Was haltet ihr vom Tod/glaubt ihr an ein weiterleben?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich traue mir zunächst keine Aussage darüber zu, wie groß meine Angst sein wird, wenn ich in den entscheidenden Sterbensprozess eingetreten bin.

Für mich rührt die Frage nach dem Tod an die Frage, wieweit mein Denken reicht. Das Denken, die Sprache, wird – so glaube ich – die Grenze meines Todes nicht überschreiten.

Was bleibt mir dann als Lebenshaltung zu meinem Sterben und zu meinem Tod?

Es bleibt die Erfahrung der „Gegenwärtigkeit“ – unmöglich hier ein passendes Wort zu finden….

Wir sind hier auch schon immer dass, was wir dort sein werden.

„Die sich majestätisch aufbäumende Welle ist und bleibt – das Meer.“

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ad 1.: Da der Tod eine (noch) unabwendbare Tatsache ist, hat es keinen Sinn sich davor zu fürchten. Ich bin ihm zugeneigter als es gut für mich wäre.

Ad 2.: Die Existenz der Seele ist in keinster Weise nachgewiesen, sie ist somit ein weiterer religiöser Mythos.

Die meisten Jenseitsvorstellungen nehmen dem Leben jegliche Bedeutung, so auch die Wiedergeburt. Es macht keinen Sinn ohne Erinnerungen wiedergeboren zu werden, der Lerneffekt bleibt da völlig aus.

Was Geschichten um solche Fälle wie du ihn beschrieben hast, anbelangt: Zu 90% sind das nichts weiter als Enten, sprich irgendein Nachrichtendienst erfindet das alles um LeserInnen zu gewinnen.

Und die restlichen 10% müssen nichts mit einem Jenseits zu tun haben, sprich es sind Fehlinterpretationen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Angst habe ich überhaupt keine, unmd wieso auch? So oder so kommt der Tod irgendwann, da kann man nichts machen. Und wenn schon, dann will ich ohne Angst sterben. Ich bin da sehr offen und neugierig und ein bisschen freue ich mich auch schon drauf (da macht mir jetzt wiederum Angst XD). Meiner Meinung nach sollte man das mit dem Tod eigentlich viel lockerer sehen^^

2. Ich glaube so teilweise an das Weiterleben, aber eher an die Wiedergeburt. Nach dem Tos wirst du wieder geboren, als Katze, Fisch etc. (Ich würde mich sehr über einen Vogel freuen, am wenigsten über einen erneuten Menschen^^) Naja, dann wirst du eben wiedergebohren, unter den entsprechenden Umständen, bzw in dem Moment in dem du stirbst wir eine Frau evt schwanger und du hast noch deine 9 Monate Ruhe XD So lebst du dann eben, mit dem selben "ich"-Gefühl, welches alle haben, deine Erinnerungen sind großteils ausgelöscht, nur gewisse Erfahrungen bleiben, die dir das neue leben vielleicht etwas erleichtern, als das alte. Du wirst in diesem Leben vielleicht etwas besser handeln etc... In einer art und weise muss ich dir also zustimmen, allerdings glaube ich nicht an die "Seele", sonder einfach an das Entstehen neuen Lebens

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Tod ist etwas, womit man rechnen, was man einkalkulieren muss Es gibt wohl kaum jemand, der gerne sterben will oder sich auf den Tod freut. Aber man kann nichts dagegen machen, irgendwann muss jeder Mensch sterben.

An ein Leben nach dem Tod glaube ich nicht. Der Tod ist das Ende eines Menschen, es gibt da keinen neuen Anfang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was haltet ihr vom Tod

Ich glaube, dass es der Übergang in eine andere Ebene der Existenz ist. Und das beantwortet die zweite Frage ...

glaubt ihr an ein weiterleben?

... auf gewisse Art mit einem "ja".

