Was haltet ihr von diesem Office-PC?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde die Zusammenstellung verbesserungswürdig.

Ein 90€ für ein Billigprozessor ist rausgeschmissenes Geld.

Für beinahe den gleichen Preis bekommst du schon ein 4Kern i3 aus der neusten Generation, jedoch sind die Mainboards nich sehr teuer, da bisher nur Mainboards mit dem High-End Chipsatz verfügbar sind, daher würde ich wenn Intel eher zum Pentium G4560 raten der reichen würde, aber eigendlich noch besser zu einem Ryzen System, wer weiß, was in Zukunft noch mit demPc gemacht wird.

Der extra Prozessorlüfter ist unnötig, außer der Pc soll sehr leise sein, dann würde ich eher ein Pure Rock ohne Slim nehmen.

Ich würde die HDD ganz weglassen und direkt eine 240Gb SSD nehmen, da beschleunigt Office Pcs am meisten.

Auch gibt es für den gleichen Preis bessere/schickere Gehäuse.

Ich kann dir gerne was zusammenstellen, wenn ja, muss es Amazon sein oder würde auch mindfactory gehen?

Wäre super wenn du mir ein System zusammenstellen würdest, und nein, es muss nicht zwingend Amazon sein.

Aber der PC sollte schon einige Jahre halten(ggf. halt mal RAM oder so aufrüsten), der aktuelle Laptop ist mittlerweile fast 8 Jahre alt und hat so langsam ausgedient.

Das Aussehen des Gehäuse ist mir relativ egal, funktional soll es sein.(Der Rechner wird ohnehin unterm Schreibtisch stehen)

1
@DominikPrinz

Der hier würde reichen für 330€

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/8158dd221f979b9ef7a16f8bd2533c5b5a4b86a1a6ea191c2fd

Wenn der kostenlos mitgelieferte Prozessorkühler zu laut sein sollte kann man hinterher immernoch ein leiseren nachkaufen.

Der Gehäuselüfter befindet sich bei dem Gehäuse vorne, du solltest den besser nach hinten ummontieren, sodass dieser die Luft hinten aus dem Gehäuse raus pustet.

240Gb Speicherplatz sollten für ein Office Pc eigendlich reichen, falls nicht kann man jeder Zeit eine HDD nachrüsten für Archive etc, Betriebssystem und alle Programme sollten natürlich auf der SSD bleiben.

Bei dem Mainboard kann später auch ein i7 7700 z.B. nachgerüstet werden, ein i5 würde kein Sinn machen, (gebraucht wäre am besten).

Wenn dort Prozessor und Grafikkarte jedoch aufgerüstet wird, wäre es besser, das 400Watt Modell zu nehmen, welches auch eine etwas bessere Effizients verfügt (80+SIlver statt 80+Brone).

Falls ein DVD Laufwerk gebraucht wird, kannst du es einfahc dazupacken, Sata Kabel brauchst du nicht, da 2 Sata Kabel beiliegen (außer du baust mehr Sata Geräte ein)

Ich hoffe ich konnte helfen.

0
@DerLappen

Vielen Dank, hast mir auf jeden Fall weitergeholfen!

Ich werde trotzdem noch ne 1TB HDD reinpacken, ist aktuell im Notebook auch drin, will mein Vater wieder so haben.

Und das DVD-Laufwerk nehme ich von meinem aktuellen Rechner, wollte sowieso mal auf BluRay aufrüsten.

0

Ich würde nudelesser20 zustimmen. Habe für meine Mutter einen Dell T3400 gekauft (Intel Core2Duo T7200, passive 9600GT, 2GB RAM), eine kleine SSD nachgerüstet (erhöht die gefühlte Geschwindigkeit enorm), alles gebraucht natürlich. Läuft seit einigen Jahren wie am Schnürchen und fühlt sich überhaupt nicht langsam an! Kostenpunkt war (zugegebenermaßen ein Schnäppchen) 30€+20€=50€ insgesamt.

Ich finde Overkill für Office aber der kann dann mehr. Schau mal auf eBay nach rund 100€ Business PCs mit relativ aktuellem Pentium oder i3. Gerade für einen Office-PC brauchst du keinen extra Cooler, der boxed ist vollkommen ausreichend.

Win 10 - zweiten Monitor deaktivieren?

Hallo, wie kann ich den zweiten Monitor bei Windows 10 löschen? Ich hatte nie einen 2. und weiß daher gar nicht warum das eingestellt ist. Bei "erkennen" passiert nichts und bei "mehrere anzeigen" kann ich die Einstellung "nur auf 2 anzeigen" nicht deaktivieren (mein Monitor ist anscheinend 2) LG und danke

...zur Frage

Microsoft Office Home und Business 2016 - Outlook. Probleme mit Mailempfang. Was kann man tun?

Vor ein paar Tagen wollte ich ein ausfüllbares PDF, welches ich als Formular mit Open Office erstellt habe, als Mail-Anhang mit Gmail an meine Büro-Adresse verschicken (Outlook 2016).

Beim Öffnen von Outlook am nächsten Tag konnte die Mail nicht geladen werden ("Übermittlungsfehler"). Später bekam ich von Gmail eine Nachricht, dass Dokumente von unsicheren Apps blockiert würden.

