Was haltet ihr von dieser Bewerbung zur Salesmanagerin?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, anbei meine Hinweise:

"Sehr geehrte Damen und Herren," - unpersönlich, vorher telefonieren und fragen, wer der Ansprechpartner ist, Fragen klären (die hat man immer), durchs Telefonat bist du dann schon denen bekannt (hast Vorteil vielleicht); "auf der Homepage xxx bin ich auf die freie Stelle in Ihrem Unternehmen aufmerksam geworden und möchte mich hiermit zur Sales Managerin in Ihrem Unternehmen bewerben." - unpersönlich, klingt wie Serienbrief, greif zum Telefon, da kannst du das sagen, was du geschrieben hast, nach dem Telefonat kannst Du persönlicher einsteigen: "vielen Dank für das nette Telefonat vom xxxx und die hilfreichen Informationen. Es hat mich bestärkt, mich bei Ihnen zu bewerben."; "Nach meiner Ausbildung zur Bürokauffrau arbeite ich seit Juni 2009 bei xxx GmbH in Köln. Zu meinen Aufgaben gehören die Betreuung des Außendienstes sowie die Auftragsabwicklung Ich beherrsche den sicheren Umgang mit allen Office-Programmen sowie dem Warenwirtschaftssystem PP2." - Satz ziemlich lang, dass du den sicheren Umgang beherrst ist doppelt, etwas unsicher beherrschen geht nicht, stelle das Besondere heraus, hast Sonderaufgaben, besondere Fähigkeiten, klingt so, als ob du da nur arbeitest/mitläufst; "Da mein jetziger Arbeitgeber international ausgerichtet ist spreche ich täglich Englisch." - Kommafehler, täglich Englisch sprechen heißt noch nichts, machs konkreter (verhandlungssicher, fließend, ...) Guter Teamgeist, Offenheit für neue Ideen, sowie Anregung und Kritik sind für mich Grundvoraussetzung." - was ist ein guter Teamgeist, da muss man schmunzeln (guter Geist) :), Teamgeist kann nicht gut oder schlecht sein, den hat man oder nicht, musst da kein Adjektiv verwenden, Offenheit für neue Ideen klingt so, al ob du stur deine Arbeit machst, wie du das denkst, aber offen bist, wenn dich wer kritisiert, machs konkreter: du bist nicht offen für neue Ideen, du hast Ideen, die offen vom Arbeitger aufgenommen wurden, Satz allgemein floskelhaft, mache es deutlich: erwähne es an einem Gruppenprojekten (falls du das gemacht hast), die du massgeblich betreut hast (daran sieht man, dass du teamfähigkeit und offen füpr Ideen) "Ich bin es gewohnt einerseits eigenverantwortlich und selbstständig und andererseits im Team zu arbeiten." - Kommafehler, gewohnt ist man vieles, alle Menschen sind Gewohnheitstiere, floskelhaft; "Schnell kann ich mich in neue Aufgabengebiete einarbeiten und auch in Stresssituationen behalte ich einen klaren Kopf." - klarer Kopf bissl plapsig, aber ok "Kundenorientierung ist für mich eine Selbstverständlichkeit." - weiter oben war schon mal was selbstcerständlich, signalsiiert, dass du dir das selbst nicht glaubst, wenn du dich im Kreis drehst mit den Formulierungen; "In der von Ihnen angebotenen Aufgabe sehe ich für mich eine große Chance für meine persönliche und berufliche Weiterbildung." - nur Weiterbildung?, dachte du suchst neuen Job, neue Perspektiven, wird die Aufgabe angeboten? klingt gestelzt. "Nach einer Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende könnte ich Ihnen zur Verfügung stehen." - Zahl ausschreiben, eher: "Mein frühester Eintrittstermin ist der ....", Kündigungsfristen kannst du im Gespräch klären, wenn gefragt wird, telefoniere, da kannst gleich fragen, wann der früheste Eintrittstermin ist; Allgemein: Erwähne Tätigkeiten in Ehrenamt, Ämter in Vereinen (damit verdeutlichst gut, dass du auch ohne Geld engagiert bist, sozial bist, teamfähig, usw.) PS: Nur Hinweise, bin kein Personaler oder Jurist, nur meine Meinung

Vielen Dank für diese gute Antwort!!! :-) werde die Bewerbung nun umschreiben! :)

0

Ich find das Anschreiben ...nun...durchwachsen.

Was meiner Meinung nach garnicht geht (aber dennoch oft zu sehen ist): Eine Aufzählung von Eigenschaften ohne jeden Beleg. Was sagt das über Dich aus? Inwiefern hebt Dich das von anderen Bewerbern ab?

Bringe nur belegbare Fähigkeiten, wie z.B. die Englischkenntnisse. Die find ich gut. Was danach folgt klingt nachdem, was es offenbar ist: Einem Standardtext (mit dem Du schon viele Absagen eingefahren hast). Ich empfehle Dir dringend das Anschreiben für jede Bewerbung individuell aufzusetzen und den Forderungen des Jobs anzupassen!

Das Anschreiben ist der einzige Teil Deiner Bewerbung, der sicher gelesen wird! Nuze diese eine Seite so gut es geht um Werbung für Dich zu machen.

Noch was: Eine Stelle als Sales Managerin? Nach nicht mal eineinhalb Jahren Berufserfahrung in administrativen Innendienst (liest sich zumindest so)? Das nenne ich mal ambitioniert!

Dir auch vielen Dank für deine Antwort, werde auch deine Tipps bedenken. Und ja nach 1 1/2 Jahren Innendienst möchte ich was erreichen, möchte etwas ändern an meiner Innendiensttätigkeit. Ja bin sehr ambitioniert, mache neben meinem Job noch ein Fernstudium zur Wirtschaftsfachwirtin...Bin halt ehrgeizig :-)

0

Finde ich persoenlich sehr gut geschrieben. Halte dir die Daumen das dein "neuer" Arbeitgeber das auch so sieht.

Erstmal Danke. Aber leider habe ich vergeblich 10 Bewerbungen damit geschrieben aber lediglich 1 Bewerbungsgespräch angeboten bekommen. Ich versuche nun Fehlerquellen zu analysieren und evtl. eine neue "bessere" Bewerbung zu schreiben :) Ich habe ja keinen Zeitdruck, bin gott sei dank in nem ungekündigtem Arbeitsverhältnis...

0

Was möchtest Du wissen?