit, dazu gibt es Dutzende von Computerprogrammen (je nach Art und Anzahl der verwendeten Parameter).. Wichtig ist dann die astrologische Interpretation.

Und diese Interpretation des Horoskops kann selbst von Profiastrologen nicht (zumindest nicht erfolgreich) allein durchgeführt werden, sondern nur zusammen mit dem Ratsuchenden. Denn die moderne Astrologie sagt den Sternen keine absolut dominante Rolle mehr zu, sondern die Sterne (eigentlich sind es ja eher die Planeten) leiten "nur". Und der Kunde kann diesem stellaren Rat folgen oder sich auch dagegen entscheiden.
Der Asdtrologe stellt also im Anblick und bei der Auswertung des Horoskops Fragen an seinen Kunden(in), dier/die dann beantworten muss.

Das Gleiche macht der Pfarrer bei der katholischen Kirche im Rahmen der Beichte (Gewissenserkundung), aber eben in religiöser Richtung.

Und genau das Gleiche macht jeder Wahrsager bem Kaffeesatzlesen, oder auch ein Psychologe beim Rohrschach-Test.

In keinem dieser Fälle ist das ursprünglich betrachtete Muster wirklich wichtig, sondern was zählt ist das Verhalten des Kunden. Und dieser bekommt dann meist das zu hören, was er gern hören möchte (Standard-Taschenspielertricks der Wahrsagerei) und ist danach glücklich und zufrieden.

1
@BurkeUndCo

Burkileinchen,

du beschäftigst dich seit 40 Jahren nicht mit Astrologie, sondern mit konkretistisch begründeten Vorurteilen zum Thema. Auch das ist selektive Wahrnehmung.

Dabei hast du bisher von Astrologie genau nichts verstanden.

Kein Astrologe glaubt nämlich, Sterne würden mit magischen Kräften ihren Einfluss auf einzelne Menschen ausüben.

Die Beziehung von Sonne, Mond und Planeten zu dem, was auf der Erde geschieht, ist in der Astrologie vor allem begründet durch zeitliche Rhythmen.

Und hier zeigen sich immer wieder erstaunliche Parallelen zwischen Themen der Konstellationen von Planeten einerseits mit Konstellationen im Leben andererseits. Sie zeigen sich Im Kleinen wie im Großen - ähnlich wie beim Betrachten von Fraktalen.

0
@Christine Keidel-Joura

Deine Vorstellungen (Christine Keidel-Joura) von der Astrologie scheinen wirklich sehr einseitig zu sein.

Gut, jeder Astrologe hat halt seine eigene Vorstellung von seinem Metier. Deshalb gibt es halt auch "Die Astrologie" nicht, sondern Hunderte von verschiedenen Abarten,.

Ich habe auch nicht geschrieben, dass ich - oder irgendein heute praktzierender Astroloige, zumindest der moderneren Astrologie - glauben würde, dass es magische Kräfte von den Planeten gäbe --- das wäre (und war) für die Physik viel zu leicht zu widerlegen.

Aber auch die sogenannten "zeitlichen Rhythmen" sind nur noch Blabla, das die wenigsten (zumindest der Profi-) Astrologen verwenden, da auch diese Form von Korrelation durch statistische Analysen leicht widerlegt werden kann (und auch scghon widerlegt wurde).

Stattdessen wird von modernen Astrologen das Gesamtmuster des Horoskops analysiert und interpretiert.
Gut es ist wirklich ein anders entstande Muster, als der zufällig entstandene Kaffeesatz.
Aber die INterpretation der jeweiligen Muster zeigt doch eine deutliche Ähnlichkeit.

1

Der eigentliche Punkt ist: Wenn Astrologie richtig verstanden wird, dann hat sie eigentlich nichts mit Glauben zu tun. Sie ist dann viel mehr erwiesener Fakt.

Vielleicht einfach mal reinschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=p8GVLxjSRx0

https://www.youtube.com/watch?v=gLJiFaFwAcY

2012 - 2016 lautete die Zeitspanne die mit Weltkrise und Neubeginn betitelt wurde.

Aber irgendeine Krise gibt es doch immer

Astrologin Elizabeth Teissier erzählt aber in dem Video ausdrücklich von wichtigen Katastrophen, wörtlich meinte sie "Gesellschaftskatastrophen" für das Jahr 2012, die auch finanzielle Auswirkungen nehmen würden. Dazu machte sie noch eine detaillierte Ansage: Die Konsequenzen von Juni kämen auf den Dezember.

