Was haltet Ihr von Dr. Markus Söders Kruzifix-Aktion?

39 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Aktion ist aus meiner Sicht purer Blödsinn.

Bei einer Umfrage zur Spiritualität von Jugendlichen irgendwann in den 1990ern gab die Mehrheit der Befragten an, ihre Weltsicht würde am ehesten durch das taoistische "Yin/Yang-Symbol" symbolisiert - da es eben sowohl Licht als auch Schatten gäbe.

Zur Ablehnung des christlichen Kreuzes befragt, gab es eine sehr prägnante Antwort, die mir im Gedächtnis geblieben ist: "Das war der elektrische Stuhl der Römer" - das Kreuz wurde also nicht mit Erlösung, sondern mit Folter assoziiert.

Das Kreuz ist also kein gesellschaftlich verbindendes Symbol.

Zudem sind viele unserer modernen Wertvorstellungen erst durch die Reformation, die Aufklärung und den Humanismus geprägt worden, nachdem zuvor eine starke konservativ religiös bibliozentrische Weltsicht vorherrschte.

Jetzt das Kreuz als politisches Mittel zur Abgrenzung gegen den Islam zu nutzen (darauf läuft es aus meiner Sicht letztlich hinaus) ist ein Fehlgriff. Die Politik sollte es nicht nötig haben, auf religiöse Symbole zurückzugreifen, um sich zu behaupten.

Ich fuerchte, die Gesellschaft allgemein, und die Jugendlichen sind konservativer geworden seit den 90ern.

1

Vielen Dank für den Stern. :-)

0

Von allen, was in letzter Zeit von Söder gekommen ist, ist das noch das Harmloseste.

Aber selbst mit diesem Harmlosen bin ich nicht einverstanden.

Die Religion hat im Staat nichts zu suchen.

Allerdings ist das nur ein verzweifelter Versuch Wahlkampf zu machen und sich mit der AfD um ein paar Stimmen zu zanken.

Wie viele Wähler dadurch aber zu FDP und Co abwandern? 🤔

Christlich lebt man am besten, indem man die Werte lebt. Ich bin schon sehr gespannt darauf, wann die CSU endlich Nächstenliebe lebt.

Jo mei, I find`s a Schmarrn, a saupreißign, ausgschamtn, hinterfotzign!

Meine Meinung: Man sollte die Kreuze alle bei Nacht, Nebel und Halbmond mit Kopftüchern und Hijabs einhüllen - in einer Art kulturellem Guerilla-Widerstandskampf!

Dabei sollten die ganzen Muslimas ihre Kopftücher für einen guten Zweck opfern und nicht durch neue ersetzen, sondern demonstrativ ein enges T-Shirt oder zu Not einen Strohhut mit Band tragen, auf welchem in großen Lettern steht:

Eigentlich bin ich Kopftuchträgerin: Mein Kopftuch verdeckt jetzt das Kreuz ....im Amtsgericht Oberammergau / ,,,,im Klassenzimmer der Klasse 3a der Grundschule in Bad Tölz / ...im Dienstzimmer des Bürgmeisters der Gemeinde Freising / .....!

Ich fände das toll, damit wären gleich mehrere Schmeißfliegen .....

a saupreißign

Man kann demSöder ja Manches nachsagen, aber nicht, dass er Preusse wäre...

1
@ArbeitsFreude

Als Preusse lasse ich mich mit dem aber nicht gern im gleichen Bade ausschütten.

2

Was bedeutet das Symbol der Artemis von Ephesus, Aschtoret und Diana?

...zur Frage

Ist Bayern ein Teil von Deutschland oder eine eigene Nation also könnte es eine Nation sein?

