Was haltet ihr von einer Ernährung ohne bzw mit kaum Kohlenhydrate?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ganz auf KH´s zu verzichten ist schon sehr extrem, und auch überhaupt nicht notwendig. 

Du brauchst z.B. Ballaststoffe, damit dein Darm richtig arbeiten kann. Und eine Mindestmenge Kohlenhydrate braucht auch das Gehirn täglich (ca 100 g). Sonst kriegst du Konzentrationsprobleme.

Ernähre dich ausgewogen und gesund. 

Esse Lebensmittel, die möglichst gut sättigen. Haferflocken, Magerquark, Salat, Gemüse. Mageres Fleisch (Schnitzel natur), Eier. 

Magere Milchprodukte. Magerer Aufschnitt, Schinken, Fisch und Puten/Hähnchenfleisch, in Maßen Obst, Nüsse, gekochte Kartoffeln, dunkles Vollkornbrot, Magerquark statt Streichfett.

Vorzuziehen sind unverarbeitete Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index.

Sofern du das täglich isst, und etwa 200-500 kcal unter deinem Gesamtkalorienumsatz sowie dauerhaft über deinem Grundumsatz bleibst, nimmst du gesund ab.

Meide alle Süßigkeiten, Backwaren, stark gezuckerte und fettige Fertigprodukte wie Fast Food allgemein, z.B.: 

Süße Bonbons, Lakritz, Haribos, Kelloggs gezuckerte Müslis, gezuckerte Milchprodukte, Kartoffelsalat, Nudelsalat, Kartoffelpuffer, Bratkartoffeln, Pommes, Chips, Pizza, Milchreis usw.

Diese stark verarbeiteten Lebensmittel haben einen hohen glykämischen Index, und sorgen für Heisshungerattacken. Sie halten dich davon ab, abzunehmen.

Mit Low Carb nimmst du am Anfang sehr viel ab, da unter Low Carb der Körper stark entwässert. Alleine dieses Entwässern hat eine Abnahme von 2-4 Kilo zur Folge.

Diese Abnahme ist aber nur in der ersten Woche gegeben, und der Körper lagert auch sofort wieder das Wasser ein, sobald Kohlenhydrate gegessen werden.

Diese Abnahme hat, was deinen Körperfettanteil betrifft, keinerlei Auswirkungen.

Low Carb hat aber den Vorteil, dass Heisshungerattacken vermieden werden, da du über das Sparen der unnötigen Kohlenhydrate und den konstanteren Blutzucker ein besseres Sättigungsgefühl hast. 

Daher empfehle ich auch eine moderate Low Carb- Ernährung (50-150 g KH´s täglich; vorwiegend komplexe KH´s), mit einer Lebensmittelauswahl nach der Logi- Methode für Menschen, die damit ihre Probleme haben. 

Wenn du dich sportlich betätigst, kannst du aber ruhig mehr Kohlenhydrate essen. Dann unterstützen dich die Kohlenhydrate bei der Regeneration.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf Dauer sollte man nicht auf einen Anteil an Kohlenhydrate verzichten, weil sie für den Muskelaufbau und auch zur Vitaminaufnahme nötig sind. Der Anteil kann klein sein, wenn man auf gute Nahrungsmittel, bzw. langkettige Kohlenhydrate zurückgreift.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich ernähre mich schon eine ganze Zeit nach dem Low Carb-Prinzip und fühle mich damit sehr wohl. Ganz auf Kohlenhydrate verzichten ist meiner Meinung nach kaum machbar. Lieber wenige, aber dafür gute Kohlenhydrate. Regelmäßig essen und viel trinken, am besten stilles Wasser oder ungesüßte Tees. Wenn du regelmäßig isst, ist die Gefahr Heißhungerattacken zu bekommen sehr gering.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?