Was haltet ihr von den "vielen Flüchtlingen"?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich stimme dir voll und ganz zu, denn womit haben die Flüchtlinge diesen Krieg verdient? Sie können gar nichts dafür und sind vom Krieg geflohen. Jeder andere Mensch, wie du und ich, würde aus diesen Kriesengebieten fliehen. Ich habe mal etwas sehr Bedeutungsvolles gelesen, kam wohl wahrscheinlich aus dem Munde eines Flüchtlings... "Lieber sterbe ich beim fliehen, als im Kriegsgebiet. Denn was habe ich noch zu verlieren, sterben werde ich so oder so." Ich finde diese Worte sind wahr und nachvollziehbar und so würde jeder handeln. Gruß Mellox

Annibani 23.08.2015, 15:08

Jeder will ein gutes Leben. Diese Worte sollte jeder mal gehört bzw gelesen haben vielleicht öffnen sich ja dann bei manchen Leuten die Augen

0
marylinjackson 23.08.2015, 16:34
@Annibani

Damit ("gutes Leben") rechtfertigst Du jeden Kriminellen, der das  auch nur will.

1

Irgendwie fühlt man sich unsicher ich weiss auch nicht!

"Deutschland ist so ein reiches Land"

LOL

DEUTSCHLAND HAT 2.2 BILLIONEN EURO SCHULDEN!

das sind 2200 MILLIARDEN euro ... und du sprichst davon, dass es ein reiches land sei...

abegsehn davon, hat nrw mehr flüchtlinge aufgenommen als ganz frankreich...

ich finde auch dass "jeder" ein dach über dem kopf verdient hat - und wenn nicht, dann eben ein dachlosen ort, an dem sie schlafen können ohne angst haben zu müssen im schlaf weggebombt zu werden.

ob das nun die goldene lösung ist, dass wir alle flüchtlinge horten, so als ob man bald mit ihnen zahlen könnte, ist fraglich

Annibani 23.08.2015, 15:05

Schulden hin oder her jedes Land hat Schulden! Man muss ja nicht alle Flüchtlinge in nur einem Bundesland leben lassen man könnte diese ja "aufteilen" oder so ka bin ich Frau Merkel :D Ich mein nur man muss ja nicht so unfreundlich sein gegenüber diesen Menschen den wir können nicht nach voll ziehen was bei Ihnen dort passiert.

1
hatecausehonest 23.08.2015, 15:23
@Annibani

lool.. ich danke dir. du hast nämlich das zauberwort genannt - "aufteilen"

wieso teilt man sie nicht in der eu auf? ^^

3
marylinjackson 23.08.2015, 15:36
@hatecausehonest

"Aufteilen" eine verrückte Idee vom Fußvolk, denn die EU ist politisch bereits so zerstritten, dass das nie funktionieren wird.

0
dernese 23.08.2015, 16:05

Schulden haben in der Hinsicht absolut keine Aussagekraft, es ist die Zahlungsfähigkeit. Die USA haben auch mehr Schulden als Griechenland, aber im Gegensatz zu Griechenland kann sich die USA die Schulden leisten.

Ein Beispiel, wenn ich mir eine Villa baue und nehme dafür ein Kredit auf über eine Million Euro, dann habe ich eine Million Euro Schulden. Das ist ne ganze Menge, aber wen interessiert das wenn ich auf meinem Konto (oder in Immobilien, Aktien, Fonds, Anleihen) 15 Millionen Euro habe? Ausserdem habe ich ja noch die Villa. 

1

Tag,

ich persönlich habe nichts gegen Flüchtlinge einzuwenden und finde auch, dass sie sich ruhig in unserem Land aufhalten können und dürfen.

Was ich sehr schade finde ist, dass sich diese Flüchtlinge erst nach 3 Jahren Aufenthalt in Deutschland eine Arbeit suchen dürfen.

