Was haltet ihr von Amphetamin in Medikamenten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Fragst du nächste woch auch danach, was die community von einer Brille gegen Kurzsichtigkeit oder Insulin bei Diabetes oder einem Gips bei einem Armbruch hält?

Ich hoffe es nicht.

Naja die Medikamente haben, wie alle Medikamente Nebenwirkungen und als Patient muss man abhängig von seinem individuellen leidensdruck festmachen, was mehr gewichtet wird. Ich habe lediglich kein Hunger und manchmal wieder mir während der Wirkung richtig schlecht, wenn ich esse. Aber das nehme ich in Kauf, weil die Wirkung der Medikamente viel bedeutender für mich ist..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinpalatina
16.02.2016, 23:38

Ich spüre keine Nebenwirkungen so lange ich nicht versehentlich die doppelte Dosis nehme. Das ist seeeehr individuell ...

0
Kommentar von einfachichseinn
17.02.2016, 00:05

Das ist sehr schön für dich. das ändert aber nichts daran, dass mph wie jedes andere Medikament Nebenwirkungen hat. Ich habe auch nach Impfungen keine Nebenwirkungen, während andere danach richtig krank sind

0

Lisdexamfetamin ist ein hervorragendes Medikament das aber (vermutlich wegen dem Missbrauchpotential) in Deutschland leider ungerne verschrieben wird.

Wenn dein Doc das vorschlägt - Probier es aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich muss sagen, ich denke alles was hier jemand, der nicht zufällig einen passenden Doktortitel vorweisen kann, sagt, lediglich mit Vorsicht zu genießen ist. Ich persönlich habe mal vor kurzem zwei Ritalin-Pillen (denke wird Parallelen zu deinem Medikament aufweisen) nasal konsumiert, muss sagen ich finde das Zeug doch ziemlich aggressiv. Muss dazu sagen, dass ich kein ADS oder ADHS habe und das wohl eher dummer Medikamentenmissbrauch war, habe aber auch sonst schon oft von den Gefahren dieser Stoffe gehört. Gesundheitlich würde ich als Laie Cannabis bevorzugen, die Wirksamkeit beider Medikament kannst lediglich du einschätzen und das einzige Problem was dich von einer freien Wahl zwischen diesen beiden Stoffen abhält ist wohl der deutsche Staat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinpalatina
16.02.2016, 18:37

Das war natürlich Missbrauch und die Wirkung bei neurotypischen Menschen bei schwerem Missbrauch (nasal!) ist nicht mit der Medizinischen bei ADHS zu vergleichen. Wegen so Depp*** wie dir wird von allen möglichen Leuten und Presse gegen hilfreiche Medikamente Front gemacht.

0
Kommentar von john201050
16.02.2016, 18:58

niemand wettert gegen ritalin weil es 3 hanswürste ziehen, wenn ihr dealer gerade kein pep da hat.

wenn dann wird gewettert, dass jedes kleinkind, dass nicht einheitskonform und pflegeleicht ist sofort damit zugepumpt wird.

0
Kommentar von martinpalatina
16.02.2016, 21:40

Es gibt eine verblüffende Anzahl von Pseudomedizinern (und Leuten aus dem Scientology-Umfeld) die Menschen mit ADHS verunsichern indem sie dauernd die in der Praxis kaum vorkommende Möglichkeit des Missbrauchs betonen und dann von "Drogen" und "Kinderkoks" reden. Und natürlich springt die Presse gerne darauf an.

Wobei mich so Storys wie deine insofern wundern weil Methylphenidat Oral nicht als Rauschgift taugt (da trinkst du ebensogut Kaffe) und eigentlich alle Präparate mit Zusatzstoffen zum Schnupfen unbrauchbar gemacht sind.

Nun ja. Idioten lassen sich von Idiotie halt nicht abhalten.

0
Kommentar von martinpalatina
16.02.2016, 21:44

Was die Kleinkinder angeht: Behandlung in der Regel frühestens ab 6. Die Prävalenz ist etwa 5%, in Deutschland ist die Diagnoserate 4,2% und davon bekommt die Hälfte Medikamente. Also etwa 2% und keine Kleinkinder (Ausnahme selten: Autismus). Zahlen der Krankenkassen. Also verbreite kein  Stammtischgelaber.

0
Kommentar von einfachichseinn
16.02.2016, 23:20

schön ist, dass du deiner Meinung nach schreibst. Ich falle auch kaum auf. Ich bin einfach eine offene, vielleicht etwas schusselige und tollpatschige Person mach außen hin, habe aber dennoch genug anderer Probleme, die so gar nicht unbedingt auffallen

0

Wenn der Arzt dir das Medikament verordnet hat, wird es richtig für dich sein. Laien können das gar nicht beurteilen. Du solltest deinem behandelnden Arzt mehr glauben und vertrauen als Laien im Internet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kinglion6200
16.02.2016, 16:55

Nein Laien fallen nur drauf rein heute zutage ist alles nur zum Geld verdienen. ..

0

Hi was ist mit Ritalin? Hbt ihr es auch mit Ritalin ausprobiert? Wenn nein, würde ich sagen, dass du ihm erst diese Lösung vorschlägst. Ich selber habe auch ADS und ich nehme seit bald 7 Jahren Ritalin und bis jetzt hat es sehr gut gewirkt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum stellst Du diese Frage nicht Deinem behandelnden Arzt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hältst Du davon, ist viel wichtiger zu wissen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?