Jetzt mein Problem:
Outlook versucht jedes Mal beim Öffnen die Nachricht zu laden, aber jedes Mal "Übermittlungsfehler". Auch das Abbrechen der Übertragung hilft nicht.
Andere Mails kommen ohne Probleme an.

Was kann ich tun, um diese Übermittlungsversuche zu stoppen?

Vielen Dank im voraus.

Bodo

...zur Frage

Verbesserungsvorschläge zu dem Rechner?

Wollte mir einen Rechner für um die 1000 Euro zum zocken zusammen stellen, und hab eine Zusammenstellung gefunden und wollte mal fragen was ihr davon haltet:

http://www.pcgameshardware.de/Komplett-PC-Hardware-217554/Specials/Gamer-PC-fuer-Spieler-selbst-zusammenstellen-1028503/4/

Da ich keine wirkliche Ahnung von Hardware hab, wollte ich nicht alle Teile selber raussuchen, sondern lieber den als Grundkonzept nehmen

Danke schon mal im Vorraus :)

...zur Frage

Was haltet ihr von dieser Zusammenstellung - Gaming PC?

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/1c30c322151072aa71bcd0fe6b060859ea91e011ba9eb16027f

Der PC sollte nicht teurer werden. Danke schonmal :)

...zur Frage

Kann Mailstore Addin in Outlook 2013 nicht aktivieren?

Also Grundsätzliche Aufgabe war:

Outlook Mailstore Addin installieren, aktivieren, Verbindung zu unserem Exchange Server herstellen, einloggen, fertig.

Die Installation war erfolgreich. Das Addin erscheint auch in der Liste und ich kann es anhaken zum Aktivieren, aber nach dem Neustart von Outlook oder auch nach einem Neustart von Windows ist dies wieder zurückgesetzt als hätte ich es nie aktiviert.

Ich bekomme auch KEINE Fehlermeldungen oder sonstiges, es wird einfach nicht gespeichert bzw. aktiviert.

Ich habe das mal in der Registry beobachtet HKEY__LOCAL__MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\Microsoft\Office\ Outlook\Addins\MailStoreOutlookAddin3.AddinModule und musste feststellen, dass sich die Registry immer wieder zurücksetzte auf die alten Werte nach jedem Neustart von Outlook.

Es handelt sich hierbei um einen Laptop.

Ein Fujitsu Lifebook U745 ; OS: Windows 10 Pro 64 Bit

Ich weiß ehrlichgesagt nicht weiter, da mir weder der Support von Mailstore, noch Google helfen konnten.

Ich danke jedem im Vorraus und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

...zur Frage

Microsoft Office Outlook vs. Outlook.com - was ist besser?

Hallo,

da ich vor einiger Zeit Microsoft Office 2016 erworben habe, beschloss ich, es mir zu gönnen, meine Mails künftig nicht mehr online auf outlook.com, sondern offline mit MS Outlook zu verwalten. Von den hohen Standards anderer Office-Programme beeindruckt, meinte ich, hier müsste dann ja so ziemlich alles möglich sein.

Einen Monat lang teste ich MS Outlook nun schon, doch nicht wirklich stellt sich der erhoffte Erfolg ein: Es gibt zum Beispiel keine einfache Option des Archivierens (https://www.gutefrage.net/frage/wie-kann-ich-unter-outlook-2016-eine-tastenkombination-zum-archivieren-von-mails-einrichtenverwenden?foundIn=newQuestionRelatingToThisOne), der Lesebereich ist starr an das Fenster gebunden, und auch alles andere scheint ziemlich kompliziert (dabei bin ich ziemlich PC-erfahren): So habe ich etwa immer noch nicht herausgekriegt, wie das Datum für die Nachverfolgung anzupassen ist. MS Office ist denkbar schlecht an Cortana & die Windows-10-Apps gekoppelt, sodass beide Erinnerungsfeatures aneinander vorbeiarbeiten, man kann nicht mehr mit Outlook-Aliasen senden, die Kontaktsuche, wenn auch mit einer wahrscheinlich zehnmal so komplizierten GUI wie online ausgestattet, findet nicht einmal Kontakte anhand eines Spitznamens, und und und ...

Ich hege inzwischen recht starke Zweifel, ob dieser Wechsel sinnvoll war.
Ist MS Outlook nur so riesig, dass man sich erst einfinden muss, und mit einer guten Beratung kann ich mich bald gut dort einleben, oder trügt mich mein glänzender Eindruck von MS Office in puncto Outlook, und die Software ist Käse und man wird nie effektiv mit ihr arbeiten können?
Bitte nennt mir eure Meinung (Bitte an der Umfrage teilnehmen!) ...

Sehr wichtig ist mir neben der effizienten Arbeit und genannten Features vor allem auch ein minimalistisches und übersichtliches Design. Wenn ihr meint, eine andere E-Mail-Software (ich habe da wenig Ahnung) würde meinen Anforderungen noch besser gerecht, so könnt ihr diese ebenfalls gerne angeben. Gleich vorweg zur Windows-10-Mail-App: Aufgrund des wirklich stark beschränkten Funktionsumfangs dieser, der fehlerhaften Synchronisation, dem kontrastarmen Design und der unpraktischen Ordnerleiste etc. habe ich diese schnell verschmäht.

Nun bin ich gespannt auf eure Tipps :-)

Mit freundlichen Grüßen,
KnorxThieus (♂)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?