Was haltet ihr von Freebleeding?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Als Mann kann ich das ganze zwar nicht nacherleben, aber von meiner Frau berichten: 

Eine sogenannte Menstruationstasse ermöglicht quasi Freebleeding ohne Sauerei. Und das kostengünstig und leicht anwendbar, wenn Frau sich erstmal dran gewöhnt hat.

Ansonsten fänd ich es schon eklig. Nicht weil es die Menstruation betrifft, sondern weil Blut das am Körper entlang fließt generell nicht so lecker ist.

Nach der Definition der "Free bleeding" Aktivistinnen ist ein Tampon schon eine Vergewaltigung. Demnach ist es eine Menstruationstasse auch. Und es geht ja darum dass frau es offen zeigt, dass sie blutet.

0
@Mietzie

Koennte sie das nicht anders ausdruecken? Riecht ja auch nicht so gut nach ner Weile.

0
@Mietzie

Ich finde es ist aber näher an der Idee dran, als ein Tampon. Vor allem ist es eine zweckmäßige Mittellösung. Im Grunde hast du natürlich recht, für Ultra-Feministinnen geht das nicht.

0

Muss jeder für sich selbst entscheiden. 

Ich wüsste nicht, wie ich das in meinen Alltag integrieren sollte. 

Wieder so ein Trend auf den Moechtegern-Feministinnen anspringen?

Ziemlich krank finde ich das. Ist doch ekelhaft, wenn es einfach so an einem herunter läuft und man alle Klamotten und womöglich noch Bett und Möbelstücke versaut. Ich weiß nicht welche gelangweilten Emanzen sich sowas ausdenken (und das sag ich mal als Frau).

Ich finds gut, benutze nachts (wenn ich zu Hause bin) nie Tampons oder Binden, kann mit denen nicht schlafen :/ 

Tagsüber mache ich das nicht, verstehen tu ich das aber. 

Was möchtest Du wissen?