Was haltet ihr von alternativen Fakten?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Factum bedeutet Tatsache! Das ist in etwa so als würde ich dir sagen "du kannst nach links und nach rechts gehen aber nur ein Weg ist richtig" und du behaupten würdest, das beide richtig sein können... was natürlich nicht stimmt. In anderen Worten... es gibt keine "alternativen Fakten".

Ein Kampfbegriff. Viele Leute können Fakten und Wertungen ohnehin nicht unterscheiden.

Man muss alles, was man liest, ohnehin immer hinterfragen. Die Mainstreammedien helfen da aber wenig, auch wenn es auf dem Wege der Besserung ist, wie ich finde.

Hier kannst Du auch "alternative" Berichte finden, gebündelt: www.politikversagen.net

Ich finde es interessant, dass es Menschen gibt, die die Realität offensichtlich gänzlich anders bewerten als der Mainstream. 

Fakten sind bewiesene Tatsachen - alternative Fakten kann es somit garnicht geben - Das "1+1"-Beispiel zieht nicht, denn das Ergebnis ist nun mal eindeutig!

Etwas anderes sind Meinungen, die nur unzureichend von Fakten gestützt werden. Bezüglich Meinungen sind sehr viele Alternativen erlaubt, jedoch keine, die klare Widersprüche zu bekannten Fakten beinhalten!

-----------------------------------------------------------

Beispiel: 

- "Kapitalismus ist Klasse" vs. "Kapitalismus ist Schrott" - das sind lediglich Meinungen.

- "Ein Körper verdrängt Wasser" ist hingegen ein Fakt.

Alternative fakten gibts nicht. Fakten sind dinge die klar sind. Fakten eben, da gibts nix alternatives.

Doof sagt doch einfach direkt ohne Umstände was Sachen ist dann gäbe es weniger Probleme und man kann sie gemeinsam besser lösen.

Look, alternative facts are not facts. They’re falsehoods. (Chuck Todd)

Mehr muss man dazu nicht sagen.

Eromzak 05.04.2017, 00:43

Doch, nämlich das der gute Chuck Journalist bei der NBC ist und dementsprechend von ihm keine andere Aussage zu erwarten ist.

Das nennt sich dann befangenheit.

1
hydrahydra 05.04.2017, 00:47
@Eromzak

Nö, das ist dann ungerechtfertigtes Journalistenbashing. Nur weil er Journalist und eventuell befangen ist, muss seine Aussage nicht falsch sein. Wenn du zu der Sache was zu sagen hast, dann tu es.

Fakten sind Fakten. Alternative Fakten sind keine Fakten, sondern Lügen.

3
Eromzak 05.04.2017, 01:13
@hydrahydra

Nö isses nicht, die NBC berichtet genauso wie jeder andere Journalist, alternativ oder nicht, stellenweiße richtige gülle.

Ausserdem hab ich niemanden gebashed sondern lediglich hinzugefügt woher dein Zitat stammt dem angeblich nichts hinzuzufügen ist, ich allerdings finde es wichtig wer der Mann ist den du zitierst und ich finde es nicht sonderlich weit hergehollt zubehaupten der Mann sei in seiner Position befangen.

Fakten sind Fakten. Jo wenn sie Fakten sind. Das ist ja genau das Problem an den begriffen, in dem Zusammenhang hat das wort ''Fakt'' ob alternativ oder Fakt nichts zusuchen und schon garnicht in dem Zusammenhang indem Chuck das erwähnt.

0

Was soll man von Lügen schon halten? Nix.

Eromzak 05.04.2017, 00:45

Mal davon abgesehen das ich von der Wortbildung ''alternativer Fakt'' nichts halte: Die erde ist rund war mal einer.

0
hydrahydra 05.04.2017, 00:50
@Eromzak

Nein, das war eine Behauptung, die sich als Fakt herausgestellt hat. "Die Erde ist flach" wurde vielleicht mal als Fakt angesehen, war aber nie einer, auch kein alternativer. Wichtiger Unterschied!

3
Diimiitrii 05.04.2017, 00:56
@hydrahydra

Darum geht es doch bei Alternativen Fakten, dass sie nicht wahr sind. Es gibt auch heute noch Menschen die glauben, dass die Erde flach sei, dass sie 6000 Jahre alt sei, dass Klimaschutz nicht Menschen induziert wäre und dass Impfen gefährlich wäre. Das hat mit Fakten nichts zu tun, dass ist pure Dummheit und Ignoranz.

Die halten das für Fakten, aber sind in Wahrheit nur nicht gebildet genug um zu sehen wie sehr sie sich irren. Alternative Fakten sind die Dinge die dumme Menschen glauben, wenn man sie ihnen erzählt. Nichts anderes.

