Was haltet ihr von dem ideal der Seelenruhe (Ataraxie)

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Ist mir zu Herzlos 58%
Teilweise sehr gut 23%
Ich lebe ständig nach diesem Ideal 11%
Ich hatte noch keine Zeit mich damit zu beschäftigen 5%
wtf ist Ataraxie? 0%

13 Antworten

Teilweise sehr gut

Ein bisschen mehr Gelassenheit, auch bei grossen Fragen, erscheint mir effektvoll und gesund zu sein. Ich arbeite daran. :-)

Sehr brav, freakli! Ich wünsche dir viel Erfolg dabei! :-)

0
@Shira

Ich wünsche mit! Freakli, wir sind alle bei Dir und kühlen Dein Mütchen! :-)

0
Ist mir zu Herzlos

wäre eine trügerische Lebensweise.Sie würde zu allgemeiner Gleichgültigkeit führen.Was nutzt ein streßgemindertes Leben ohne Fortschritte,die nun mal mit Streß verbunden sind.Macht ist Bewegung und nicht Stillstand.

Teilweise sehr gut

... gut ist natürlich, wenn man in brenzligen Situationen Ruhe und Überblick behalten kann - das hat unschätzbare Vorteile. Auch gut ist, wenn man - aus den gleichen Gründen - seine Empathien und Sympathien im Zaum halten kann. So kann man anderen bestimmt besser helfen oder beistehen. Alles in allem ist mir die Sache aber zu übertrieben cool und ich möchte so nicht sein, denn "Der Mensch heißt Mensch, weil er erinnert, weil er kämpft, weil er hofft und liebt, weil er mitfühlt und vergibt. Und weil er lacht, und weil er lebt..."

Ist mir zu Herzlos

Der Preis für dieses Ziel ist sicherlich zu hoch. Die Unerschütterlichkeit lässt sich m.M. nicht in Positiv und Negativ trennen so das vermutlich generell eine lmaa - Haltung eintritt die sich nichts mit Glück sondern ausschließlich mit Egoismus zu tun hat.

Ist mir zu Herzlos

Ich denke, die menschliche Seele lebt durch / nährt sich von Gegensätzen und starken Empfindungen. Ohne Glück kein Unglück. Und natürlich umgekehrt.

Teilweise sehr gut

Ich denke, dass die Natur in manchen Momenten so reagiert, wie bei einer Fehlgeburt z.Bsp. da können die Frauen auch in dem Moment ihre Gefühle nicht voll ausleben, um sich emotional zuschützen. ( Nicht alle und es ist nur ein Bsp.! )

keine Auswahl zutreffend.

Wir sind nicht nur Seelen sondern auch Fleisch. Schwer und fatal zu erstarren. Ich denke ein guter Mittelweg zwischen Gelassenheit und körperlicher Vitalität ist menschlich und erstrebenswert.

Ich lebe ständig nach diesem Ideal

Nun, nicht ständig, aber ich versuche zumindest, mich emotional so wenig wie möglich betreffen zu lassen. Ich bin kein sonderlich emotionaler Mensch (normalerweise - es sei denn, es geht darum, dass jemand wegen seiner Schlechtschreibung oder erlaubten sexuellen Orientierung oder seiner Religionszugehörigkeit oder Herkunft heruntergemacht wird - dann seh ich rot) und versuche die Dinge rational zu betrachten.

.

Ja, es passieren schlimme Dinge - aber eine heftige emotionale Reaktion darauf verdeckt den Blick auf die richtige Aktion - und diese muss rational durchdacht sein.

.

Allerdings sehe ich durchaus die Nachteile - man wirkt nicht sonderlich warmherzig, wenn man die Dinge rational und möglichst von einem Blickwinkel sub specie aeternitatis aus betrachtet.

.

Aber ehrlich gesagt denke ich lieber, bevor ich handle, als auf andere Menschen warmherzig zu wirken.

Ist mir zu Herzlos

Ohne Tiefen keine Höhen.

