Was haltet ihr von einer Abschaffung der Gefühle?

...komplette Frage anzeigen

26 Antworten

Angenommen man würde zB. eine Substanz erfinden und massentauglich machen, die das verspüren von Gefühlen unterbindet.

Absurd. Was hätte man denn davon? Die Menscheit wäre am Ende. Allein schon, weil dann die Wirtschaft komplett in sich zusammenfiele.

(Entfernung von Impulsivität, Irrationalität, Religion.....)

Irrationalität und Religion gehen Hand in Hand. Ein Mittel dagegen gibt es schon: Bildung und Aufklärung. Religion wird früher oder später der Vergangenheit angehören. Das ist nur zu begrüßen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anonymos987654
13.07.2017, 15:14

Und wieviel "Bildung und Aufklärung" gehört dazu, wenn man pauschal jedes Mal sämtliche Phänomene, die ein wenig religiös angehaucht sind, in ein und den selben Topf schmeißt und hinterher eine undifferenzierte Einheitssuppe hat?

Religion lässt sich genauso wenig abschaffen wie Sexualität oder wie Politik, weil sie einfach ebenso zum Menschsein dazu gehört.

Und was aus Staaten geworden ist, die gewaltsam jede Religion unterbunden haben, kannst du zum Beispiel an kommunistischen Ländern wie Nordkorea sehen. Ich hatte nicht den Eindruck, dass die Menschen dort allzu glücklich sind.

2

Nein. Auf keinen Fall. 

Wenn Du alle Gefühle unterbinden würdest, wären natürlich auch alle positiven Gefühle weg.  

Willst Du wirklich ein Leben ohne Liebe, ohne Freude leben? Kann ich mir nicht vorstellen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kennst du Data, den Androiden von Star Treck?

er war immer ganz neidisch auf Menschen wegen der Gefühle und Emotionen und sehnte sie sich herbei

oder hast du mal mit Menschen gesprochen, die Depressionen habe und sich nicht mehr freuen können?

Ohne Gefühle, ohne Freude, ohne Schmerz ist das Leben leer und traurig

in so einer Welt würde ich nicht leben wollen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wäre zutiedst inhuman und irrsinnig noch dazu, denn man würde so einen Art Zombie bzw. Gespenst entwickeln, der maschinengleich lebt und handelt. Der Mensch ist eine Tierart, gehört also der Natur an, deshalb ist jegliche Leugnung der eigenen Natur oder deren Bekämpfung absurd und abwegig, die Menschheit würde sich so zielsicher ihr eigens Grab schaufeln. Es gibt zahlreiche Atheisten, ich gehöre dazu, die von Religion rein garnichts halten und dennoch emotional sind. Das Irrationale kann man durch Wissen und Aufklärung, als auch einer menschlichen Gesellschaft, also einer humanen stark zurückdrängen, ganz beseitigen wird man es indes nicht können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber Fragesteller, bevor wir anfangen, etwas abzuschaffen, müssen wir uns einigen, welche Gefühle genau davon betroffen sind.

Es gibt Menschen, die kein Schmerzempfinden haben. Sie werden kaum älter als 20 Jahre. Schmerz abschaffen ist also nicht gut.

Wenn Du aber keine ,,Gefühle" sondern eher ,,Laster", wie Habgier, Machtgier, Egoismus und ähnliches abschaffen möchtest, bin ich sofort dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wildcarts2
13.07.2017, 15:52

Nur das die Menschheit ohne Egoismus nicht überleben würde. Die gesamte Natur ist egositisch. Ohne Egoismus würde nichts mehr funktionieren.

2

Ohne Gefühle ist das Leben fade und nicht mehr lebenswert. Schrecklich, wenn sowas erfunden würde. Ich glaube, die Selbstmordrate würde dann ins Unermessliche steigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mich würde es ängstigen, keine Gefühle mehr zu haben. Negative Gefühle (z.B. Liebeskummer) könnten gerne abgeschafft werden. 

Aber die Freude, wenn man seine Kinder sieht, wie sie spielen, das Glück, einen lieben Partner zu haben. Nein, darauf würde ich nicht verzichten wollen und deshalb auch die negativen Gefühle in Kauf nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SooSMCMeeM
13.07.2017, 14:07

Auch negative Gefühle gehören zum Leben dazu? Es kann nicht alles Kuchen und Sonnenschein sein

3

Doch nicht die Religion. Ich würde manche Gefühle entfernen, z. B. das Gefühl des Schmerzempfindens, sowohl körperlichen als auch seelischen. Das GEfühl der Enttäuschung, des Verrats ...
Aber das würde den Nachteil mit sich bringen, dass man sich über die schönen Dinge nicht mehr so sehr freut, wie es zuvor war. Man braucht einen Ausgleich, sonst ist das schöne nicht so schön. Aber, um auf deine Frage zurück zu kommen, ich würde es - bei den o. g. Gefühlen - tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anonymos987654
13.07.2017, 14:38

Schmerzempfinden abschaffen?

