Was haltet ihr von Fehlern im Leben lernen?

5 Antworten

Ja, in meinem Leben habe ich viele Fehler gemacht, auch grössere. Manche habe ich auch erst Jahre oder Jahrzehnte später erkannt.

In manchen Fällen habe ich die Sache in Ordnung gebracht. Durch ein Eingeständnis meiner Schuld. Durch die Bitte um Vergebung.

Leider konnte ich nicht alles wieder "ins Reine bringen".

Mein Glaube an Jesus/Gott hat mir sehr geholfen. Bei der Erkenntnis vieles getan zu haben, was Gott missfällt und richtig gewesen wäre. Aber auch, bei der Wiedergutmachung. Den Mut, zu einer Sache zu stehen, in dem ich zuvor gebetet habe.

Einer Person bei der Arbeit, die ich für ihr Verhalten hätte hassen können, beschloss ich den Weg von Jesus zu gehen: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.

Nicht gegen sie zu arbeiten, sondern sie so zu behandeln, wie ich es gerne gehabt hätte.

Wenn möglich sollte jeder eine zweite Chance im Leben haben. Mich beeindruckt in dieser Beziehung die Arbeit von Tobias Merckle, der genau das umgesetzt. Zum Beispiel eine Haft für junge Straftäter ohne Gitter und Mauern.

https://www.youtube.com/watch?v=TbzuwWxqjTM

Sehr gut auch in anderen Projekten umgesetzt. Nachzulesen im Buch:

Jeder verdient eine zweite Chance

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/A1059747173

Es geht im Leben darum, selber glücklich zu sein. Und damit dann auch die Kraft haben, andere glücklich zu machen. Jemand zu verzeihen ist in erster Linie auch für Dich selber gut. Wenn man das nicht kann oder nicht tut, hat der andere ja noch emotionale Macht über einen. Weil dann Wut und Hass nicht weggehen.

Ja, ich habe große Fehler gemacht. Mit manchen komme ich klar. Andere sind nicht (mehr) zu heilen und dann hilft mir sie zu verdrängen. Ewiges Nachdenken und Nachtrauern ist ja keine Lösung. Und ja, die Zeit heilt auch.

Ob jeder eine zweite Chance verdient hat? Nein. Weder bei schweren Verletzungen und erst recht nicht bei toxischen Beziehungen. Verzeihen ja, zweite Chance nein. Dumm ist nicht, wer Fehler macht. Dumm ist, wer nicht daraus lernt.

Bei gewissen Dingen gibt es für mich keine Option 2. Chance. Z. B fremd gehen... Da gibt es keine 2. Chance.

Ich verzeihe natürlich viele Sachen, denn ich bin genauso wenig perfekt wie jeder andere Mensch. Ich selbst mache Fehler also gestehe ich das Anderen erst recht zu

Hallo Rachel804!

Es kommt immer auch auf die Person und den Fehler an. Manche haben auch noch ein 3. Chance verdient und es gibt Fehler die unverzeihlich sind

Wir lernen aus Fehlern, deshalb sind sie wichtig. Und Angst vor Fehlern kann auch lähmen

"Wer noch nie einen Fehler gemacht hat, hat sich noch nie an etwas Neuem versucht"

Albert Einstein , schönen Tag

Ich habe schon viele Fehler gemacht.

Beispielsweise würde ich mich nicht mehr ausnutzen lassen, auch nicht in einer Partnerschaft. Da bin ich viel egoistischer geworden.

Alltagsfehler wie beispielweises gelegentliches Verspäten verzeihe ich gerne.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?