Anderes Unterthema: Ich finde es nicht in Ordnung, dass manche Flüchtlinge sich nicht benehmen können. Immerhin wird von uns auch erwartet, dass wir uns benehmen wie es sich gehört, wenn wir in ein anderes Land/ eine andere Kultur gehen. Die Flüchtlinge sollten auch keine iPhones und Nike Schuhe bekommen, die vom Staat bezahlt werden..

Mit freundlichen Grüßen,

Speedy

Annibani 23.08.2015, 15:07

Das stimmt ! Alles was du gesagt hast vom benehmen bis zu dem einfach vom Staat leben. Ich kann nur nicht verstehen wieso diese erst nach 3 Jahren arbeiten gehen dürfen,den es kommen auch viele Familien und wenn man vom Staat lebt reicht einem das Geld meist auch nicht aus

0
tedbundy6 23.08.2015, 15:58

Oh man. Denkst du ernsthaft, dass Flüchtlinge hier iPhones geschenkt bekommen? Die hatten sie schon vorher, sprich aus ihrer Heimat. Es sind zudem keine Luxusartikel mehr und in ihren Ländern auch preisgünstiger. Diese Sachen sind oftmals alles was sie haben, die einzige Verbindung zu ihrer Familie, falls sie noch eine haben! Solche Kommentare sind wirklich sehr unangebracht. Du scheinst wohl sehr uninformiert zu seib.

1
tedbundy6 23.08.2015, 15:58

*sein

0

Ich finde solche Flüchtlinge, die sich benehmen können ganz ok, aber solche die sich nicht benehmen können, sollen raus aus Deutschland. Die Flüchtlinge tun mir auch Leid, dass sie nichts dafür können, dass dort Krieg herrscht.

Dann sehe ich unsere Politik kritisch im Bezug auf Füchtlingen. Wieso kommen alle nach Deutschland? Man kann sie doch etwas auch bei anderen Ländern aufteilen.

Noch nicht zu vergessen sind die Ursachen. Die USA  mischen sich fast überall hin und führen dann noch Krieg, als Argument: Da ist ein Diktator, er lasst Menschen umbringen! Tut mir Leid, aber durch das einmischen wurde es noch schlimmer. Es entstanden z.b. IS, Boko Haram etc. In solchen Ländern braucht man einfach eine Diktatur, dass sie sich nicht gegenseitig umbringen. Zudem sollte mal die USA viele aufnehmen!

Annibani 23.08.2015, 15:24

Aber mal so gesehen was machen die Politiker ? Lassen alle nach Deutschland kommen jeder bekommt monatlichen Staatsgeld(oder wie das auch heißt) und was bringt dir das sie werden nicht ein gezogen mit z.B. einem Beruf nem kleinen muss ja kein großer sein. Jaa zur USA kann man nichts mehr sagen ohne diese werden viele Kriege schon beendet und erst gar nicht entstanden.

0
dernese 23.08.2015, 16:07

Es kommen eben nicht alle nach Deutschland, Deutschland ist nichtmal unter den Top 10 der Länder die die meisten Flüchtlinge aufgenommen haben. In der Liste mit den meisten Flüchtlingen pro Einwohner ist Deutschland grade mal auf Platz....50.

1

Der Hass gegenüber von Flüchtlingen entsteht daher, dass viele Leute frustriert mit ihrem eigenen armseligen Leben sind und nichts auf die Reihe kriegen. Dann regt man sich halt über irgendwas auf. Vor einem knappen Jahr waren es der Islam, anhand der Pegida. Nun sind es Flüchtlinge. Und dann wird wieder gemeckert. 

Das Leben der Leute die sich aufregen verbessert sich aber nicht dadurch dass sie Hass gegen Randgruppen schüren. Sie werden nur noch depressiver. Schade. 

