Was haltet ihr von der Wehrpflicht?

16 Antworten

In Friedenszeiten die Wehrpflicht aussetzen, wie in Deutschland, ist OK. Im Kriegsfall nein. Da sollte man die Verteidigung des Landes nicht nur den Freiwilligen überlassen.

Es wäre besser, es gäbe keinen Kriegsfall und die Säbelrassler würden ausgebremst. Aber leider wird statt abgerüstet ständig aufgerüstet mit immer brutaleren Waffen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich finde es nicht schlecht.

Ich möchte die Erfahrungen in der Ehrengarde nicht missen. auch generell das militärische.

Disziplin schadet nicht und viele in der Kompanie kamen im Heer erstmals damit in Berührung.

Auch körperlich bringt das Heer was.

Tatsächlich waren meine bauchmuskeln bis vor 2 Jahren nur in meiner bundesheerzeit zu sehen.

Also alles in allem finde ich es gut.

Leider hat das Heer keinen so guten Ruf.

Das sehe ich genauso. Und vor allem ist es eine Diskriminiierung von Männern. Freiwillig dürfen Frauen auch in die Armee, dann darf die Wehrpflicht eigentlich auch nicht geschlechtsspezifisch gehandhabt werden.

Ich finde es nicht mehr zeitgemäß, vor allem das machen muss ob man will oder nicht finde ich nicht in Ordnung. Wir leben im 21.Jahrhundert und da sollte jeder selber entscheiden was er machen will und was nicht. Ich verstehe den Sinn dahinter nicht, jungen Leuten ein Jahr wegzunehmen. Österreich ist neutral und wer soll uns bitte angreifen

Ich bin für eine Wehrpflicht, ABER, diese sollte auch für Frauen gelten. Denn es kann nicht sein, dass Jungs 6-9 Monate dafür investieren müssen, Frauen aber in der Zeit schon arbeiten bzw. studieren können.

Interessanterweise sind alle Frauen für mehr Gleichberechtigung, es werden aber nur die Kirschen rausgepickt.

Bin genau deiner Meinung 👍

0

Was möchtest Du wissen?