Was haltet ihr von den Propheten Mohammed? Findet ihr ihn gut oder Schlecht?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich kenne den Mann nicht, er ist mir nie begegnet.

Was so alles über ihn gesagt wird, kann wahr sein oder auch nicht.

Für mich ist allenfalls relevant, was tatsächlich in der Welt geschieht, und ggf. auch das, was unter den Menschen oder durch die Menschen geschieht, die dem Islam angehören, und daneben auch noch, wie andere reagieren, die keine Moslems sind.

Eine vielleicht dahintersteckende religiöse "Grundlehre" halte ich auch für nicht sehr bedeutungsvoll, denn wenn Menschen es nur intensiv genug wollen, dann könnten sie auch über den Willen einer Bratkartoffel streiten und sich deswegen gegenseitig an die Gurgel fahren.

Die bessere Fragestellung wäre deshalb meiner Ansicht nach gewesen, was die durch die Frage Angesprochenen von Zank, Dogmatismus, Unterdrückung, Meinungsmanipulation usw. halten, egal, ob mit islamischem oder irgend einem anderen Hintergrund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was so überliefert ist zeichnet ein düsteres Bild. Symptome von Schläfenlappen-Epilepsie. Kriegstreiber und Feldherr. Heiratete 6-jährige Mädchen. Damals vielleicht normal? Heute sicher kein Vorbild.

Hab ihn aber nie kennen lernen können, wir können ja nicht sicher sein wieviel von dieser Überlieferung stimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muhammad, Allahs Segen und Heil seien auf ihm, ist für die gesamte Menscheit der wichtigste Mensch auf Erden. Als Vorbild kann man sich keinen besseren anderen Menschen vorstellen.

Jeder Mensch, der sich für den Islam als seine Lebensart entscheidet, bekommt durch sein Vorbild genaue Anweisungen, wie man Allah wohlgefällig sein Leben gestaltet. Und damit gleichzeitig ein guter Mensch wird.

Allah hat die Menschen nur erschaffen, damit sie ihm dienen. Der Lohn dieses Dienens ist das Paradies und zwar für alle Ewigkeit. Die kurze Zeit auf dieser Erde nutzt der Muslim, mit Hilfe des Korans und des Vorbildes des Propheten  Muhammad, Allahs Segen und Heil seien auf ihm, um so gut wie möglich Allah zu dienen. Dienen vor Allem durch Gebete, Fasten, Spende und die Hadsch usw.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist mir egal was andere über den sagen und was andere glauben.

Solange mir niemand mit dem Glauben zu nahe kommt und mich bedrängt, werde ich das friedliche Zusammenleben auch nicht stören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er ist mir egal, wie langsam allgemein die Religion/en.
Es gibt nur Auseinandersetzungen in der Gesellschaft durch diese und Kriege und Terror sind auch über die Jahre der Religion/en zu verantworten.
Der eigentlich "Zweck" der Religion (Gemeinschaft, Frieden) sind nicht mal mehr im Vordergrund, so wie es bestimmt früher war.
Es geht nur noch darum, wessen Religion die Einzigwahre ist.
Ich weiß das alles ist keine wirkliche Antwort auf die Frage, da diese jetzt kommt.
Der Prophet Muhammad ist mir egal, dennoch hab ich nichts gegen ihn, wie denn auch, wenn ich ihn nicht mal kenne. xd
Begründet ist das dadurch, dass ich allgemein nichts von Religion halte und selbst wenn..
Nein da gibt es kein Selbstwenn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fand seine Zweite Frau zu jung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder noch. Er/es ist mir vollkommen egal. Jesus auch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für muslimische ist er wichtig und sie glauben an ihn weil er a Allah am näjsten stand. Jeder hat seinen eigenen glauben da hat niemand recht ihn zu beleidigen. Man sollte sich an die eigene nase fassen. 

Ps. Bin muslimisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gleiche wie bei Jesus.. ^^ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?