Was könnte sie damit gemeint haben?

oder

Was ist 2012 tatsächlich passiert?

https://www.tagesschau.de/jahresrueckblick/bilderdesjahres104.html

Ende September haben sich Flüchtlinge auf den Weg gemacht. Nach 600 Kilometern erreichen sie Berlin und richten vor dem Brandenburger Tor ein Protestcamp ein. Die Flüchtlinge und ihre Unterstützer fordern die Anerkennung aller Asylsuchenden als politisch Geflüchtete, den Stopp aller Abschiebungen, die Aufhebung der sogenannten Residenzpflicht sowie die Abschaffung der Lagerunterbringung.

https://www.tagesschau.de/jahresrueckblick/jahresrueckblick-bilder-101.html#:~:text=2014%20war%20ein%20dramatisches%20Jahr,%3A%20R%C3%BCcktritte%2C%20Wahlen%2C%20Steueraff%C3%A4ren.

2014 ging sogar ganz offiziell als krisengeschütteltes Jahr in die Geschichte ein. Da war die Ukrainekrise mit Militäreinsätzen, tausende Menschen wurden getötet. Als Reaktion auf das Geschehen in der Ukraine bringt der Westen Sanktionen gegen Moskau auf den Weg. Gleichzeitig der Vormarsch des IS.

https://www.tagesschau.de/ausland/jahresrueckblick-ard-101.html

Das Jahr 2015 war in Europa von einer Flüchtlingskrise und Terroranschlägen in Paris und auf mehrere Orte im November geprägt. In Deutschland sorgte vor allem der VW-Abgasskandal für Schlagzeilen.

Nun, da könnte man natürlich auch weiterhin auf den Standpunkt verharren und in etwa sagen: "Das kratzt mich doch alles nicht die Bohne, weil das sind ganz normale Krisen, wie es sie immer gibt." Aber vielleicht hat es sie vorher nicht in dieser Häufigkeit gegeben.

Was meint Astrologin Ruth Bauer-Wolf dazu?

Ruth Bauer-Wolf sagt: "Es hat sich schon ein bisschen verschoben. Früher war mehr das Thema Liebe: Bleibe ich alleine? Werde ich mich noch einmal verbinden? Jetzt sind insgesamt schon mehr Existenzängste da, die gravierend hervorkommen, wo die Leute wissen möchten: Finde ich einen Arbeitsplatz? Schaffe ich es finanziell? Finde ich ein Zuhause? Das sind heute schon mehr die Themen, welche die Menschen in heutiger Zeit plagen."

Und natürlich geht es hauptsächlich um 2020, da kann man doch in Vorhersagen viel behaupten. 

Nein, Astrologin Ruth Bauer-Wolf sagt: "Dass es 2020 sehr viele Veränderungen geben wird. 2020 wird ein sehr turbulentes Jahr, in dem man dabei bleiben sollte, in dem man aber auch mehr aufeinander achten muss. Aber unterm Strich wird es 2020 viele Veränderungen geben. Im wirtschaftlichen Bereichen auf jeden Fall und politisch wird der März und der April ganz herausragend sein, da wird es Veränderungen geben. Es wird auch ein Umdenken stattfinden."

Das sind doch alles in allem sehr konkrete Angaben, die sich eigentlich auch schon bewahrheitet haben.

Unseriöser Hokuspokus, wie kannst du nur Unwissende mit solchem Unsinn verunsichern.

4
@najadann
wie kannst du nur Unwissende verunsichern?

Ein wenig Verunsicherung nur, kann manchmal auch einen Denkanstoß geben, mit dem vielleicht gar keiner mehr gerechnet hat.

0
Dass es 2020 sehr viele Veränderungen geben wird.

Man zeige mir ein Jahr, in dem es nicht "viele Veränderungen" gegeben hat.

Eine solche Prophezeihung trifft genauso sicher ein wie die Vorhersage "2020 wird es regnen",

Das sind doch alles in allem sehr konkrete Angaben

Nein. Genau das ist es nicht.

Was soll das sein? Ein "Jahr, in dem man dabei bleiben sollte". Das ist keine konkrete Angabe, das ist nichtssagendes Geschwurbel.

Ein Jahr, " in dem man aber auch mehr aufeinander achten muss". - Auch das: keinerlei konkreter Inhalt. Menschen sollten IMMER aufeinander achtgeben.

Keine der Angaben der Dame ist konkret.

6
@uteausmuenchen
Man zeige mir ein Jahr, in dem es nicht "viele Veränderungen" gegeben hat.

