Was haltet ihr von der IT Sicherheit von Arztpraxis?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Überall sind veraltete Windowsbetriebssysteme im Einsatz. Für Wannacry hat Microsoft aber jetzt doch noch mal ein Update herausgebracht, selbst für Windows XP.

Ein Antivierenprogramm senkt übrigens die Sicherheit eines Systems. Da gibt es zig Beispiele und ganz ganz langsam setzt sich diese Erkenntnis auch durch.

Insgesamt aber ist es ein Trauerspiel, wie wenig Ahnung Chefs und Mitarbeiter von IT Sicherheit haben. Der Beweis wird jedes Mal erbracht wenn jemand Lösegeld für seine Daten zahlt, denn dann hat er es nicht mal hinbekommen ein Backup seiner Daten zu machen.

Wie es bei deiner Krankenkasse aussieht willst du lieber nicht wissen. Auch da kam es schon zu Datenabflüssen, weil z.B. externe Callcenter alle Daten einsehen konnten und ein viel geringeren Sicherheitsstandard hatten.

Dagegen hilft nur die Haftung wenn was passiert. An sich schon der Fall, dass z.B. ein Dienstleister haften muss wenn was passiert und ihm Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann. Ist aber in der Realität eher schwierig.

Das nächste Problem sind die Softwarehersteller, die schlechte und fehlerhafte, von Lücken durchsetzte Software ausliefern, die haften nicht. Und daran wird sich auch nichts ändern. Das würde auch zu einer Monopolisierung des Softwaremarktes führen, da sich nur die Größten eine entsprechende Versicherung leisten könnten....

Wenn Unternehmen die Gebäudesicherung genauso angehen würden wie IT-Sicherheit, dann wäre bei vielen Unternehmen kein Schloß an der Tür, sondern ein Zettel, auf dem "Unbefugten ist der Zutritt untersagt" steht

Kommentar von Etter
17.05.2017, 13:50

Oh du hast keine Ahnung xD

0

was ich davon halte?  "schuster bleib bei deinen leisten"  da ich nur ein "dummer" Anwender bin, vertraue ich dem it-spezialisten.

man muss nicht immer des neuste windows haben. wenn sie alle sicherheitsupdates installiert haben reicht des auch - du kannst ja net genau sagen welche updates laufen.

ich bezweifel auch, dass du weist was dort für ein virenscanner läuft - schließlich hast du kaum in den taskmanger geschaut. und in der taskleiste werden nicht alle infos sichtbar angezeigt.

zudem.. haben arztpraxen meist ein kleines netzwerk wo alle rechner verbunden sind. die infrastruktur dort dürfte dir ebenso unbekannt sein. oder weist du ob und welche firewall dort zum einsatz kommt?

Kommentar von TxSunrise
17.05.2017, 12:44

Welche Firewall wall installiert ist weiss ich natürlich nicht. Aber wie soll man ein Windows auf dem neusten Stand halten wenn keine Updates verfügbar sind? Spitäler und Praxen sind ja bekannt für ungenügende IT Sicherheit. Aber ich lasse mich gerne eines besseren behlehren. ☺️

0
Kommentar von Christophror
17.05.2017, 13:06

Diese Lücke war ja nichtmal in Windows selbst vorhanden. Die sind über jüngere Microsoft Office Versionen reingekommen und dafür gibt es immer updates egal welches System man hat.

2

Gibt schlimmeres. Ich habe schon Systeme gesehen, welche noch auf Windows 3.1 laufen und kritisch sind (und ja der PC war genauso alt).

Sowas gibts halt in der IT.

Aber warum? Nun es gibt Software, welche ein bestimmtes OS voraussetzt und unter neueren Versionen einfach nicht funktioniert.

Aber worum genau machste dir jetzt Sorgen? Wenn der Krams den Bach runtergeht ist es erstmal nicht dein Problem, sondern das der Arztpraxis.

Kommentar von TxSunrise
17.05.2017, 14:01

Ich mach mir keine Sorgen und ok es geht mich auch nichts an ich wundere mich nur obwohl man es weiss und nichts tut.

0

Kann sein das die nur im Intranet unterwegs sind, da ist das nicht so tragisch. 

Was möchtest Du wissen?