Was haltet ihr von brexxit?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Viele Leute steigern sich wegen dem Brexit in eine Panik, die wahrscheinlich gar nicht nötig ist. Sie fürchten, dass dadurch die Wirtschaftsleistung sinkt und ihre Währung an Wert verliert. Kurzfristig hat die Währung zwar an Wert verloren, langfristig muss das aber nicht sein: Der Schweiz hat es schließlich nie geschadet, nicht in der EU zu sein.

Wie es mit Großbritannien weitergeht, hängt von den Austrittsverhandlungen ab. Manche Politiker meinen, man muss die Briten bluten lassen, um nicht noch andere Länder zum Austritt zu ermutigen, was im Grunde Erpressung ist. Es ist aber nicht unrealistisch, dass Großbritannien im Schengenraum bleibt und sich die Zweifel als unbegründet herausstellen.

Die Briten haben durch Brexit auch den Vorteil, dass sie nicht bei TTIP, dem Freihandelsabkommen mit den USA, mitmachen müssen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiggerMama
24.07.2016, 23:41

Die Schweiz und Norwegen haben mit der EU genau die Bedingungen vereinbart, deren Nichtvorhandensein für viele Briten der ausschlaggebende Punkt bei der Entscheidung für den Brexit waren. DAS wollten die Briten nicht.

Manche Politiker meinen, man muss die Briten bluten lassen, um nicht noch andere Länder zum Austritt zu ermutigen, was im Grunde Erpressung ist.

Was für eine Erpressung? Das ist Verhandlungssache. Die Bedingungen haben sich die Briten selbst geschaffen.

Die Briten haben durch Brexit auch den Vorteil, dass sie nicht bei TTIP, dem Freihandelsabkommen mit den USA, mitmachen müssen!

Die Verhandlungen um CETA und TTIP, besser gesagt, die ganzen Verhandlungs-Umstände und die Über-den-Tisch-zieht-Vorstellungen der Verhandlungspartner machen mir auch Angst. Die beste Verhandlungsposition ist, hartnäckig und stark zu sein. Glaubst Du wirklich, dass die Brtien z. Zt. eine bessere Verhandlungsposition haben als die EU? Oder meinst Du, die könnten ewig im eigenen Saft schmoren?

0

Ich finde ihn nicht gut. Vor allem stört mich die populistische Entscheidungsfindung. Ein paar Leute erzählen, was die Leute hören wollen, obwohl die kommunizierten "Pläne" nicht durchsetzbar sind. Egal, die Leute wählen, was angeblich ihre kleine Welt sichert.

Für viele junge Leute war der Volksentscheid ein Demokratie-Lehrstück. Wenn einem etwas wichtig ist, muss man dafür seine Stimme abgeben. Sonst kann es einem passieren, dass andere für einen wählen, was man nicht haben will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die EU kommt mir nicht sehr demokratisch vor. TTIP wäre beinahe ohne die nationalen Parlamente beschlossen worden. Für mich geht Demokratie über alles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Volk hat sich dafür entschieden und deshalb finde ich es gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?