Was haltet ihr von der Abtreibung

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Capstar,

Du bist ja noch nicht lange dabei, daher möchten wir Dich auf etwas aufmerksam machen:

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Hausaufgabendienst. Hausaufgabenfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie über eine einfache Wiedergabe der Aufgabe hinausgehen. Wenn Du einen Rat suchst, bist Du hier an der richtigen Stelle. Deine Hausaufgaben solltest Du aber schon selber machen.

Bitte schau doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy und beachte dies bei Deinen zukünftigen Fragen. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Bei erfahrenden Nutzern gehen wir eher davon aus, dass ihm die Richtlinien bekannt sind, und würden daher eine solche Frage entfernen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße,

Gerti vom gutefrage.net-Support

12 Antworten

Ich denke das grundsätzlich nichts gegen eine Abtreibung bis zu einem bestimmten Stadium spricht. Ich würde das von der Entwicklung des Nervensytems abhängig machen, also ein Stadium ab dem der Embryo leidensfähig ist.

Paradox ist allerdings, dass bei einer künstlichen Befruchtung mehrere Embyonen erzeugt werden, um eine Schwangerschaft garantieren zu können. Überflüssige Embryonen werden dann einfach weggeworfen. Für die scheinen sich Abtreibungsgegner aber nicht so sehr zu interessieren.

Außerdem werden auch viele Embryone von der Mutter wieder abgestoßen. Die müsste man dann auch "schützen", oder?

Natürlich ist hier auch eine vernünftige Beratung ( auch psychologisch ) für die Schwangere vorrausgesetzt. Besonders bei Vergewaltigungsopfern muss man da natürlich totale Rücksicht nehmen.

Ich halte nichts davon!!

Wenn jemand im Falle einer Schwangerschaft kein Kind möchte und zur Abtreibungsmöglichkeit greift, sollte besser auf Sex verzichten! Weil man immer schwanger werden kann, es gibt keine Verhütungsmethode die 100 Prozent sicher ist.

Wenn man weiss, dass bei einer Abtreibung das Ungeborene punktiert und zerstückelt wird und evtl. noch Bilder dazu gesehen hat oder das Video " der stumme Schrei " ( z.B. auf Youtube ) gesehen hat, ist es für mich unbegreiflich, wie man dazu einwilligen kann! Allein das Wort Abtreibung im Zusammenhang mit Schwangerschaft heißt doch nichts Gutes!

Einwilligung zum Auslöschen / Mord seines eigen Fleisch und Blutes ist das aus meiner Sicht!

http://www.pro-leben.de/abtr/uebersicht_bilder.php

Das ist eine ziemliches Streit Thema jeder hat dazu eine andere meinung!! Ich bin Ungewollt Schwanger geworden und mein erster Gedanke war auch Abtreibung!! Ich hatte ein gespräch bei Pro Familia um mir den Schein zu holen aber noch bei den Gespräch habe ich beschlossen mein Kind zu bekommen und habe es Nie eine Sekunde bereut!!Und würd mich heut immer wieder so entscheiden!! Eine Freundin von mir hat abgetrieben für sie ist es ok!! es kommt immer drauf an ich weiss nur wenn ich nochmal vor so einer Entscheidung stehen würde ,würd ich mich wieder so entscheiden mein Kind ist das beste was ,mir Passieren konnte!!

Gritti 18.10.2010, 14:16

Lene, ich gratuliere dir zu deiner Entscheidung und zu deinem Kind. Und ich wünsche dir, dass du noch viel Freude mit ihm erlebst und ihr zusammen alle Schwierigkeiten meistern könnt.

0

naja , wie würdest du es finden , wenn deine mutter dich abgetrieben hätte - ja , kannst du dir wahrscheinlich nicht vorstellen , du könntest nicht drüber nachdenken aber - bist du froh dass du leben darfst ?

Also ich bin gegen abtreibung, auser das kind ist aus einer schlimmen vorgeschichte enstanten (zb. vergewaltigung) Aber das ist meine persöhnliche meinung. Ich weiss einfach das ich mit der belastung ein ungeborenes leben umgebracht zu haben nicht sorglos leben könnte. Ich verurteile aber auch niemanden wenn er abtreibt. Es ist jedem seine eigene entscheidung und jeder kommt anders damit klar und jeder ist in einer anderen lebensituation.