Es hat doch ziemlich viele Vorteile, wenn man durch Schmerzen darauf aufmerksam gemacht wird, dass was nicht in Ordnung ist. Zum Beispiel muss man froh sein, dass man seinen Blinddarm spürt, ehe er zerplatzt und man daran sterben würde.

Wo man keine Schmerzen spürt, zum Beispiel die Zecken auf der Haut oder Krebsgeschwüre im Körper, kommt doch meist jede Hilfe zu spät.

5
Kommentar von Meatwad
13.07.2017, 14:43

Doch nicht die Religion.

Wie soll man diesen Satz verstehen?

0

Hallo! Gefühle sind ein. Resultat der Evolution. Und - ohne Gefühle gibt es auch keine Moral. 

Es bliebe eine Welt der Egoisten und potentiellen Mördern.

Gefällt mir nicht, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier mal 2 tolle Filmempfehlungen zu diesem Thema:

"Equilibrium"

"Hüter der Erinnerung"

Diese Filme zeigen deutlich, wohin es führt, wenn Menschen medikamentös von ihren Emotionen "geheilt" werden.

Willst Du wirklich in so einer Welt leben? Also in einer Welt voller empathieloser Tötungsmaschinen?

Möchtest Du per Medizin zu einem massentauglichen Roboter werden?

Möchtest Du in einer Welt leben, in der es keine Liebe und erst recht keine Individualität gibt?

Ein solches Unterfangen ist Irrationalität in Reinkultur.

warehouse14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Demonoschwili
13.07.2017, 20:04

Wobei in beiden Filmen mehr oder minder alles auf Heuchelei hinausläuft. In Equilibrium ist am Ende alles nur Illusion und der Herrscher ist inkonsequent. 

während im Hüter der Erinnerung von der Gesellschaft nach rein Garnichts mehr gestrebt wird. Was ein Berufen auf Rationalität obsolet macht!

0

Wie soll das den gehen. Nein das ist unmöglich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gefuehle sind die Gewuerze des Lebens. Wer ohne auskommen kann, ist ein armer Tropf.

Hier koennte dann von Robotern gesprochen werden, denn die haben keine Gefuehle. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du Visionen?  Dann solltest du zum Arzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In gewissen Situationen bzw. bei bestimmten Berufsgruppen wäre das durchaus testenswert, wie zum Beispiel PolitikerInnen oder einigen ChrirurgInnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abgesehen davon, dass man damit die menschliche Spezies zerstören würde, finde ich die Idee schlecht. Ohne jegliche Gefühle würde unser Leben keinen Spaß mehr machen und wir würden alle Selbstmord begehen, weil es uns egal wäre. Wir hätten dann ja nicht einmal die Möglichkeit depressiv zu werden :D Wir wären leere Hüllen ohne jeglichen Sinn.

Religion abzuschaffen wäre allerdings ein enormer Schritt nach vorne. Dieser Störenfried hat noch nie etwas Gutes gebracht. Er trennt die Menschen voneinander und erzeugt Hass und Intoleranz - obwohl das Gegenteil gepredigt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mensch hat vier Tore, um die Wirklichkeit wahrzunehmen:

Seine Sinne

Seine Denkfähigkeit

Seine Gefühle

Seine Intuition

Wenn du die Gefühle daraus entfernst, fehlt natürlich ein Bereich.

Vor allem das fehlende Mitgefühl könnte sich sehr verheerend auswirken.

Wahrscheinlich würden dann viele Menschen bereits kurz nach der Geburt sterben, weil sich deren Eltern nicht mehr angeregt fühlen, sich um die kleinen Sprösslinge zu kümmern.

Und für die schon Erwachsenen wird alles grau in grau sein, die Depressiven kennen die Gefühllosigkeit bestens. Also hätten wir eine Gesellschaft aus lauter Depressiven.

Wenn man die Menschheit ausrotten will, wäre die Abschaffung von Gefühlen sicher ein probates Mittel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm es könnte sein dass man ohne Gefühle eben keine Hemmschwelle mehr hat, man "funktioniert" also so wie ein Roboter. Das Leben hätte dann iwie seinen Sinn verloren..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nenn mir irgendeinen Grund dies zu befürworten. Gerade Gefühle machen den Menschen aus..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Demonoschwili
13.07.2017, 14:18

Warum? Es gibt Methoden, die das möglich machen könnten

0

Wenn dem Menschen alle seine Gefühle genommen werden ist er quasi eine Maschine... was für einen Sinn hätte dann das Leben wenn wir nicht in der Lage sind es zu genießen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anonymos987654
13.07.2017, 14:41

Also besteht der Sinn des Lebens im Genießen?

Und wie sieht es dann bei Menschen aus, die ständig Schmerzen haben und ihr Leben daher nicht genießen können?

0

Alles was du aufzählst sind keine Gefühle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?