Ich glaube deshalb daran, weil ich Erinnerungen habe, die, wie ich glaube, sich auf früher erlebte Leben (einschließlich anderer Variationen meines gegenwärtigen Lebens) beziehen, und auch auf ein ewiges Dasein, einschließlich dessen, mich daran zu erinnern, in anderen Leben auf verschiedene Arten gestorben und dann im ewigen Dasein aufgewacht zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube genau was du denkst was das mit den tot angeht aber ich habe eine große Angst vom Tod weil ich mein Lebensziel noch nicht erreicht habe, das weiterleben so wie mann war als ganz normaler Mensch wie immer wird aber NIE gehen, einmal Tod immer Tod Mann stirbt und erlebt kurzzeitig extreme schmerzen dann wird alles schwarz, du hörst, spürst, siehst und fühlst nichts mehr, du machst nichts, nichmal denken... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist Fakt das nach dem Tod das Gehirn und der Körper aussetzt und vergehen mit der Zeit. Ich persönlich glaube nicht an übernatürliches weil das Gefühle letztendlich nur aus dem Gehirn stammen und das Gehirn mit einem Computer verglichen werden kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shir0yasha
28.06.2016, 01:26

Dann könnte man ja ein Backup machen xD

0

Ich bin Christ und glaube an ein Leben nach dem Tod. Du kannst im Internet nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe, um an Gott und ein Leben nach dem Tod zu glauben.
Wenn Du weitere Gründe/Argumente haben möchtest, um an Gott zu glauben, dann kannst Du mich fragen oder auf mein Profil gehen, dort findet man Argumente.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt alles, wiedergeburt, den himmel, die hölle, einfach schlafen und was man sich noch so vorstellt. ich glaube durch deinen glauben kannst du beeinflussen was nach deinem tod geschieht, also wenn du ganz sicher an die wiedergeburt glaubst wirst du wahrscheinlich auch wiedergeboren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor ein paar Tagen in einer Ratesendung, kam die Frage der Gen Übereinsteinung der Menschen mit 3 weiteren Antwortmöglichkeiten. Richtig war bei etwa 5 Mrd. zu 95% mit der Banane, damalige Teilung. Habe jetzt keine persönliche Aussage, was danach kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Tod ist endgültig und ewig und dass macht mir ne sch***** Angst. Warum sollte man danach weiterleben wenn man tot ist. Ich glaub nicht daran, wenn man tot ist ist man tot ende aus feieraben. Kennst du den Film Gattaca ? Da gibt es ein schönes Zitat
Als jemand, der nicht für diese Welt bestimmt war, muss ich zugeben,
fällt es mir plötzlich schwer, sie zu verlassen. Andererseits heißt es,
jedes Atom in unserem Körper war einmal ein Teil eines Sterns.
Vielleicht gehe ich ja nicht weg. Vielleicht gehe ich nach Hause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von comhb3mpqy
28.06.2016, 20:25

ich glaube an ein Leben nach dem Tod, ich bin Christ. Wenn Sie Gründe/Argumente haben wollen, um daran zu glauben, dann können Sie ja mal meine Antwort auf diese Frage lesen.

0
Kommentar von Shir0yasha
29.06.2016, 16:34

Ich nehme mal an deine Gründe und Argumente stammen aus der Bible. Also glaubst du an ein Leben nach dem Tod weil es in einem Buch steht? Erscheint mir sehr leichtgläubig, aber hey jedem das seine

0
Kommentar von Shir0yasha
28.12.2016, 01:50

Es gibz keinen Gott

0

Gabs diese Frage nicht so ähnlich schonmal die Tage? Na egal: Nach meiner Auffassung holen nach dem Tod die Walküren all jene die reinen Herzens sind in die goldene Halle von Valhalla wo diese an Ragnarök an der Seite der Götter kämpfen werden. Den Rest holt Hel sich in ihr Totenreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JohnJB
28.06.2016, 01:27

Sind Walküren die mit der Axt von Clash Royale?

0

Was möchtest Du wissen?