Was haltet ihr von dieser Arbeit?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Erstmal kommt es drauf an wie die Lebenshaltungskosten in der Stadt sind. Ist das eher ein normales Gehalt oder doch eher niedrig.

Weiterhin, welche Qualifikationen hat diese Person? (Realschule, Abitur, ..) danach würde ich mich auch bezahlen lassen. Berufserfahrung?

Ob eine Arbeit zumutbar ist, muss jeder selbst wissen.
Ich finde es grundsätzlich ein interessantes Aufgabengebiet. Bei 1.300€ würde ich mal schätzen bleibt so 1.000€ was mir pers. viel zuwenig wäre. Kommt sicher auch auf das Alter an und wie gesagt, wo man wohnt.

Stimmen die 150Kunden/Tag?

Er löst die Reparaturen auch selbst oder ist nur eine Art 1st Level Support, der lediglich den Fehler aufnimmt?

Für mich klingt das so ähnlich wie ein Media-Markt Serviceposten. Die - so habe ich mir mal sagen lassen - bekommen so 1.800-1.900€ brutto in jungen Jahren.

Wir sprechen da von einem Jahresgehalt von 15.600. Ich würde da mindestens 20-22.' anpeilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
denny93 08.01.2016, 18:36

Die 150 Kunden pro Tag sind noch ziemlich nieder gerechnet. Es ist Fehler aufnehmen bei Software Fehler den Fehler beheben und bei Hardware Fehler die Kundendaten Annnehmen und weiterleiten. Er ist Ausgebildeter Elektronik Spezialist. Ist nicht direkt Media Markt sondern Apple aber immer Frontdesk

0
safur 08.01.2016, 19:05
@denny93

Du bist zwar nicht der Fragesteller, aber wohl der Freund.

Wieviel Zeit hast du denn pro Kunde? Ich frage mich wie du dazu kommst z. B. ein Gerät zurückzusetzen, wiederherstellen, .. wenn doch ständig neue Kunden antanzen. Gut bei Apfel kann man als Support wahrscheinlich garnicht soviel selbstmachen.

Ich würde mal registrieren wieviel Kunden man pro Tag hat. Weiterhin würde ich mal eine Aufstellung machen nach Aufwand

Sowas wie "lösbar 1-3 Min"
Sowas wie "lösbar 30 Min"
Sowas wie "nicht sofort lösbar"

und würde die Menge an Kunden dazu aufschreiben. (pro Woche)

Zum einen würde ich ein höheres Gehalt fordern, weiterhin würde ich empfehlen ob man nicht ggf. einen zweiten Mitarbeiter einstellt. (je nach Bild was sich aus der Erhebung ergibt)

Es macht doch sicher mehr Sinn wenn die Kunden schnell angenommen werden und man eine zweite Person hat die sich dann den technischen Problemen annehmen die länger dauern. So eine Art Verlagerung (load balancing) :-)

Ist nur meine pers. Meinung.

 

0

Was möchtest Du wissen?