Was haltet ihr von der Tierschutzorganisation PETA?

6 Antworten

Zitat : " Theoretisch ist die peta eine gute institution. ihre ideen sind echt ok.. aber leider leidet diese organisation an einem manko: sie sind übereifrig und voreilig in vielen ihren meinungen und vorstellungen und sie sind sehr populistisch. "

Dem stimme ich zu und ergänze :

Peta macht eigentlich nur populitische Aktionen oder stiftet dazu an. Am Beispiel von Pelztier Befreiungsaktionen - wird rasch deutlich wie wenig Ahnung die Aktivisten haben. Wenn tausende von Mings befreit werden und einfach so in die Natur entlassen werden, ist das eine Katastrophe - da hier eine invasive fremde Art - heimische Arten ausrottet oder verdrängt und nachhaltig schädigt. Blinder Aktionismus ist nicht der Weg um den Tieren zu helfen, sondern man sollte schon wissen, was auf solche Aktion zu folgen hat - damit es zu nachhaltiger Hilfe kommt. Es wird viel Geld von Peta in die Eigenwerbung gesteckt um mit dem Namen und Bildern von 'Star's' zu werben, das erscheint mir unverständlich, da diese Stars nun weder Ahnung haben WAS Peta eigentlich ist, noch fachlich die Kompetenz besitzen um zu verstehen, Für oder Gegen was sie sich eigentlich - darstellen (siehe D.Katzenberger). Das hört man leider bei Nachfragen zu Themen von Peta auch immer heraus, das fachliche Kompetenz zum Thema fehlt. Ein kurzes Beispiel noch: Peta ereifert sich immer mehr z.B. für den WWF Partei zu ergreifen - das ist unverständlich - da der WWF in Norwegen (gegen BARES) das Firmenimperium "Marine Harvest" den weltweit größten Farmlachsproduzenten - unterstützt, in dem das WWF logo in der MH Werbung als 'QualitätsSiegel' verwendet werden darf. Marine Harvest hat in Norwegen und (später in) Chile durch die Lachsfarmen und 'Gamelfischerei' massivsten Schaden in der Tierwelt und dem gesamten aquatischen Ökosystem angerichtet. Auch vermisse ich irgend welche Berichte was aus den befreiten Tier nach dem Tag X wird !? - netten Gruß T.

  1. Hör gefälligst auf die selbe Frage mehrfach zu stellen. DAs sit sehr unhöflich und verstößt gegen die Nettiket.

  2. Peta ist eien sinnvolle Organisation, die sich als einzige auch dem Vegansimus offen widmed. Peta ist in dem Sinne keine Tierschutzorganisation, sondern zusätzlich auch eine Tierrechtsorganisation. Aufgrund dieser "Radikalität" muss sich Peta ständig Vorwürfe anhören.D ie Mesnchenv erstehen nicht, dass für Peta Tiere das selbe sind wie Menschen. Peta wehrt sich also gegen eine Speziesistische Haltung. So wie früher andere gegen Rassistische Haltungen ausgesprochen haben und für die Befreiung der Schwarzen gekämpft haben.

Dann gibt es da noch die Legeende, dass Peta Tiere tötet. Dieses Gerücht wurde von einer Internetseite verbreitet, die definitiv zu einem Konzern gehört welcher Tierversuche befürwortet. Also ein "Gegner". Tatsächlich tötet auch Peta Tiere, allerdings nicht willkürlich sondern als sogenante Euthanasie. Man tötet sie wenn es nicht anders geht. Wenn sich zb mehrere hundert Flugvögel in Zäunen verheddern und ihre Rettung nicht möglich ist, dann geht Peta hin und erlöst sie. Jeder Tierarzt würde eine solche Handlung beführworten. Ich selsbt musste auch shcon einige meiner Tire aufgrund unheilbarer, schmerzhafter Krankheiten erlösen lassen.

Es spricht daher viel für Peta.

Es gibt aber auch Aspekte die gegen Peta sprechen. Zb gibt es Kritiker, die die Vereinsstrukturen als Sektenartig bezeichnen. Dies kommt dahe rzustande, da sie den Veganismus als eine art Glaubensrichtung begreifen und nicht sehen, dass es vielmehr eine ehtische Lebensweise ist, nach Philosophischen und nicht Religiösen Strukturen.

Ich muss hier also wirkloich eine Lanze für Peta brechen. Seitdem ich mich als Philosophiestudent mit Tierphilosophie beschäftige verstehe ich das äusserst intensive angagement von Peta.

So wenn ich jeden Tierfreund einen Ratschlag geben darf. Überzeugt euch selbst! Glaubt nicht alles was in den Medien oder so an den Branger gestellt wird! Wenn ihr helfen wollt Dan tut was für eure Tiere im Heim.! Gnadenhofe oder tut das was ihr denkt in eure Umgebung. Aber auch solche Organsationen Finger weg wie PETA & Co! Tut euer Geld aus Eigner Überzeugung anlegen. Betrüger gibt es zu Genüge !!!

Hilflos schlapp lustlos was kann das sein?

Hallo ihr lieben ,

Ich fühle mich seid über 1 Monat nicht so gut ( psychisch  )  .
Jeden morgen wenn ich aufstehe denk ich oh man am besten sterben keine lust mehr so zu leben ! Ich fang an zu heulen weiss nicht wieso . Mein mann geht arbeiten ich bin mit dem Hund alleine zuhause und kann nix tun. Nicht mal mehr kochen kann ich , weil ich mich so scheisse fühle  , schlapp lustlos kraftlos . Schlafe sehr viel , werde aber nicht fit , den ganzen tag fühle ich mich schlapp

Ich habe meine Arbeit gekündigt weil ich keine Lust habe bzw. mich nicht gut fühle die Lust ist nicht mehr da . Die Lebensfreude ist weg was kann ich tun außer das ich zum Arzt muss ? Weil dort war ich schon oft und keiner kann mir sagen was ich haben könnte!
  

...zur Frage

Was tun wenn das Veterinäramt nichts tut?

2014 habe ich erstmals das veterinär Amt benachrichtigt wegen drei Pferden die allesamt unterversorgt sind , Monate lang keinen Hufschmied sehen und weder Wasser noch unterstand haben. Den Besitzer habe ich dort auch genannt. Nichts passierte von da an habe ich immer wieder das veterinär Amt Benachrichtigt es hieß sie kümmern sich.
Die Pferde habe ALLE MINDESTENS (!)  200kg Untergewicht! Sie halten sich kaum selbst auf den Beinen und nun sollen sie wieder geritten werden in ein paar Wochen..
gibt es noch andere zuständige Ämter ? Was kann ich tun ? Ich habe sie die Jahre immer wenn ich konnte mit Wasser versorgt und geschaut ob alles verhältnismäßig in Ordnung ist aber mehr kann ich nicht tun.. die Pferde sollten zum Schlachter und nun übernimmt die 14 jährige Tochter sie die das natürlich alles nicht finanzieren kann

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?