Wenn hier in meiner Antwort und in Bezug auf die verlinkten Videos etwa von Veränderungen die Rede ist, dann sind damit auch Veränderungen als solche gemeint. Hierbei geht es aber nicht einfach nur um ein paar neue Ausgehschuhe in etwa. Das muss auch niemanden wirklich ernsthaft interessieren. Die Farbe der Schuhe ist also gar nicht relevant, sondern vielmehr die Tatsache etwa, dass es mitunter vielleicht gar nicht mehr so ohne weiteres möglich ist, mit ihnen auszugehen. Und dieser Umstand aber, ist größeren Umständen geschuldet, welche gesellschaftlichen Einfluss haben. Darum müssen die Schuhe im Schrank bleiben. Dann schau Dir das Video an: Astrologin Ruth Bauer-Wolf sagt ganz konkret: "Dass es 2020 sehr viele Veränderungen geben wird. 2020 wird ein sehr turbulentes Jahr, in dem man dabei bleiben sollte, in dem man aber auch mehr aufeinander achten muss. Aber unterm Strich wird es 2020 viele Veränderungen geben. Im wirtschaftlichen Bereichen auf jeden Fall und politisch wird der März und der April ganz herausragend sein, da wird es Veränderungen geben. Und es wird auch ein Umdenken stattfinden." Alles in allem also, hat sie hier sehr konkrete Angaben dazu gemacht.

0

Die Sachen, die ich bisher in Horoskopen gelesen habe, sind zumeist sehr allgemeingültig. Sobald einem dann etwas passiert, was annähernd mit dieser Voraussage übereinstimmt, ist es wohl nahe liegend zu glauben, dass es tatsächlich funktioniert hat.

Ähnliches gilt vermutlich für die angesprochenen Charakterzüge. Um diese Hypothese zu überprüfen, müssen sehr viele Menschen einer Studie unterzogen werden. Ich sehe eher ähnliche Charakterzüge innerhalb der Familie und innerhalb eines Freundeskreises bei völlig verschiedenen Sternzeichen. Genauso sehe ich starke charakterliche Unterschiede zwischen Menschen mit gleichem Sternzeichen.

Die Naturgesetze, welche einen solchen Zusammenhang herstellen könnten, sind längst ausreichend erforscht und lassen kaum solche Rückschlüsse zu. Möglicherweise entwickeln sich gehirnphysiologische Ähnlichkeiten bei Menschen, welche zu einer ähnlichen Jahreszeit geboren wurden.

Um es nochmal etwas zu verdeutlichen. Zwischen Horoskop und tatsächlich eintretenden Situationen mag hin und wieder eine Korrelation bestehen, aber eine Kausalität lässt sich nicht finden, außer du kannst diese schlüssig begründen.

Wer heute noch an Astrogie glaubt, der sollte sich ernsthaft fragen, ob er nicht auch an den Osterhasen und den leibhaftigen Weihnachtsmann glauben sollte.

Dafür gibt es genau die gleiche Menge an stichhaltigen Beweisen, nämlich: KEINE.

Komisch ist nur: Es gibt sehr wenige (ich persönlich kenne keine) erwachsenen Menschen, die an den Osterhasen oder den Weihnachtsmann glauben. Aber an den Aberglauben der Astrologie glauben sie. Warum sind diese Menschen nicht dazu fähig nach irgendwelchen Beweisen zu fragen?

Oder haben all diese Menschen schon Kontakt mit einem "guten" Astrologen gehabt, der ein so guter Taschenspieler und Trickser ist, dass er sie bzgl. der Astrologie perfekt hinters Licht führen konnte?

Woher ich das weiß:Recherche

Kein ernst zu nehmender Wissenschaftler glaubt an Astrologie, oder es sei denn, er verdient damit Geld.

Zu Astrologie und Astronomie gibt es einen bedeutenden Unterschied.
Astronomie ist Wissenschaft, Astrologie ist reiner Aberglaube, aus einer Zeit mit schlechter Bildung.

Ein paar Gedanken-Anstösse zur Astrologie:

Barnum-Effekt
https://de.wikipedia.org/wiki/Barnum-Effekt
Max Planck
https://www.yumpu.com/de/document/read/17979704/astrologie-max-planck-institut-fur-astronomie

Warum Astrologie nicht funktionieren kann:
https://arxiv.org/ftp/arxiv/papers/1108/1108.5506.pdf

Harald Lesch
https://www.youtube.com/watch?v=h5zzEHHsdSc

TerraX https://www.youtube.com/watch?v=XafUBJWbhbs&t=150s

Wenn man jetzt noch bedenkt dass der Geburtszeitpunkt total unwichtig und manipulativ ist, wie man weiß. Der Geburtszeitpunkt ist einfach nur ein Schritt von vielen, im Leben eines Menschen.

