Was haltet ihr von dieser Bewerbung als Fachkraft für Lagerlogistikitte um Korrektur der Grammatik u

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kommisieren -> Kommissionieren

das durchführen -> das Durchführen

interessant. . -> interessant.

würde ich mich freuen. -> freue ich mich.

Zur Bewerbung als solches kann man hier eher wenig sagen, da es dann Sinn macht,die Auscchreibung der Stelle zu sehen.

Ich persönlich empfinde es sehr spartanisch, wenn die Gründe für den Beruf und die Firma ganz lasch in zwei Sätzen beschrieben werden, die dabei auch sehr dünn vom Inhalt sind.

Da würde ich die Bewerbung eher einfach mal beiseite legen und mich anderen Aufgaben widmen.

Also gerne eine Bewerbung schreiben, in der man sieht, dass du für diese Firma und diesen Job brennst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der erste satz ist leider wenig spannend, wird von millionen von bewerbern für tausende diverser jobs verwendet, ist austauschbar und reißt keinen personalverantwortlichen vom hocker. das ist doch nur ein lapidares statement. wenn du dich hier bewirbst, dann musst du doch schließlich die anzeige gelesen haben. also kann man sich das sparen.

das problem heute ist, dass eben jede freie stelle durch die verwendung von pc-generierten bewerbungen mit massenhaft post "bombardiert" wird. der personaler kann sich nicht die arbeit machen, alle 200 (oder mehr) durchzuarbeiten. in einer ersten sondierung wird erbarmungslos alles auf "return so sender" geworfen, was den leser nicht neugierig auf den absender macht.

eine erfolgversprechende bewrbung muss immer etwas von einer "liebeserklärung" haben, die sich entweder an den angestrebtren job/ausbildung oder an das angeschriebene unternehmen richtet. niemand arbeitet ohne innere überzeugung und warum sollte so ein job auch nicht spaß und zufriedenheit bringen? was hat dich bewogen, gerade diesen beruf zu erlernen?

was reizt dich, gerade bei diesem unternehmen zu arbeiten oder eine ausbildung zu absolvieren? reflektiere ruhig die werbung des unternehmens, die bei dir eindruck gemacht hätte. was versprichst du dir langfristig von der arbeit bei der firma? was können die von dir erwarten?

und keine konjunktive am ende, sondern: ich freue mich auf die einladung zu einem persönlichen gespräch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr geehrter Herr/Frau XY

Lieder müssen wir ihnen mitteilen das wir uns für einen anderen Bewerber entschieden haben. Anbei senden wir ihnen zu unserer Entlastung ihre Bewerbungsunterlagen zurück und wünschen ihnen weiterhin viel Glück bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz.

Mir freundlichen Grüßen:

Herr X


mit großem Interesse habe ich auf der Internetseite www.meinestadt.de gelesen, dass sie eine Ausbildungsstelle als Fachkraft für Lagerlogistik ab dem 01.08.2014 zu vergeben haben.

Wen ich einen guten Tag habe lese ich noch weiter, aber bei schlechten Tagen landet eine solche Bewerbung gleich in der Versandabteilung zum zurücksenden mit der Standard Absage

Besser:

durch Meinestadt.de habe ich erfahren das sie einen Ausbildungsplatz für 8/2014 als Fachkraft für Lagerlogistik zu vergeben haben, ich habe großes Interesse an diesem Beruf und freue mich wen ich bei ihnen den Beruf der Fachkraft für Lagerlogistik erlernen kann


Besonders interessant finde ich das Kommisieren und das durchführen von Inventuren. Ebenso finde ich die Annahme der Waren und deren anschließender Kontrolle besonders interessant. . Meine Fachoberschulreife erlangte ich im Sommer 2013 auf der .......... für Elektrotechnik, auf welcher ich das Berufsgrundschuljahr besuchte.

Ich weiß jetzt nicht ob du schon mal in dem Bereich gearbeitet hast (mit wäre es leichter). wen nicht das wirkt das schon etwas dahergesagt. "Finde ich interessant" klingt wie : "kann sein das es was für mich ist"

Hier wäre es wirklich hilfreich mal probeweise in einem Lager als Aushilfe zu arbeiten oder gearbeitet zu haben um etwas Substanz in die Sache zu bringen damit es auch glaubwürdig rüberkommt.


Die Anforderung eines Führerscheins für den Ausbildungsplatz erfülle ich in absehbarer Zeit,da ich gerade dabei bin ihn zu erwerben. Ich lasse Ihnen nach bestandener Fahrprüfung eine Kopie zukommen.

Ganz schlecht

Besser:

Zur Zeit mache ich meinen Führerschein der Klasse B und werde dissen spätestens zum 8/2014 Bestanden haben und werde bis dahin im Besitz eines eigenen PKWs sein .


Meine Stärken liegen in den Bereichen Kundenfreundlichkeit, Zuverlässigkeit und meiner Teamfähigkeit. Auch übernehme ich gerne Verantwortung in verschiedenen Bereichen.

Das ist eher was fürs Vorstellungsgespräch.


Um Sie von meinen Stärken zu überzeugen, würde ich gerne ein Praktikum bei Ihnen absolvieren.

Ganz schlecht: könnte,würde = vielleicht ... entweder ja oder nein.

Kein Praktikum dan wirst du nur als kostenlose Arbeitskraft ausgenutzt ohne das sie dich einstellen wollen.

Besser:

Damit sie sich von meinen Fähigkeiten selbst überzeugen können biete ich ihnen an eine Woche bei ihnen zur Probe zu arbeiten

Tipp:

Probearbeiten nicht länger als eine Woche den selbst eine Woche ist in diesem Berich schon zu lange um herauszufinden ob jemand geeignet ist oder nicht


Über ein persönliches Gespräch mit Ihnen würde ich mich freuen.

und schon wieder: könnte, würde = vielleicht entweder Ja oder Nein

Besser:

Ich freue mich auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch damit sie mich besser Kennenlernen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?