was haltet ihr von der partei die linke? eure meinung?

12 Antworten

Ich bin mit der teilweise sozialistischen Ausrichtung nicht einverstanden, denn die tendieren Ideologisch mehr zum Sozialismus als zur sozialen Marktwirtschaft.

In der Vergangenheit waren sie aber die einzigen, die konsequent gegen Hartz IV gekämpft haben und nun heute, zumindest teilweise, vom Bundesverfassungsgericht bestätigt worden sind. Auch haben sie nie mit der Bertelsmann-Stiftung kooperiert.

Mit Frau Wagenknecht haben die nach wie vor eine kluge Analytikerin, die besonders den Groko Parteien mal in TV-Diskussionen gehörig ins Gewissen redet und auch den Wähler zum Nachdenken bringt. Die Frau ist derzeit bei Diskussionen nicht mehr wegzudenken und ich freue mich, dass sie trotz ihrem Rückzug aus der Parteispitze weiterhin für Diskussionen zur Verfügung steht.

Ich wünsche Ihr auch alles Gute für die Zukunft!

Es gibt diverse Punkten bei der Linkspartei, mit denen ich übereinstimme und selbst die SPD hat inzwischen festgestellt, hoppla so schlecht sind deren Ideen gar nicht, wenn wir nicht weiterhin eine einstellige Partei sein wollen, sollten wir vielleicht doch was von denen übernehmen. Früher war mal die SPD die Partei der sozialen Gerechtigkeit. Seit Gerd Schröder haben sie kampflos das Feld der Linkspartei überlassen.

Natürlich gibt es auch Punkte bei der Linkspartei, wo ich ich frage, was hat denen geritten so einen Unsinn so fordern.

Kann ich nichts mit anfangen.

Der Unterschied fängt schon damit an dass DIE LINKE links ist und ich rechts.

Von daher beißen sich hier die Vorstellungen von freiem Wettbewerb statt Regulierung und Hierarchie statt mehr Gleichheit fatal.

Außerdem kann ich mit Sozialismus nichts anfangen. Somit auch nicht mit den Zielen in Sachen Sozialstaat.

Auch mit der Einwanderungspolitik der Partei nicht.

Also kurz um: sie geht mir schlichtweg komplett in die falsche Richtung.

Das einzige was ich ihr zu Gute halten kann, ist das sie über all die Jahre hinweg feste zu ihren Standpunkten stand und nicht Wie andere Parteien im Wind gewackelt haben

Die kommunistische SED ist nahtlos in die vordergründig "gewendete" Partei DIE LINKE übergeführt worden – samt Vermögen. Die verfolgte Sozialdemokratie bekam weder ihr Vermögen zurück noch eine Entschuldigung.

Der Anteil der SED am Unrecht in der D"D"R ist nicht aufgearbeitet worden. Noch gestern sagte der Ex-IM Gysi, die D"D"R sei KEIN Unrechtsstaat gewesen.

Woher ich das weiß:Recherche

Die Linke ist gewiss keine schlechte Partei mit den Grundstellungen die sie vertreten, aber das sollte sich auch in Rahmen halten. In gewissen Themen ist es sogar Vorteilhaft, aber eben nicht immer angebracht.

In der Einwanderungpolitik macht die Linke eindeutig zu wenig, um auch gegen mögliche potenziellen Gefahren vorzugehen. Ansonsten vertrete ich eigentlich mehr Ansichten eines Linken Spektrums.

Die Linke vertritt die ansicht, erst gar nicht dafür zu sorgen, dass Menschen wegen Krieg, Ernteausfällen etc. flüchten müssen.

Erst Waffen zu exportieren und dann zu sagen, aber um die Flüchtlinge kümmern wir uns nicht, ist verantwortungslos.

0
@LimoZitrone4K

Das ist leider wahr. Dennoch tragen die Leute die Verantwortung, die Waffen besitzen und nicht primär Länder die Waffen exportieren. Gelder und Waffen werden oft Missbraucht und zweckentfremdet nicht nur von Staaten sondern auch Unternehmen wie die Öl Konzerne. Der Waffenexport muss in den Gebieten aufjedenfall aufhören.

0
@GewuerzKetchup

An sich ist es ok, Waffen an seriöse Partner zu exportieren. Aber wenn man erfährt, dass in nahen Osten deutsche Waffen benutzt werden, muss man aus Sicherheitsgründen die Exporte nach Saudi-Arabien verbieten.

1
@LimoZitrone4K

Dann sollten die Bauern lieber flüchten, wenn man bedenkt wie viele Menschen wegen denen Magersüchtig/übergewichtig sind, die verkaufen ja das Essen... der Zusammenhang passt so wie bei ihrem wir sind an allem schuld und müssen büßen.

0

Was möchtest Du wissen?