Ich bin dafür dass alle Flüchtlinge die aus Kriegsgebieten kommen aufgenommen werden. Das benötigt Investments in die Infrastruktur. Man soll den Leuten in einer ersten Instanz helfen und danach die Ursachen der militärischen Konflikte lösen. Das ist jetzt gut gesagt, einfach ist das ganze selbstverständlich nicht.

Refugees Welcome

Nur 1 bis 2 % sind politisch verfolgt und haben nach unseren Gesetzen Asylrecht. Die anderen kommen, weil sie in Deutschland im Monat so viel Stütze bekommen wie in Serbien, Kosovo etc. in einem Jahr nicht, viel mehr, als sie in Frankreich, Holland etc. bekommen.  Während viele deutsche Rentnerinnen, die jahrzehnelang Sozialbeiträge gezahlt haben und Kinder aufgezogen haben  im Monat von 600 € leben müssen, zahlen wir z. B. für minderjährige Einwanderer im Monat bis zu 6000 € Unterbringung, Verpflegung, Sozialarbeiter, Sparchkurse, Kickboxkurse, Urlaubsreisen usw. Der deutsche Staat baut neue Asylheime, obwohl wir selbst schon 600000 obdachlose Deutsche haben, für die das nicht gemacht wird. Die Asylkosten belaufen sich inzwischen schon auf mindestens 20 Milliarden € im Jahr und das ist erst der Anfang. Wir können nicht alle Afrikaner und Balkan-Leute aufnehmen. Die Probleme Afrikas und des Balkans müssen DORT gelöst werden.

Außerdem haben wir keine Arbeitsplätze für die meisten illegalen Einwanderer, weil sie unqualifiziert sind. Sie glauben, Europa sei ein Paradies, bleiben dann aber arbeitslos, sind frustriert und unzufrieden. Das schafft Spannungen.

Dazu kommt: Die meisten Illegalen kommen aus islamsichen Ländern und bringen ihre Sitten, Vorurteile, ihr Macho-Gehabe, ihre Frauendiskriminierung etc. mit in unser Land. Viele wollen sich nicht anpassen und lästern über "deutsche Kartoffeln" und "deutsche Schlampen". Die Gewaltbereitschaft ist hoch. In Berlin sind 80 % der Intensivtäter (mehr als 10 Taten pro Jahr) Türken und Araber. Die Vergewaltigungsrate ist bei ihnen etwa 3 bis 4mal so hoch wie bei Deutschen.

Ich füchte wirklich Krawalle wie in Suhl unter den Asylanten, gegen Polizisten, gegen Deutsche. In Schweden war es 2012 so weit, ebenso in England und Frankreich. Am Ende kann es Bürgerkrieg geben.

Annibani 23.08.2015, 15:35

Also aus dieser Sicht kann ich es auch nach voll ziehen,man könnte einen große menge an Geld sparen wenn man dies (also an die Einwanderer) einfach an die Länder schickt in denen gerade Krise ist. So würde man hier viele menge an Geld sparen,aber trotzdem den Menschen dort helfen.

0
marylinjackson 23.08.2015, 16:37
@Annibani

Annibani, das passierte bereits jahrelang. Die Gelder unserer Entwicklungshilfe flossen in die Taschen der korrupten Politiker der 3. Welt.

0
wonderwoman7 23.08.2015, 15:42

Das sehe ich genaus so ! Aber wenn man es ausspricht wird man gleich als Nazi bezeichnet

0
tedbundy6 23.08.2015, 15:46

Deutschland ist ein reiches Land und kann es sich leisten.

0
wonderwoman7 23.08.2015, 15:49

Wenn Deutschland so reich ist warum müssen dann einige Rentner jobben gehen um von der Rente leben zu können ? Warum gibt es dann noch Obdachlose denen nicht geholfen wird ? Lies mal den ersten Kommantar dann kennst du die Schulden

2
tedbundy6 23.08.2015, 15:54

Wir reden nicht von den Bewohnern.

