Was haltet ihr von dem neuen Batman v Superman: Dawn of Justice?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Dieser Film war einer der besten Comicverfilmungen überhaupt! Woran liegt das? Es wird sich viel Zeit genommen einzelne Charaktere einzuführen. Man sollte nicht ins Kino gehen wenn man BvS als Kampf sehen will denn der eigentliche Kampf geht nur 5 min. ABER das war so ein krasser Kampf, ich hatte dauerhaft nur Gänsehaut. Zudem hat man zu den Charackteren eine Emotionale bindung, denn der Film geht 2 einhalb Stunden und in den ersten 2 dritteln werden wie schon gesagt die Characktere erklärt. Man versteht den Hass von Batman und Superman. Hier schafft der Regisseur (Zack Snyder) das man ins Geschehen eintaucht. Man fühlt mit. Das heisst nicht das die ersten 2 dritteln Kampflos bleiben. Kampfsequenzen werden mithilfe von Traumsequenzen gefüllt die ATEMBERAUBEND sind. Natürlich wird ausserhalb dieser Traumsequenzen gekämpft. Dieser Film schafft es auch einen mir völlig uninteressanten Blsewicht so zu zeigen, das es einer der bösesten war. Der Bösewicht wird von Jesse Eisenberg verkörpert der hier von allen die beste Schauspielerische Leistung verbringt. Das 3D lohnt sich extrem. Lange kein so gutes 3D gesehen. Und ich kann die schlechten Kritiken garnicht nachvollziehen. Von mir gibt es 9/10 Punkten. 10/10 nicht, weil sie dann doch am Ende mit der CGI übertrieben haben( kleiner Spoiler: Atombombe nachmachen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AtotheG 06.04.2016, 20:12

Wo lohnt sich denn bitte das 3D extrem?

0
Marko2246 06.04.2016, 20:22

in den KampfSequenzen zum Beispiel.

0

Ich mochte ihn sehr. Allgemein ist mir aufgefallen, dass DC fans eher enttäuscht waren und die, die nicht allzu viel erwartet haben, fanden ihn gut. Genau wie bei den anderen war er mir zu lang. Sie hätten da echt viel weglassen sollen und bei uns waren die 3D animationen sehr schlecht (immer wenn starkes licht im film war, zb. Die sonne, hat es so komisch ausgesehen). Ansonsten super film, sehr actionreich und Ben Affleck spielt seine rolle mMn sehr gut, sodass er wirklich der neue batman ohne probleme sein könnte. Dazu muss ich unbedingt noch jesse eisenberg loben, der seine rolle als lex luther soo gut gespielt hat, dass ich immer nur darauf gewartet habe, bis seine szenen kamen. Ich hoffe wir sehen ihn als lex wieder.

Also wirklich zu empfehlen der film, versuch ihn nur in 2D zu schauen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fand den Film sehr gut. Nach den Dark Knight Filmen und dem Superman Epos waren meine erwartungen sehr hoch, und die kritiken ja allgemein eher mies. Aber ich finde gerade das düstere im Film und der doch etwas gewaltbereitere Batman machen Batman vs. Superman - Dawn of Justice echt interessant.

LG McFlurry

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja dunkel ist halt typisch für den Film aber der ist so in die Länge gezogen das es einfach nur unangenehm ist sich den anzuschauen. Die Spoiler im Film sind ganz nett aber die versuchten witze sind echt flach und einfach schlecht. Viele bemängeln wohl das Batman dort relativ agressiv ist, was aber an sich nomal ist schließlich hat er dort schon vieles durchgemacht und hält sich nicht mehr an sein "ich töte nicht".

Für DC Fans ist es wohl empfehlenswert vorallem wenn man die Comics kennt und die Spoiler sind wirklich interessant aber mir persönlich gefiel der Film nicht.

Und ... Der Film ist total unnötig in 3D gefilmt ... also komplett unnötig ... dadurch wird der eh dunkle Film noch dunkler und hat absolut keinen Mehrwert durch 3D.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür, dass ich weder Batman Fan noch Superman Fan bin, fand ich ihn erstaunlich gut.
Die 3D Effekte wären gar nicht nötig, es gibt kaum welche.
Und an einigen Stellen wird der Film zu lang gezogen, vor allem am Anfang. Aber das Battle zwischen den Beiden fand ich gut.

LG Regina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
2pacalypse2 06.04.2016, 18:56

ja, seh ich auch so. war das 3D auch so komisch bei dir?

0
Giwo0802 06.04.2016, 18:59

Ja ein wenig. Auf Dauer auch etwas anstrengend. Lieber ohne 3D gucken, spart man sich Kosten 😄

1

Super, wie alle neueren Batman-Verfilmungen. Aber The Dark Knight ist nach wie vor unerreicht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
TheHoody 06.04.2016, 18:52

Okay danke ;)

Das waren auch meine "Bedenken", weil Christian Bale hat die Messlatte als Batman schon sehr hoch gelegt

0

Zum Abschalten ist sowas bestimmt ganz witzig... aber da wird nichts im Gedächtnis bleiben und viel zu verstehen und zu interpretieren gibt es da natürlich nicht - typisches, kommerzielles Hollywood-Kino. Gemacht um auf dem globalen Markt schön viel Geld mit großen Namen zu verdienen - kein Sinn und keine Botschaft. Aber Hirn-aus Kino muss manchmal auch sein :-D

VG,
AWBarclay

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fand Jesse Eisenberg total fehlbesetzt... hatte meiner Meinung nach eher was von nem schlechten "Joker"!

An sich war der Film nicht schlecht. Aber wie schon gesagt wurde... zu sehr in die Länge gezogen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2 Gegner bekämpfen sich und zerstören dabei eine ganze Großstadt, oder gleich ein halben Kontinent...

Darauf wird es hinauslaufen.

Ich schaue solche Filme nicht mehr an - langweilig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mochte ich nicht so sehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?