Was haltet ihr von dem BMW 118d?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Diesel lohnt sich natürlich nur wenn du viel fährst also ab ca. 20.000 km/Jahr oder sogar mehr. Weiterhin solltest du dir das Auto nicht kaufen, wenn du an einem Ort wohnst, wo es viel Schnee gibt, der Hinterradantrieb ist da alles andere als Vorteilhaft, da drehts dich mal ganz schnell um die eigene Achse. Vorallem, weil der 1er recht leicht ist. Ich wohne im Schwarzwald, wo es viel Schnee hat und sehe jeden Winter sehr viele BMWs im Graben oder sich schon bei 30 kmh um die eigene Achse drehen. Wir hatten mal einen 3er als geschäftswagen, das war im Winter kein Spaß.

Ansonsten ist ein BMW natürlich nicht schlecht, wobei ich mir als Fahranfänger wohl erstmal ein etwas älteres Auto holen würde, wo ein paar Schrammen nicht stören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll man dazu groß sagen? Brot und Butter Auto wie es überall steht, kein aufregender aber dafür sparsamer Motor, wenig Leistung (gut für Fahranfänger), meist magere Ausstattung, für neuere Baujahre viel zu hoher Preis (im Vergleich dazu was geboten wird)...

Kauf dir nur einen Diesel wenn du auch genug Langstrecke fährst, wenn du hauptsächlich unter 20km am Stück fährst tötest du deinen Motor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar,  ist ein gutes und relativ wirtschaftliches Auto wenn man genug Kilometer pro Jahr fährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diesel nicht empfehlenswert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?