Was haltet ihr von Antideutschen?

Das Ergebnis basiert auf 42 Abstimmungen

Nichts 64%
Deutschland, Deutscland über alles 17%
Ist mir egal 14%
Nie wieder Deutschland 5%

19 Antworten

Bevor du hier derart schwachsinnige Fragen stellst, solltest du erstmal einige Fakten klären:

  1. Deffiniere „Antideutsche“. Und zwar nicht mit propagandistischen Allgemeinplätzen, sondern mit einer logisch nachvollziehbarer Deutung des Wortsinns.
  2. Benenne eindeutig wer Deutschland abschaffen will, und belege dies mit stichhaltigen Beweisen.
  3. Benenne die Quellen und Hintergründe aus denen du die Informationen beziehst, die dich dazu bewegen hier Fragen zu stellen die derart populistisch verallgemeinern und diffamieren, das dies eigentlich nur einer Gesinnung entstammen kann, die zwar nicht Deutschland, wohl aber ein freies, demokratisches Deutschland abschaffen will.

Wenn du diese Punkte nachvollziehbar erklären kannst, ist es eventuell möglich eine Diskussion darüber in Erwägung zu ziehen. Ansonsten solltest du dir ernsthaft Gedanken machen, warum du jeden Bockmist glaubst den du irgendwo aufschnappst.

Nichts

Wenn man bei diesen Linken den Lack abkratzt, stellt man fest dass sie aus genau dem gleichen Holz gemacht sind, wie das braune Pack, welches sie angeblich bekämpfen.

Da kann ich nicht abstimmen, weil ich von denen die sich "Antideutsche" nennen, überhaupt nichts halte, jedoch Deutschland aus anderem Grund abschaffen will.

Und der Grund ist, dass ich für die Vereinigten Staaten von Europa bis. Als richtiger Staat wird der dann auch Rechte an sich ziehen, die die bisherigen Nationalstaaten haben. Damit haben wir dann zuviele Verwaltungsebenen, eine muss weg. Und das ist nicht Europa oder die Bundesländer, sondern Deutschland. Wenn wir davon ausgehen, dass z.B. Österreich, Bulgarien oder Tschechien eine optimale Größe als Teilstaaten der EU haben, dann ist Deutschland zu groß. Bundesländer wie Bayern und NRW könnten direkt Teilstaat der EU werden. Die ganz kleinen Bundesländer würde man an die größeren anschließen (z.B. Saarland an Rheinland-Pfalz, Bremen an Niedersachsen) und dann würden diese vereinigten Bundesländer auch direkt der EU angehören.

Und so könnte man auch andere große Länder zerlegen (z.B. Schottland und Katalonien werden eigenständig). Also nicht speziell antideutsch, sondern mehr verwaltungstechnisch ist mein Vorschlag gedacht.

Und am Ende? Vereinigte Staaten Europas? Europäischer Patriotismus? Was hat sich geändert? Wir sind von Deutschland über alles auf Europa über alles gegangen und können immer noch Afrikaner, Asiaten und Araber ausgrenzen.

1
@Demokrati3

Vielleicht wird irgendwann der Weltstaat gegründet. Aber vorläufig ist das völlig utopisch. Es gibt aber jetzt bereits viele Europäer, die die Vereinigten Staaten von Europa wollen. Also erstmal das Naheliegende machen.

0

Ich finde die Idee einer Abschaffung von Nationalstaaten zugunsten einer Art "europäischer Republik" eigentlich ganz spannend.

Zum Verständnis empfehle ich diesen Beitrag: https://taz.de/Wie-gelingt-die-Zukunft-Europas/!166796/

Ich bin auch für die Gründung der VSE, jedoch ist dies nicht antideutsch da Deutschland ja als Teil dieser Nation bestehen bleiben wird.

Antidetsche wollen dass es Deutschland in keiner form geben soll

1
@Meaglon

Okay, da habe ich Deine Frage falsch interpretiert.

0
Nichts

Ich mag nicht, wie die AfD deutsche Interessen für plumpe Propagandaeffekte an Trump oder Putin oder Le Pen oder Bankrott-Salvini verhökert oder Orban und der PIS hinterherkriecht, die zwar gerne die Hände weit aufhalten, wenn es um EU-Subventionen geht, aber sich jeder europäischen Solidarität auch zu unseren Lasten in der Flüchtlingsfrage entziehen.

Was möchtest Du wissen?