Das Leben beginnt mit dem ersten Herzschlag ab der 6. Schwangerschaftswoche, Dieses bedeutendste Ereignis, bleibt in der Astrologie unerkannt, ganz einfach weil sie zur Zeit der Erfindung der Astrologie, von diesem Ereignis nichts wussten. Der banale Geburtstermin mit allerlei Ausreden musste in diese Lücke springen.

Von allen anderen Ungereimtheiten erfährst du über die Links, oben.

.... nur allgemeines BlaBla

Wenn hier in meiner Antwort und in Bezug auf die verlinkten Videos etwa von Veränderungen die Rede ist, dann sind damit auch Veränderungen als solche gemeint. Hierbei kann es sich nicht in etwa einfach nur um ein paar neuer Ausgehschuhe handeln. Das wäre dann wirklich nur ein sehr allgemeines Blabla, das auch wirklich niemanden ernsthaft interessieren müsste. Die Farbe der Schuhe ist also dabei gar nicht relevant, wenn hier von Veränderungen die Rede ist, sondern vielmehr die Tatsache etwa, dass es mitunter vielleicht gar nicht mehr so ohne weiteres möglich ist, mit ihnen auszugehen, weil dieser Umstand einem viel größeren und übergeordneten Zusammenhäng geschuldet ist, dem sich der Einzelne nicht einfach entziehen kann, weil er gesellschaftsübergreifende Dimensionen erreichen und annehmen kann. Darum müssen die Ausgehschuhe diesmal im Schrank bleiben. Dann schau Dir das Video an: Astrologin Ruth Bauer-Wolf sagt ganz konkret: "Dass es 2020 sehr viele Veränderungen geben wird. 2020 wird ein sehr turbulentes Jahr, in dem man dabei bleiben sollte, in dem man aber auch mehr aufeinander achten muss. Aber unterm Strich wird es 2020 viele Veränderungen geben. Im wirtschaftlichen Bereichen auf jeden Fall und politisch wird der März und der April ganz herausragend sein, da wird es Veränderungen geben. Und es wird auch ein Umdenken stattfinden." So ein "Umdenken" ist nicht so oft und schon gar nicht alljährlich - schön wär´s. Selbst der Fernseherzähler Lesch beweist in seinen Ausführungen nur, wie wenig Ahnung er von diesem Thema hat, als gäbe es nur diese eine Astrologie. Diese Annahme ist falsch. Ob Astrologie richtig und sinnvoll ist, kommt immer auf die Praxis an. Alles in allem also beweist das in dem Fall auch Astrologin Ruth Bauer-Wolf, die hier sehr konkrete Angaben dazu gemacht hat.

0
@berndsporrer
Astrologin Ruth Bauer-Wolf sagt ganz konkret: "Dass es 2020 sehr viele Veränderungen geben wird. 2020 wird ein sehr turbulentes Jahr, in dem man dabei bleiben sollte, in dem man aber auch mehr aufeinander achten muss. Aber unterm Strich wird es 2020 viele Veränderungen geben.

Bernd, dich kann man so einfach in die Irre führen, es ist fast schon peinlich:

In jedem Jahr wird es immer wieder, sehr viele Veränderungen geben. Jedes Jahr empfinden wir Menschen als turbulent.

0
@najadann
Jedes Jahr empfinden wir Menschen als turbulent.

Nein, mit Veränderungen sind hier auch die echten Veränderungen gemeint und zwar in einem Ausmaß, dass eine gesellschaftliche Ordnung, die wir sonst für so selbstverständlich halten, auch hinfallen kann. Diese Veränderungen können weltweite politische Dimensionen annehmen und auch den Wechsel zu einer neuen Weltregierung herbeiführen. Astrologin Ruth Bauer-Wolf spricht sogar ganz konkret davon, dass ein "Umdenken" stattfinden wird. So ein "Umdenken" gibt es auch nicht so oft und schon gar nicht jedes Jahr - schön wär´s. Alles in allem geht das hier über die üblich frommen Vorsätze zum Neujahr hinaus.

0
@najadann
Du bist echt nicht zu beneiden.

Das weiß ich nicht, das wird sich noch zeigen und das Jahr ist ja auch noch nicht zu Ende. Aber es wird ganz viele Menschen betreffen, um nicht zu sagen, uns alle. Zu beneiden glaube ich ist eigentlich niemand wirklich. Auch Politiker sind glaube ich nicht wirklich zu beneiden.

0

Was möchtest Du wissen?