Ohne Schatten kein Licht.

Lieber emotional aus dem Vollen schöpfen, als in ewigem Gleichmaß keine echte Freude mehr empfinden zu können.

Sehr weit weg vom Buddhismus ist diese Einstellung nicht

Ist mir zu Herzlos

Ohne Leid und Freunde fehlt doch der Antrieb zu leben.

Ist mir zu Herzlos

Aber hallo! Wo bleibt das Temperament? Nee, viel zu öde und wie du richtig formuliert hast herzlos!

Ich lebe lieber ein paar Jahre weniger, dafür habe ich einiges erlebt.

Ist mir zu Herzlos

Wofür lohnt sich dann noch zu leben? Wir sind doch keine Roboter!

na ja, so kann man das auch nicht sagen, man muss die theorie ja nicht zu 100% befolgen, aber wenn man z.B. von seinem lebensgefährten verlassen wird, oder dieser stirbt bei nem unfall, kann man mit dieser theorie und ein bischen Übung, vielleicht wieder einen neuen Partner treffen und einfach glücklich sein..... die Theorie beschränkt sich ja auch nur auf schicksalsschläge...... man kann auch sagen, wer diese theorie verinnerlicht, lässt sich einfach von nix zurückwerfen, schaut immer nur nach vorn und genießt die schöne Zeit seines Lebens und lässt sich dises nicht durch etwas verderben.

0
@breath89

Wie soll man ohne Emotionen Freude empfinden? Mit etwas Übung kann jeder Gefühle, ob positive oder negative, verdrängen.

Aber ich finde beides gehört zum Leben. Die guten wie die schlechten Erfahrungen!

0
@Shira

na ja ich bin ein sehr fröhlicher Mensch und grinse bald den ganzen tag von einem ohr zum anderen, meine Freundin findet mich liebevoll und sehr freundlich und trotzdem bin ich so weit mit diesem gedanken gegangen, dass ich z.B. als meine Oma gestorben ist, viel eher mich darauf konzentriert habe die Beerdigung zu planen oder ähnliches und im gegensatz zu meinem Vater, war ich nicht nen halbes Jahr unfähig was zu machen oder fröhlich zu sein..... Das kann man auch nicht als herzlosigkeit auslegen, sondern mein Gedanke dabei war viel mehr, dass meine oma jetzt numal tot ist und egal wo sie ist, es geht ihr da bestimmt besser und sie wollte nie, dass ich traurig bin und ich erinner mich einfach nur an die guten seiten die ich mit ihr hatte....... wozu sollte ich am boden zerstört sein und alles vergessen, wenn ich im gegenzug besser meine begrenzte zeit mit den noch lebenden menschen verbringen kann, solange sie noch da sind. Das is zwarn krasses bsp. aber auch in alltäglich situation ist das sehr nützlich, wie z.B. wenn mir einer ins auto reinfährt oder sowas, bleibe ich ruhig und gelassen und kann alles ruhig abwickeln wärend sich der andere autofahrer die ganze zeit fast in die Hose macht und erstmal ne woche krankschreiben lässt und zuhause sich selbst bemittleidet oder son schwachsin......

0
@breath89

Ich glaube nicht das es z.b. herzlos ist, wenn man sich auf das "wehsentliche" konzentriert und sachlich bleibt, obwohl es ja sehr traurig ist. ich glaube jeder mensch besitzt einen hang "zum melodram" z.b. männer, die ja so stark sind,bei filmen weinen sie. jeder mensch braucht ürgend wo ein ventil und manche nehmen denn tot einer nah stehenden person und wieder andere weinen bei filmen etc. aber bin ich herzlos, nur weil ich nicht weine, obwohl ein anderer leidet oder weil ich selber gerade schlimmes erlebe aber darüber lachen kann ? die kunst ist es sich nicht von sich zu entfernen, bei jedem "vorfall" bei sich bleiben.

0

Was möchtest Du wissen?