Was haltet ihr von Dreiecksbeziehungen in Büchern?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bitte nicht noch eine Dreiecksbeziehung. Ich kann das nicht mehr ertragen. Immer wieder das selbe. Ich finde Romanzen ja schön, aber am Anfang weiß man schon, dass am Ende immer einer heult. Wo ist der Sinn? Man findet auch schnell herraus, welcher am Ende ausgewählt wird, und wenn das nicht der Favorit ist, kotzt einen das nur noch mehr an ._.

Es gibt anscheinend Leute die das mögen, ich gehöre aber nicht dazu. Eine Geschichte zwischen zwei mit viel Romantik ist viel besser als eine bei welcher immer das fünfte Rad am Wagen nervt. Kommt mir immer so vor als würde der Autor nur ein bisschen Drama drin haben wollen. Einen wird am Ende das Herz gebrochen und das wusste man dann eh von Anfang an und findet es nur scheiße. Wieso nicht ein volles Happy End? Twilight hat es ja irgendwie noch hinbekommen da Jacob eine andere gefunden hat aber das ist selten. Ausgelutscht ist das leider auch schon lange aber ob das auch unbeliebt ist, ist ne andere Frage :/ Bei mir ist es das auf jeden Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann auch keine Geschichten über Dreiecksbeziehungen mehr lesen. Es ist wirklich ausgelutscht und ich finde Geschichten in denen sich langsam was zwischen zwei Charakteren entwickelt um einiges spannender, als wenn da ständig eine dritte Person zwischen funken muss. Mich persönlich nervt es nur noch, aber das ist eben auch Geschmackssache, daher schreib das worauf du selbst Lust hast. Liebhaber gibt es für nahezu alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es spannend geschrieben ist ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?