Was haltet ihr von einer Drogenrelegalisierung, da der Drogenkrieg langsam zu ende geht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bin total dafür, die Vorteile nenne ich nicht, denn es sind viele, und wer kennt der kennt ... und natürlich alles unter Kontrolle und von Stadt bzw. extra Apotheken verkauft. 

Ach ja:   für die die sagen "wir werden dann alle sowas konsumieren u.s.w.", stelle ich immer die gleiche frage:  wenn es legalisiert wird, und du Zugang in der (extra) Apotheke hättest, würdest du es konsumieren ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich halte davon nichts..

Egal welche Droge, es ist immer schädlich und kann immer abhängig machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diablo99997
24.04.2016, 17:36

klar aber die Legalisierung hat ja nichts mit der Substanz zu tun sondern: Welcher Mensch nimmt sich das recht heraus zu entscheiden was ein Mensch essen darf, wie er sich anzieht, oder welche Substanz er zu sich nimmt

0
Kommentar von diablo99997
24.04.2016, 17:53

doch, denn was macht eine ,,Droge'' im Körper? Sie kann z.b. Empfindungen verändern was macht Kaffee?, was machen Medikamente? Wer definiert was eine ,,Droge'' ist ? Hat die Natur etwa an jede Pflanze einen Zettel aufgeklebt?

0

Re- Legalisierung ? weißt Du was Du schreibst?

Und dann Drogenkrieg? Meinst Du den Krieg zwischen den einzelnen Dealern?

Keine Ahnung was Du meinst, ich weis nur das Du hier in Berlin an jeder 2ten Ecke was bekommst und niemand greift ein. Die Bullerei weil Sie a) nicht Dürfen und b) Sie die Schnauze voll haben. Die sind noch beim tippen der Anzeige, da steht der liebe Migrant schon wieder vor Ihnen, nächste Straftat

Ich würde es halb legalisieren und jeden der aus dem Reichsttag kommt eine volle Dröhnung verpassen. 5 gramm reines H für jedes dieser Verantwortlichen Subjekte

5 gramm, wir wollen uns doch nicht lumpen lassen.

Fröhliche Heimreise

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von john201050
24.04.2016, 23:58

re vermutlich weil drogen jahrtausende lang legal waren und hunterte, teilweise auch tausende jahre lang von menschen konsumiert wurden.

bis dann willkürlich ausgewählte teile vor einigen jahrzehnten verboten wurden.

1

Ja die legalisierung als erster Schritt zur absoluten Freiheit.

Die Zwanbgseinweisung gibt es ja schon, ich meine die könnte man doch legalisieren und alle unbequemen und politisch anders denkenden...

Und erst das Waffengesetz           Ja, legalisieren  also ich kenne da welche und überhaupt wer will mir denn vorschreiben was ich zu tun habe und was nicht.

Der eine kifft der andere ballert in der Gegend rum ich tu doch keinen damit weh;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?