was haltet ihr von der Republik Iran?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Huhu,
ich bin selber Perserin und da mich diese ganzen schwachsinnigen Kommentare immer wieder in Rage versetzen, würde ich euch gerne darüber aufklären, wie der Iran denn nun wirklich ist und eure belanglosen Vorurteile somit zunichte machen :-)

Der Iran ist ein wunderschönes Land. Die Menschen sind sehr offen und herzlich insbesondere gegenüber Touristen - sofern ich es mitbekommen und gelesen habe - und wahrscheinlich sogar viel toleranter als ihr mit eurer engstirnigen "alles was mit dem Islam zu tun hat, ist böse"-Haltung.

Bis 1979 galt der Iran als monarchischer Staat - der jeweilige "Shah" (=König) regierte also. Unter dem verlief das Leben ganz normal wie in jedem westlichen Land auch. Frauen hatten mehr Rechte, man musste sich nicht verhüllen und es gab generell einfach Freiheiten.
1979 gab es dann die große Revolution, die von den meisten Iranern heutzutage sehr bedauert wird. Es fang mit einem gewissen Mann namens Khomeyini an, welcher vom Shah in früherer Zeit ins Exil geschickt wurde. Khomeyini ist ein sogenannter "Mullah" - ein Glaubensführer, welcher den Islam missbraucht, um in seinem Namen die Rechte der Menschen zu unterdrücken.
Khomeyini manipulierte den Verstand der Menschen durch seine Reden, die er im Tv ausstrahlen lies und versprach den Menschen dort eine bessere Zukunft, wenn sie den König stürzen und ihn, Khomeyini, als ihren Glaubensführer akzeptieren würden. Da die Lebensumstände für arme Leute damals unter der Regierung des Shahs nicht gut waren, reagierten diese entsprechend darauf. 1979 stürzten sie dann den König. Ab dann ging es bergab, die Glaubensführer sind nun an der Macht und missbrauchen ihre Macht, um an möglichst viel Geld zu kommen.. und wir Perser können rein gar nichts dagegen unternehmen und leiden sehr darunter.

Das mal, um ein bisschen aufzuklären ;) Wir Perser sind also keine so schlimmen Menschen, wie ihr denkt.

@kevin1905 damit sollte sich dein "Argument" dafür, dass du nichts vom Iran hältst, erledigt haben. Wir können nämlich nichts dafür.

@tinalisatina: Wie bitte? Bevor du so einen großen Schwachsinn von dir gibst, informiere dich lieber mal vorher sonst blamierst du dich nur.. :-)
Zu deinem ersten Punkt: "Unterstützen Terrororganisationen" - wie gesagt, wenn du keine Ahnung hast, einfach lieber ruhig bleiben, danke. Wir haben rein gar nichts mit dergleichen zu tun.
Wir sind zwar "keine wirkliche Demokratie" - damit liegst du richtig - aber ist alles, was keine Demokratie ist, negativ zu bewerten? Was ist das bitte für ein Argument?
Zu deinem dritten und vierten Punkt.. s.o. ;)

Noch ein gut gemeinter Rat zum Schluss.. wenn man von etwas wirklich überhaupt keine Ahnung hat, sollte man lieber nichts dazu sagen. Sowas macht einen einfach nur wütend. Andererseits wundert es mich nicht. Ihr Deutschen habt halt doch eine ganz andere Mentalität..

Trotzdem liebe Grüße,
Mel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterstützen Terrororganisationen, haben keine wirkliche Demokratie, bauen ihr Rechtssystem auf Glauben auf, also auf Nichtwissen, haben keine wirkliche Freiheiten für die Menschen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Askomat
24.02.2017, 13:29

Welche Terroristen werden denn vom Iran unterstützt?

1

Von der islamischen Republik Iran halte ich genau so wenig wie von Saudi-Arabien, Daesh oder dem Vatikan.

Religion ist Schwachsinn und eine Beleidigung der menschlichen Intelligenz. Sie zum Teil der Staatsräson zu machen ist m.M.n. ein Verbechen gegen die Menschlichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Still und Leise haben die was aufgebaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der islamische Republik Iran muss gestürzt werden und eine säkulare Demokratie an seiner Stelle gesetzt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchahabAt
16.05.2017, 06:25

Kanns du bitte auch aufklären? Wie????

0
Kommentar von NasserD
16.05.2017, 06:53

Durch einer Zusammenarbeit von Iranern (oder gemischt mit auch nicht Iranern auf der ganzen Welt), die das wollen. Dann kommen auch die Ideen und Lösungen.

0

Der Iran ist keine Republik. Nur weil sie sich selber Republik nennen heisst es noch lange nicht dass es eine ist. Es gibt keine Gewaltenteilung und das Parlament repräsentiert nicht das Volk. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?