Was haltet ihr von einem 12 Stunden - Arbeitstag in Österreich?

24 Antworten

Finde das sehr abschreckend, dazu muss man noch die Anfahrt zählen, wenn man mehr als 12-14 Std. außer Haus ist, kommt man nur zum schlafen nach Hause. Familie und Freizeit bleiben auf der Strecke, die Krankenrate und Fluktuation nehmen zu. Es sollte lieber nachgedacht werden, wie man es umsetzen kann, damit Menschen immer weniger arbeiten können.

Ich glaube es geht dabei doch nicht darum, dass jetzt jeder 12 Stunden täglich arbeiten soll, sondern um die erlaubte Höchstarbeitszeit. Momentan ist die glaube ich bei 10 Stunden. Das heißt, wenn du Überstunden machen musst oder willst, ist gesetzlich nach 10 Stunden Schluss.

Aber denken wir mal über das was-wäre-wenn nach. Ich würde keine 12 Stunden täglich arbeiten wollen. 8 Stunden und ab und zu mal eine Überstunde, so wie ich es jetzt habe, sind vollkommen in Ordnung. Würde jetzt irgendjemand entscheiden, dass ich mehr arbeiten soll, würde ich da nicht mitmachen, auch wenn das vielleicht finanzielle Einbußen bedeuten würde. Ich denke auf Dauer ist so viel Arbeiten nicht allzu gesund.

Ein 12 Stunden Tag ist arbeitspsychologisch und arbeitwissenschaftlich wenig sinnvoll. Nicht nur das andere Lebensbereiche zu kurz kommen, auch die Leistungsfähigkeit ist reduziert (übrigens betrifft dies auch einen 8h Tag). Es ist also weder gesund, noch effizient. Ich sehe also keinen Nutzen darin.

Das man in gewissen Bereichen Überstunden machen muss und auch mal einen 12h Tag hat ist sicher in Ordnung bzw notwendig - aber dauerhaft?

Bzgl Pause und co geht es im Übrigen darum die Leistungsfähigkeit über den Tag aufrecht zu erhalten, da das Gehirn da längere Regenerationsphasen braucht ist es übrigens richtig, dass man bei geistigen Tätigkeiten längere Pausen hat als bei körperlichen.

gelten fortbildungen als Arbeitstage?

Hallo ihr Lieben,

Ich hab da mal ne frag zum thema Arbeitszeitgesetz, und zwar arbeite ich in der Pflege, und da fallen ja ab und an mal kleine fortbildungen statt, diese sollen nach einer Dienstanweisung auch besucht werden. Aber da ja auch in der pflege wenn mich nicht alles täuscht auch nur 12 tage non-stop gearbeitet werden darf, frage ich mich ob man nach seinen 12 tagen arbeit, quasi am 13. Tag ebenfalles auf einer fortbildung erscheinen muss (auffrund der dienstanweisung) und dieser tag dann eben nicht als Arbeitstag zählt oder obwohl so eine Fortbildung nur 1,5 stunden lang ist trozdem als Arbeitstag zählt?

...zur Frage

Kann ein Mensch mit 2 Stunden monophasisch Schlaf auskommen?

Hallo liebe Community... Folgendes: ich habe jemanden kennengelernt der behauptet er würde nur 2 stunden schlafen müssen ( am Stück) ohne ein Nickerchen auskommen und dennoch nicht müde sein. Zusätzlich joggt die Person noch bis 2 Stunden am Tag ( 20 km auch in der Nacht). Ist so was möglich???

...zur Frage

Essen an der Arbeit, zunehmen?

Hi,

ich bin 19 und wiege gerade mal 60 Kilo. Ich arbeite 252 Stunden im Monat- 12 Stunden am Tag. Meine Arbeit ist kein bisschen körperlich anstrengend. Ich möchte zunehmen, was wäre am besten mit an die Arbeit zunehmen bzw. zu zubereiten ?

Mfg

...zur Frage

Hatte gestern einen (haltet euch fest) 12 Stunden Arbeitstag am Bau, habe 8 Große Bier geleert, u. andere sogar mehr, aber ist das viel in 12h?

war privat  :-)?

...zur Frage

Freundin ist faul

Meine Freundin ist vor fast 1 Jahr bei mir in die Wohnung eingezogen, weil sie es so wollte. Natürlich ich anfangs auch.
Leider habe ich mittlerweile bemerkt, dass sie mir im Haushalt wenig oder gar nicht hilft. Ich habe einen 10 Stunden Arbeitstag (6-Wochentag), meine Freundin nur einen 5 Stunden-Arbeitstag. 1 Person macht weniger Dreck als 2 Personen.
Was soll ich machen, dass meine Freundin mir wieder mehr zur Seite steht?

...zur Frage

Ist es im Baugewerbe normal 12 Stunden zu arbeiten?

Hey, also ich habe mal als Hilfskraft bei einem Maurer gearbeitet. Ich habe es nie erlebt das wir pünktlich schluss gemacht haben, wir haben immer 2 Stunden oder mehr überstunden gehabt. Als Maler habe ich um 6 Uhr angefangen und war um 18 Uhr fertig, doch stolzer spitzenreiter ist ein Kumpel von mir der um 5 Uhr in der früh im Sommer angefangen hat und um 22 Uhr Abends feierabend gemacht hat, er hat Gartenlandschaftsbau gelernt. Ist es normal das man im Baugewerbe immer Überstunden leisten muss? Ab und zu ist es ok, aber Überstunden sind immer mehr die Regel, in welchen handwerklichen Berufen ist das nicht so schlimm und überhaupt ist das normal im Baugewerbe oder haben wir nur pech mit den Firmen an die wir geraten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?