Manche sagen Bayern ist fester Teil von Deutschland andere sagen es könnte auch eine unabhängige Nation sein. Wenn Bayern als Königreich noch heute unabhängig wäre. Weil es hat alles was eine Nation braucht die weiß blaue Nationalflagge, ein Wappen, München als Hauptstadt weltbekannt als Wahrzeichen den Frauendom, Tourismus, Nationalgerichte wie Weißwurst, Brezen, Kässpätzle, Bratwurst, Nationalgetränk Bier und Wein, ein Königsschloss Nymphenburg, ein Parlament das Maximilianeum usw viele Bayern sehen nur ihr Land und sehen es als eigener Staat

zb hat es auch eine Staatsregierung, keine Landesregierung und glaub hat das Grundgesetz der BRD nie ratifiziert. Die CSU ist Bayerns eigene Partei, zwar ein ableger der CDU aber die CSU ist gegen eine Unabhängigkeit weil sie sagen Bayern

ist besser als Teil der BRD und der EU weil es da Schutz und Geld bekommt muss zwar von Berlin regiert werden aber viele CSU Politiker wie Strauß, Seehofer, Söder

mischen ja auch in der Bundespolitik mit und beeinflussen so auch Deutschland.

Es gibt aber die kleine Bayernpartei die das Ziel einer unabhängigen Nation hat und auf den Wahlplakaten zb München, bayerisches Essen, weiß blaue Fahnen als Symbole zeigt weil die Münchner Frauenkirche ist Bayerns Symbol genau so wie zb der Eiffelturm für Frankreich oder der Stephansdom für Österreich aber die Bayernpartei bekommt nicht genug Stimmen und sind mehr so Träumer und heimatliche Hinterwäldler

Bayern ist sehr ländlich bäuerlich geprägt und katholisch und zb ist Altötting das religiöse Heiligtum Bayerns

es ist ein schönes und interessantes Land und viele sind stolz drauf also ist Bayern

einfach nur ein Teil Deutschlands oder kann man es durchaus auch als eigene Nation sehen wenn man es so will? Ich bin selbst aus Bayern und finde den Gedanken sehr aufregend und es macht sehr stolz auf sein Land

...zur Frage

😎 Was erwartet uns, die Hölle oder Harmagedon, beides beinhaltet die Bibel?

😎 oder ist es Erfindung ?

...zur Frage

Unterschied zwischen Protestanten und Atheisten

Stimmt das so? : Protestant:Glaubt an Gott gehört aber keiner Kirchengemeinde an. Atheist:Ist der meinung das es keinen Gott gibt. Ich weiß es gibt Googel und auch ein Hirn oder einfach auch Dinge die man wissen sollte, ich hab das Gegoogelt und das ist mein Resultat und ich will letztenendes nur wissen ob das so stimmt und wenn nicht wie ist es dann richtig und nichts anderes! Dankeschön ;)

...zur Frage

Warum verehren Christen das Kreuz, wer hat das bestimmt und warum soll das nützlich sein?

Sorry,

aber wenn ein guter Freund von mir mit einer .38er Patrone erschossen wird, werde ich keine .38er mir als Armbandkette machen, um irgendwie seinem Tod zu gedenken. Auch würde dieser Gedanke erst Recht nicht dem Vater des Freundes gefallen... (sorry jetzt mal für den Vergleich, aber alles andere wie ein Auto, ein Messer sind zu schwer, um die sich um den Hals zu hängen)

deshalb finde ich diese Ketten mit Kreuzen absolut sinnlos. Oder würdet ihr euch eine .38 Patrone um den Hals hängen, um jederzeit euerem guten Freund zu gedenken?

und warum muss ausgerechnet das Kreuz als Christentum Symbol gelten? wer hat das bestimmt? Und warum müssen auch gleich Kirchen und Klöster den Grundriss eines Kreuzes haben?
Hat das alles Konstantin im Konzil von Nizäa so festgelegt, 600 Jahre nach Jesu Tod? Müssen wir unbedingt immer noch danach handeln? War Konstantin so perfekt? Ist das Kreuz in keinsterweise "erniedrigend " oder "verachtend" gegenüber Jesu? Ein echter Christ glaubt doch fest daran, dass er jetzt im Himmel lebt, wozu irgendein Symbol/ Miniatur der "Todesursache" ständig mit sich rumtragen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?