2
Eromzak 05.04.2017, 01:09
@Diimiitrii

Ihr versteift euch vielzuviel auf das wort ''fakt'' und ''alternativer fakt'' - es geht doch hier nicht darum wie die Wörterbuchdefinition des ganzen ist. Es geht darum wie sie verwendet werden.

Die Meinung des ''Mainstreams'' ist hier meist der ''fakt'' und die gegenmeinung der ''alternative Fakt''. So und nicht anders werden die wörter gebraucht! Völlig unabhängig davon ob irgendwas davon jetzt ein tatsächlicher Fakt ist oder nicht. Was Objektiv hin und wieder der Fall und auch nicht der Fall ist.

Dementsprechend passt mein vergleich sogar ganz gut, den in dem Sinne wurde ''Die Erde ist flach'' vs. ''Die Erde ist rund'' betrachtet - hier gegen den Mainstream. Oder bei der Aussage ''Autofahren ist schlecht für die Gesundheit da der menschliche Körper nicht dafür gemacht ist sich so schnell zu bewegen'' als Beispiel zur anderen Seite hin dienen kann.

1
Jaridien 05.04.2017, 01:26
@Eromzak

Ein Fakt ist etwas, das man belegen oder beweisen kann, sonst  bleibt es einfach eine Behauptung. Es gibt aber Menschen, die wollen Behauptungen als Fakt darstellen, da sie Gegenargumente oder Gegenbeweise ablehnen.

1
Eromzak 05.04.2017, 01:28
@Jaridien

Glaubst du das sei mir nicht bewusst oder hast du mich einfach nur nicht verstanden?

0
andie00 05.04.2017, 01:33
@Eromzak

Nehmen wir mal an Fakt ist "Die Erde ist rund"

Selbst wenn alle Menschen behaupten "Die Erde ist flach" würde es dennoch nichts daran ändern.

Meinungen, Glauben, Hypothesen, Behauptungen, ... haben nichts mit Fakten zu tun.

Fakten sind unabhängig von Menschen.

2
Eromzak 05.04.2017, 02:48
@andie00

Ja wie gesagt - die Wörterbuch definition von einem Fakt ist uns allen klar, darüber hab ich auch nichts gesagt.

0
MarkusGenervt 05.04.2017, 16:16
@Eromzak

Die Meinung des ''Mainstreams'' ist hier meist der ''fakt'' und die gegenmeinung der ''alternative Fakt''. So und nicht anders werden die wörter gebraucht! Völlig unabhängig davon ob irgendwas davon jetzt ein tatsächlicher Fakt ist oder nicht. Was Objektiv hin und wieder der Fall und auch nicht der Fall ist.

DAS sind alternative Fakten – totaler Unsinn!

Egal wie Du Dir Deine Definitionen zurecht legst, so bleiben Fakten immer noch Fakten und Meinungen bleiben einfach nur Meinungen. Mit "Mainstream" hat das auch nicht das geringste zu tun. "Mainstream" ist die alternative zu den Fakten, aber eben keine Fakten, sondern Meinung und noch dazu häufig unqualifizierte und dumme Meinungen.

Du verdrehst hier Fakten.

2
Eromzak 05.04.2017, 19:17
@MarkusGenervt

Nö, ich verdrehe keine ''Fakten'' sondern die Leute verdrehen das, ich hab nur erklärt wie sie das tun.

0
MarkusGenervt 05.04.2017, 21:27
@Eromzak

Sag mal, eigentlich kann niemand so stur sein. Bist Du zufällig einer dieser russischen Agents Provocateurs – oder auch salopp gesagt Russen-Trolle –  die hier so einen Unsinn streuen, um ganz verzweifelt zu versuchen, das Land zu spalten?

Also in diesem Fall musst Du Dir wirklich was Besseres einfallen lassen. Ich empfehle Dir die Methode "die Flüchtlinge sind an allem Schuld". Damit erreichst mehr.

0

Alles im Leben ist eine Frage der Interpretation, aber hier  ist es lächerlich, wenn schon jeder erkennen kann, dass etwas erfunden wird. Man kann etwas leicht überspitzen, aber nicht total erfinden. Bsp: 9/11  von den USA geplant!


echte Fakten brauchen kein zusätzliches Attribut.

andie00 05.04.2017, 00:39

"echte" kannst du weglassen ;)

3
Eromzak 05.04.2017, 01:14
@hydrahydra

Genau, also kann er das ''echte'' evtl nicht weglassen, da die Regel ja dann nicht gilt.

0

Ist doch eine wunderbare Sache.

Wenn die originären Fakten nicht mehr reichen, kann am immer noch auf die alternativen Fakten zurück greifen.

Das schöne daran ist, das man sich die Welt so malen kann, wie sie einem gefällt.

Und morgen bin ich Kaiser der Welt und kann fliegen.

Sind doch geile Zeiten in denen wir leben.

凸(¬‿¬)凸


Was möchtest Du wissen?