Was haltet ihr von diesen Zeitungsbeitrag Wiederlich oder?

18 Antworten

Finde auch das man das Straffähigkeit runtersetzten muss, weil die Gerichte dann eventuell eher was bewirken können als jetzt! Toll die Täter wurden den Eltern Übergeben, das Jugendamt informiert (bei einigen was sie schon länger dabei) und dürfen nicht zur Schule. Was ist das denn für eine Strafe! Die freuen sich doch, machen sie was brutales bekommen sie nur einen klatsch auf die Hand und das wars. Einer von denen war bekannt das er schon was gemacht hatte und Wiederholungsgefahr besteht. Man sollte vorher schon eingreifen und nicht erst, wenn was schlimmeres passiert ist!

Man sieht doch inzwischen sehr gut das die unter 14 Jährigen keineswegs Unschuldig sind, siehe die ganzen Diebesbanden da nutzten sie das doch aus das man unter 14 nichts passieren kann und das wissen die sehr gut! Dagegen muss man was machen und nicht tatenlos zusehen wie es schlimmer wird. Das sieht man doch wie die sich benommen hatten als sie wieder raus durften, sie hatten kein Mitgefühl für das Opfer sondern verhöhnten das Opfer und die Polizei auch noch. Denen ist sehr wohl bewusst was sie taten und das ist denen egal, weil sie wissen das ihnen nichts passieren kann.

Denke nicht das die Tat ein Einzelfall ist, das sich sowas Wiederholen kann und da wird das Opfer noch mehr Geschädigt da es keine Gerechtigkeit bekommt, weil die Täter davon kommen. Sie muss jederzeit damit rechnen denen über den Weg zu laufen, da sie Frei Rumlaufen dürfen. Das ist für das Opfer das schlimmste zu wissen das die Straffrei davon kommen während sie für immer mit der Tat leben muss!

Man berücksichtige dabei die Nationalität (Bulgaren) und berücksichtige die Tatsache, das das Alter im Pass in diesen Ländern nicht immer auch das Geburtsdatum ist...

je jünger desto länger gibt’s Kindergeld... und zufällig werden die in dem Alter auch nicht für Diebstähle bestraft...

auffällig ist, das es Länder gibt, in denen sowas proklamiert wird (Balkan!)

Glaube das nennt man auch in Bulgarien Missbrauch/Vergewaltigung,was die Tat betrifft.

Die Tat ist also nicht mit der Nationalität zu entschuldugen.

0
haben nichts bekommen weil sie zu junge sind

Das nennt sich Schuldunfähigkeit des Kindes, § 19 StGB.

Jemand, der unter 14 ist, kann nicht strafrechtlich belangt werden. Ab dem 14. bis zum 18. bzw. u.U. bis zum 21. Lebensjahr gilt das Jugendstrafrecht.

Ähnliche Regelungen gibt es in den meisten Staaten.

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__19.html

Wieso Rechtssystem, hinterfrage doch mal den erzieherischen Einfluss der Eltern, da scheint ja auch einiges schief gelaufen zu sein. Bei 12 und ggf. jünger bei den ersten Taten hinterfrage ich immer als erstes, was ist im Elternhaus schief gelaufen. Bei dem Alter haben meiner Meinung nach die Eltern einen großen Einfluss auf die Kinder.

Das Rechtssystem sollte geändert werden und die Straffähigkeit wie schon die Delikfähigkeit auf 8 Jahre reduziert werden, da das Thema Kinderstraftäter (ja, man muss es so sagen) insb. in bestimmten Bevölkerungsgruppen ein Problem ist. Präventiv müssten die Jugendämter da mehr tun. Und um es gleich zu sagen... nein, das Problem sind nicht Ausländer sondern Ar...., aber der Anteil ist in bestimmten Gruppen überproportional hoch. Gegen deutsche Ar... muss man ebenfalls was tun... das Problem sind also nicht Ausländer sondern Ar.... (hoffe ich habe es oft genug wiederholt und warte trotzdem drauf dass mich der erste als Nazi beschimpft :)). Das Kernproblem hier ist aber dass die Straffähigkeit inzwischen zu hoch ist da Kinder heute leider schon sehr viel weiter sind als früher und man darum die Grenzen überdenken muss.

Richtig so von mir aus kann das Mindestalter da auch runtergeschraubt werden!

0

Heißt übrigends nicht gleich knast... aber selbst nach dem 2. oder 3. diebstahl sollte man einen 10jährigen gern mal über nacht in Arrest behalten... bei schwereren Straftaten sowiso. hier muss einfach mit abschreckung als mittel der Erziehung gearbeitet werden so lange es noch geht. Außerdem paralell durch die Jugendämter prüfen in wie weit man das Kind aus der Familie nehmen kann wenn die Umstände dort nicht stimmen.

1

Was möchtest Du wissen?