Avuva 16.10.2010, 19:06

Warum stellst du das Leben des Kindes zur Disposition, wenn sein Vater ein Verbrechen begangen hat? Kinder haften für ihre Eltern?

0
Smudo1284 22.10.2010, 14:42
@Avuva

Die vergewaltigte Mutter kann ja trotzdem noch an das Kind denken und es nicht großziehen, aber zur Welt bringen, Smin85.

Aber leider darf man abtreiben und es ist letzlich die Entscheidung jeder Frau, was sie tut und auch ihre Entscheidung, mit der sie zu leben hätte.

Man kann hier nur raten, handeln tut jeder für sich.

0

Im Leben gibt es immer eine Lösung. Es gibt keinen zwingenden Grund abzutreiben.

Abtreibung ist nie die adäquate Antwort auf die Notlage einer Schwangeren.

Die jahrzehntelange Beratungspraxis hat bewiesen, daß schwangere Frauen in einem Konflikt bei entsprechender Beratung, die diese Bezeichnung wirklich verdient, viel eher zu einem Ja zum Leben finden.

Für das Leben aber gibt es 1000 und mehr Gründe: Jedes trotz allem geborene Kind, jede glückliche Mutter veranschaulicht das aufs Neue.

Wir werden beweisen, dass kein Kind abgetrieben werden muss: Wir retten in drei Jahren mindestens 1000 Kinder und helfen 1000 Müttern und ihren Familien - das sind mehrere 1000 Mal Leben, Glück und Hoffnung - 1000 und mehr Gründe für das Leben!

Überhaupt nichts!

Offiziell haben rund 6.175 Minderjährige im Jahr 2007 in Deutschland abgetrieben. (Quelle: Statistisches Bundesamt) Warum konnten diese Mädchen und jungen Frauen nicht Ja zu ihrem Kind sagen, wie die anderen etwa 5.812 Gleichaltrigen, die ihr Kind 2007 zur Welt gebracht haben (ebenfalls lt. Stat. Bundesamt)?

Weiterlesen: http://diebirke.org/content/ich-bin-doch-erst-16

Eine Abtreibung ist nicht nur ein Verbrechen an dem Ungeborenen sondern auch an der Frau. Das Ungeborene wird ermordet und die Frau ganz tief in ihrer Seele und zwar so sehr, das diese seelische Verletzung ein Leben lang nicht wieder heilt.

Aber man darf nicht fanatisch alle Frauen verurteilen, die an sich eine Abtreibung durchführen ließen, denn man kennt ihre Gründe dafür nicht.

Es gibt manches Mal schwerwiegende Gründe dafür ... was zum Beispiel, sollte man einer mehrfach vergewaltigten Frau raten, wenn sie mit dieser Schwangerschaft nicht leben will und auch nicht kann?

Abtreibung ist in meinen Augen Mord aber es gibt immer gründe warum man ein Abtreibung beführworten muss 1.nach einer Vergewaltigung 2.wenn das Kind oder Mutter in Gesundheitlicher Gefahr sind

Jeder muss selbst wissen, was er macht. Abtreiben ist völlig in Ordnung wenn man es will. Andernfalls kriegt man das Kind. Wenn ich nicht sicher wäre, würde ich im Zweifel lieber abtreiben.

Smudo1284 18.10.2010, 00:33

Abtreibung ist ein enstandenes Leben ungeschehen machen.

Das Kind zur Welt bringen wäre sinnvoller, da ein Leben da nicht ausgelöscht wird.

Den abgetriebenen Menschen würde es kein zweites Mal geben.

0
Gritti 18.10.2010, 14:13

Ich würde nicht die Freundin von jemandem sein wollen, der so verroht ist, Abtreibung als völlig in Ordnung zu sehen.

1
Smudo1284 20.10.2010, 00:28
@Gritti

Genau und wenn man aus Versehen mal von solch einem Typen schwanger wird ( passiert ja nicht selten ) dann behält man die Schwangerschaft lieber für sich und meidet den Kontakt und er wäre dann der Zahlemann nach 9 Monaten.

Aber wenn man an solch einen Sp.inner gerät, sollte man direkt weitergehen...

0
Progo 21.10.2010, 00:06
Abtreibung tötet Kinder!
0

Dann google doch noch mal ein bisschen intensiver. Z.B. wikipedia oder http://www.abtreibung-avortement.info oder abtreibung.at oder bei profamilia.de

Hier kriegst du vor allem die Abtreibungsgegner-Crew zu hören.

Was möchtest Du wissen?