Was haltet ihr von diesem neuen Brotbackautomaten?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn du den normalen Verbraucher als deinen Kunden meinst, ist das Gerät viel zu teuer. Waschmaschine und Herd kosten weniger, und das sind notwendige Geräte, dein Teil nicht.

Nimm doch mal Bäckereien und Supermärkte als Käufer in den Fokus! Vielen Kunden macht es einfach Spaß, an Geräten herumzuspielen und es verrmittelt ihnen Selbstwert, auf das Gramm genau das Gewünschte zu bekommen. Was ist, wenn du deinen Automaten nur aufstellst, also nicht verkaufst und selbst befüllst. Dafür brauchst du natürlich noch eine Münzautomatik. Sollte die Produktion einmal rollen, wird auch der Herstellungspreis des Gerätes heruntergehen.

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Wir arbeiten dran und ihr dürft gespannt sein. In ein paar Jahren kommt dann vielleicht ein solcher Automat auf den Markt. Ich bin jedenfalls auch sehr gespannt und freue mich schon drauf. Auch wenn die Entwicklung es in sich hat und dahinter natürlich ein finanzielles Risiko steht. Und auch wenn die meisten das hier als Nonsense abtun.

Henry Ford hat mal folgendes gesagt: „Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt schnellere Pferde.“

Der Automat den wir uns Vorstellen ist natürlich kein "Otto-Katalog"-Gerät. Und inzwischen backen immer weniger Bäcker selbst. Viele Kaufen Ihre Teiglinge in China oder Osteuropa. Immer mehr Menschen entwickeln Lebensmittelallergien. Wir möchten wieder einen Schritt zurück gehen und den Menschen die Möglichkeit geben ihr eigenes Brot zu backen. Und das mit einem qualitativ hochwertigem Ergebnis und ohne Stunden zu investieren. Das hat seinen Preis.

Aber ich glaube es wird Überzeugen, wenn man morgen früh aufwacht und in der Wohnung riecht es nach frisch gebackendem Brot...

Danke Euch allen nochmal. Auch für die kritischen Anmerkungen.

Viele Grüße,

Genna

0

Einfahrbare Knethaken dürften problematisch sein wegen der zu erwartenden "Verschmutzung" der zugehörigen Mechanik - das fällt mir dazu zuerst ein.

Für den Preis würde ich mir ein solches Gerät nicht kaufen, es sei denn das Gerät könnte zusätzlich Gedanken lesen und wüsste dadurch im Vorfeld, ob ich in einigen Stunden Lust auf ein frisches Brot habe und selbstverständlich sollte es sich dann auch eigenständig befüllen können u.s.w..

Schwache Geschäftsidee. Erstmal in der Verkaufspreis für Otto Normalverbraucher VIEL zu hoch. Und zum zweiten lässt sich so ein Brot auch wunderbar im normalen Ofen machen.

Da ist überhaupt nichts besonderes dran

"Knethaken einfahrbar (Brot ohne Löcher) Verschiedne Backformen (Brötchen, Baguette, Runde und ovale Brote, Kastenbrote,...) Backgut kann beim Backen aus der Form gehoben werden (für eine gute seitliche Kruste) integrierte Waage (man füllt direkt in die Backform und die Menge wird angezeigt) Umluftfunktion (Verteilung der Wärme)"

Entweder man hat ne Küchenmaschine mit Knethaken oder genug Kraft im Arm um anständig zu kneten.

verschiedene Backformen kann ich - wenn ich dann unbedingt Bock drauf hab (weil man auch nicht jeden Tag sein Brot bäckt) für 10 € das Stück im Möbelhaus kaufen

Das mit dem Rausheben ist Sache "Was für eine Form hab ich" Da reicht im Zweifel ein Antihaftspray

Was interessiert mich wieviel der Brotteig in meiner Backform wiegt?

Umluft hab ich auch im Herd

Ich würde allgemein für die Funktionen rein gar nichts ausgeben weil es nichts Neues bietet. Und schon überhuapt nicht für den Preis (vielleicht für 80-100 € maximal)

ansich eine coole idee, jedoch für mich viel zu teuer. klar das die kosten gedeckt werden müssten doch so viel geld würde ich persönlich nicht ausgeben wollen.

Eindeutig zu teuer. Wir machen Zuhause unser Brot selbst mit einer speziellen Form. Die hat 20 EUR gekostet glaube ich. Und es funktioniert wunderbar.

Es hört sich so an, als ob du das Brotbacken neu erfinden möchtest, ich würde gerne die Bank kennenlernen, die dieses Geschäftsmodel finanziert, imÜbrigen, bei 1000 Euro, kauf ich mir für 3 Personen Brot 2 Jahre beim Bäcker, beim Discounter 3,5 Jahre, die Zutaten ,Strom und Zeit nicht mitgerechnet.

Da kann ich dich als Bänker durchaus beruhigen - für ne Finanzierung wird sich keiner finden lassen ;) Der Businessplan ist nämlich absoluter Nonsense

0

Bei dem Preis würde jeder sein Brot eher im normalen Backofen backen, den man sowieso in der Küche hat. Genau so wie Brötchen, Kuchen usw.

Hab ich schon, nennt sich Backofen mit Umluftfunktion. :)

Auf die integrierte Waage kann ich verzichten, man misst nämlich jede Zutat einzeln ab. Wie soll das gehen?

Das sind tolle Ideen. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass viele Menschen sich dieses Luxusgerät kaufen würden. Aber die Leute kaufen ja auch Kaffeeautomaten für dieses Geld, obwohl es preiswerte Kaffeemaschinen gibt.

tolle Ideen

um einen das Geld aus der Tasche zu ziehen

1

Natürlich, genau wie bei der restlichen Technik, Smartphones, Game Computer, Beamer etc.

0

das beste brot gibt es bei meinen bäcker da brauche ich so einen unsinn nicht. haste mal gerechnet was ein brot kostet? die dinger halten max. 2 Jahre und wen du jeden 3 tag ein brot backst bist du mit 3-4 € dabei und hast aber noch nix zu essen. wo ist da der sinn?

was zahlst du für die Meinungsumfrage.??????

Was möchtest Du wissen?