Was haltet ihr von den Superfoods für Hunde?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nötig ist es sicherlich nicht. Wenn es den Hund schmeckt soll er es fressen, aber wichtig sind andere Dinge. Hauptsächlich Fleisch. Man kann seinen Hund zwar auch gesund vegetarisch ernähren, wobei diese Lebensmittel vielleicht beitragen würden, aber sonst sehe ich in ihnen keinen Nutzen. Wenn der Hund ohne gesund ist, kann man sich das Geld sparen.

Ich halte gar nichts davon.  Wieder bloß so ein "Modetrend" wo menschliches auf Hunde übertragen wird.

Ein Hund braucht weder Kokosmehl noch Traubenkernmehl oder Chia Samen oder sonstigen Unfug.

Ein Hund braucht Fleisch, Innereien, Knochen vielleicht ein bisschen Obst/Gemüse und wenn er es verträgt mal eine Kartoffel oder ein paar Haferflocken. Ganz sicher nicht diesen ganzen "Schnickschnack".  

Jeder (natürlich besonders Veganer) fällt auf blöde Verkaufsmaschen rein! Das sogenannte Superfood sind ganz normale Lebensmittel: Grünkohl Johannisbeere, Broccoli, Leinsamen (chia), Weintrauben, Kürbis.

Kannst du ganz normal essen und dein Hund auch, wenn er es mag.

Sowas braucht kein Hund, also warum sollte man so etwas jemals füttern?

Was ist ein Superfood?

Für den Meinigen ist Superfood das im Kühlschrank vergessene, leicht hautgout riechende Steak von vorgestern... :)

0

Was möchtest Du wissen?