Was haltet ihr von einem LG zaum?

6 Antworten

das prinzip ist meiner meinung nach okay, die argumentation angeblich "eindeutiger" studien jedoch halte ich für eine fadenscheinige verkaufstaktik.

http://web.lg-zaum-shop.de/  

 da heisst es als ergebnis der "studie", kein pferd  fr esse und renne gleichzeitig.

ach ja. das ist ja mal eine völlig neue erkenntnis.  ---- ironie aus

erstens kauen pferde sehr wohl weiter, wenn sie mal ein paar meter im schritt auf der koppel zurücklegen und sie kauen auch weiter, wenn sie im schritt mehr als nur ein paar meter zurücklegen. und sie rupfen auch, wenn sie von sich aus schritt gehen im vorbeigehen ein büschel grass um kauvorrat zu haben.

zweitens liegt ein gebissstück beim reiten mit gebiss nicht auf den zähnen des pferdes, sondern in der lade. das pferd muss also nicht zwangsläugig kauen, aber es KANN kauen (wenn die zäumung richtig verschnallt ist und passt). wobei kauen da nichts mit fressen zu tun hat, sondern mit der lockeren genickhaltung. das aufwölben des pferderückens ändert die haltung des ganzen pferdes. eine logische folge anderer körperhaltung ist das anwinkeln des kopfes, das in der regel für einen speicheldrüsenreflex sorgt und speichel freigesetzt wird.

der nachgefragte zaum KANN gut sein, wenn man sein fach versteht und nicht zu scharf voreinstellt. wenn nicht, ist es wie bei jedem falsch angewendeten zaumzeug.

prinzipiell halte ich den zaum an sich für gut - nur die verkaufsargument-unterstützenden studien dazu sind zum weglaufen.

Gebisslos ist nicht gleich sanft - auch ein LG-Zaum kann sehr stark einwirken!  

Generell gilt, dass ein Zaum so scharf ist wie die Hand, die ihn führt. Es ist immer unterschiedlich - mein Pferd zb kann gebisslos gar nicht haben, er mag es einfach nicht. Ich hab alles probiert. Es muss halt zum Pferd, zum Reiter und natürlich zur Reitweise passen.

Der LG-Zaum ist eine gebisslose Zäumung, aber mit Hebelwirkung (wie bei einer Kandare). Der LG-Zaum ist ganz schön scharf.

Viele Reiter kommen damit prima klar, und die Pferde gehen zufriedener, als mit Gebiss. Aber das sind Reiter mit viel Reiterfahrung.

Warum willst du gebisslos reiten?

Das macht nur Sinn, wenn du feine Hände hast und in der Lage bist, dein Pferd auch ohne Zügel anzuhalten und zu lenken.

Wie ich schon in meinem anderen Text an dich geschrieben habe: Es kommt halt immer auf die Geschicklichkeit des Reiters an.

Eine bessere Alternative ist meiner Meinung nach das einfache Sidepull - OHNE Hebelwirkung.

Was möchtest Du wissen?