Was haltet ihr von Corona?

3 Antworten

Krankheiten hat jeder schon durchlebt da weiß man das die unangenhem werden können. Und sehr viele kennen Leute die durch Krankheit gestorben sind.

Klimwandel ist in dem Köpfen der meisten Leute noch weit weg und schränkt nicht den Alltag ein. Corona ist da und du wirst zu masken, tests, usw. usw. usw. "gezwungen".

Ich kann Corona trotzdem nicht ernst nehmen, sorry

0
@Sumatraaa

Dann hattest du es noch nicht, bist noch nicht daran gestorben und bist nicht einer der gut 10%, die Langzeitfolgen haben, welche das Leben zerstören können.

1
@malte314

Fieber, Asthma, Krebs etc. können genauso das Leben zerstören, wenn man nicht schnell handelt. Trotzdem wird kein Aufsehen erregt. Was ist mit den Kindern, die an Hunger sterben? Die an schlimmeren Folgen leiden, weil sie keine Vitamine zu sich nehmen können? Was ist mit den Frauen, an die man sich vergeht und wo man nur eine lächerliche Haftstrafe bekommt? Dann hattest du das wohl auch nicht.

0
@Sumatraaa

Nein. Aber im Gegensatz zu Dir sage ich nicht, dass ich es nicht erst nehmen kann. Das sind alles große Probleme, aber dagegen hilft nun mal kein einfaches Maskentragen und Abstand halten.

1
@malte314

Das ist kein sehr aussagekräftiges Argument. Ich finde es traurig, dass du das Leid anderer einfach so leichtfertig abtust, als würde es nur dann Aufmerksamkeit verdienen, wenn man selbst davon betroffen ist.

0
@Sumatraaa

Du beschuldigst mich genau dessen, was Du hier machst und ich genau gegenteilig versuche. Lächerliche Doppelmoral und beleidigend selbstgerecht.

0
@Sumatraaa

Höre bitte auf hier herum zu spammen und lächerlichen unbelegten Humbug zu verbreiten. Ich kriege jedesmal eine Nachricht wenn du wieder irgendwelche hinrlosen Anschuldigungen erfindest.

0
@malte314

Doppelmoral? Es ist immer noch besser, als überhaupt keine Empathie zu haben und es mit Masken und Abstand zu rechtfertigen. Zudem beschuldige ich niemanden. Würdest du dir deine Aussagen nochmal durchlesen, würdest du dich selbst nicht ernst nehmen können.

0
@Sumatraaa

Fieber, Asthma und Krebs sind nicht ansteckend. Fieber ist nicht mal eine Krankheit. Menschen mit Asthma und Krebs sind mehr gefährdet durch Corona, das ernst zu nehmen zeugt von Empathie.

Es ist nicht so, dass man andere Probleme, wie den Welthunger ignoriert. Sie sind einfach schwerer zu bekämpfen als ein Virus. Natürlich gibt es immer welche die Probleme wie den Klimawandel nicht ernst nehmen, genauso wie es Menschen gibt, die Corona nicht ernst nehmen.

0
@TabrisTheMAP

So sehr mich Sum auch gerade stört ein Punkt ist nicht richtig bei dir.

Asthmatiker sind nicht stärker gefährdet durch Corona. Das hatte man angenommen doch es hatte sich rausgestellt das Asthmatiker wieder erwartend sogar seltener als häufiger im Krankenhaus landen als nicht-Asthmatiker. Das liegt an einem Medikament das die eh schon haben und gegen die Symptome wirkt.

1

Ich halte gar nichts davon und bin froh wenn das Thema endlich mal "durch" ist und sich wieder Normalität einstellt.

Danke!

1

Wo siehst du Hysterie wegen Corona? Ist mir in der ganzen Zeit nicht aufgefallen - eher im Gegenteil.

Abgesehen davon kannst du eine Pandemie nicht mit Prostitution, Hunger und Armut auf eine Stufe stellen. Und ich persönlich bin der Ansicht, dass mit Corona seitens der Regierung genauso lari-fari umgegangen wird, wie mit dem Klimaproblem und vermutlich nimmt's deshalb auch kaum wer ernst. Wenn sich da eine Merkel mit ihrer Raute hinstellt und in ihrem einschläfernden, monotonen Tonfall davon faselt, wie gefährlich dieses Virus ist, wundert's doch wenig, dass da viele nur die Augen verdrehen und mit ihrem Alltag weitermachen.

Hinzu kommt, dass man die direkten Auswirkungen von Corona und dem Klimawandel nicht akut vor Augen hat. Würden die Erkrankten Blut und Galle ausspucken, bevor sie einfach auf der Straße tot umfallen, sähe das mit Sicherheit anders aus.^^

Wirtschaft ist einfach wichtiger - das hat die Bundesregierung mehr als einmal in den letzten Jahren durch ihr (Nicht-)Handeln und ihre Entscheidungen bewiesen und der Mensch ist per se ein Gewohnheitstier. "Nach mir die Sintflut" ist doch das Motto.

Würde das Thema Corona WIRKLICH ernst genommen, würden sie nicht seit über einem Jahr immer wieder dieselben Fehler machen und andere Ergebnisse erwarten. Man darf dem Deutschen seinen Urlaub nicht wegnehmen, auch wenn er in Hochrisikogebiete fliegen will; Lockdown ist Schnee von gestern auch wenn die Zahlen hochgehen - wir öffnen die Geschäfte ohne Pardon, heben Maskenpflicht hier und da wieder auf und wundern uns, wenn die Inzidenz wieder steigt.

Wichtig ist, wie gehandelt wird, nicht was erzählt wird. Und die Bundesregierung handelt und entscheidet einfach noch viel zu häufig widersprüchig. Gefährliches Virus geht um aber lass die Leute mal fröhlich reisen - so schlimm ist es dann doch wieder nicht :D

Was möchtest Du wissen?