0
tedbundy6 23.08.2015, 15:55

Deutschland hat Luxusprobleme, Flüchtlinge dagegen richtige. Obdachlosen geht es hier in Deutschland besser als Flüchtlingen und Hilfe bekommen sie auch mehr als genug! Es gibt genug Obdachlosenheime und Menschen die spenden. Also rede nicht davon, dass ihnen angeblich nicht geholfen wird.

1
dernese 23.08.2015, 16:15

Kompletter Quatsch. 1-2% sind politisch verfolgt? Es geht ja nicht darum ob sie politisch verfolgt werden, es geht darum dass Krieg in den Ländern ist. Wenn eine Bombe in dein Haus einschlägt, was ja in Ländern wie Syrien mit einer erschreckenden Häufigkeit passiert spielt es keine Rolle ob du nun politisch verfolgt warst oder nicht. Da herrscht Krieg....

Ausserdem kommen nicht die meisten aus Serbien o.ä. Ländern, das ist schlicht und ergreifend falsch. 

Urlaubsreisen für Flüchtlinge? Wo hast du das denn her?

Wer sagt die meisten schlecht gebildet sind? Auch das ist Blödsinn.... nur weil der Bildungsstandart in Syrien vielleicht niedriger ist als in der EU, heisst das noch nicht dass hier nur ungebildete Leute ankommen. Das Problem in erster Instanz ist dass sie nicht arbeiten dürfen. Dann spielt es auch keine Rolle ob die Leute ein Doktorat haben oder noch nie eine Schule von innen gesehen haben. 

Oben schreibst du dass bis auf 1-2% alle aus aus Serbien und dem Kosovo kommen, unten dann dass die meisten Muslime sind. Da stimmt was nicht. Was denn nun?

Was haben Türken und Araber mit Flüchtlingen zu tun? 

Und dann auch noch ein Bürgerkrieg. Sorry, aber soviel Mist habe ich schon lange nicht mehr in einem Post gelesen.

3

Lieber hab ich Flüchtlinge hier, als Nazis. Ich finde es super, dass Deutschland da versucht hilfsbereit zu sein und heiße jeden Flüchtling hier willkommen. Man kann sich nicht vorstellen was diese Menschen durchmachen mussten und wie schlecht es ihnen geht. Deutschland ist mitverantwortlich für den Krieg, also sind wir es den Flüchtlingen von daher auch schuldig.

Annibani 23.08.2015, 15:50

Stimme dir zu:)

0

Das "reiche" Deutschland hat so viele "undankbare"Menschen?

Warum sollten die Deutschen undankbar sein? 

Und was für einen Hass auf die Flüchtlinge meinst Du?

Bisher gibt es doch so viel Willkommenskultur, wie nie zuvor.

Als von 1949 bis zum Mauerbau 1961  2,6 Millionen Ostdeutsche in die Bundesrepublik flüchteten, gab es da nicht auch Probleme? Damals halfen die Ostdeutschen am Erfolg des Wirtschaftswunders kräftig mit.

tedbundy6 23.08.2015, 15:48

Der Hass gegen Flüchtlinge sowie Ausländer ist aufjedenfall vorhanden! Wenn man sich mal die brennenden Asylheime anschaut.. die Menschenmengen die dagegen protestieren.. die unzähligen fremdenfeindlichen die im Internet rumlungern..

1
marylinjackson 23.08.2015, 16:31
@tedbundy6

Der modische Begriff Fremdenhass ist unpassend, wenn es hier um  Ablehnung geht, die auch bei den Migranten zu beobachten ist. Die Deutschen sind jedenfalls Weltmeister beim Reisen in fremde Länder. Sollten das "Fremdenhasser" sein? Es geht jetzt um einvernehmliches konformes Verhalten im Umgang mit anderen. Illegale Zuwanderung wird in keinem Land geduldet. Warum dann bei uns?

0

Was möchtest Du wissen?