Was haltet ihr vom Fiat Stilo 1.6 16v (zB Baujahr 2002)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich bin Fan von italienischen Autos, der Stilo ist aber das einzige Modell, von dem ich wirklich abraten muss wenn man nicht gerade selber schrauben kann. Der kam unreif auf den Markt und leidet daher an unzähligen, meist kleinen, aber nervigen Elektronikproblemen. Ansonsten gehts (besonders haltbar ist bis auf die Motoren an dem Wagen aber nichts), drastische Schwachstellen gibts sonst wenig. An der Elektrik ist aber halt eigentlich wirklich immer was ;)

Schau stattdessen nach Ford Focus, Opel Astra G, Opel Corsa C, Lancia Y, Fiat Punto, Toyota Corolla, Toyota Yaris, Citroen Xsara, Citroen Saxo, Peugeot 106 und Peugeot 306. Die sind alle zuverlässig, ohne große Probemstellen und günstig zu bekommen ;)

Grüße

Ich habe so einen von 2003. Der Wagen ist nicht schlecht, für das Geld.

Ich habe den vor etwa 2 Jahren gekauft und der macht keine Probleme, außer die Elektronik der Airbags. Sollte bei deinem aber behoben sein. Das ist ein Wackelkontakt unter den Vordersitzen. Wenn das einmal richtig gemacht wurde, ist alles gut. 

Ich habe den für 1600€ gekauft und mit im Sommer neu TÜV gemacht. In 2 Jahren habe ich mit TÜV- Gebühr etwa 600€ Rein-gesteckt. In der Versicherung ist das nicht der billigste, aber geht noch.

Genaue Preise für Steuer und Versicherung, habe ich nicht im Kopf.

Nächste interessante Frage

Welche Diesel Pkws gibt es mit Schaltgetriebe über 300Ps?

Einer meiner Kollegen hatte gleich zwei von der Sorte Nacheinander gefahren. Er beklagte sich nicht, ist alles andere als Autofan, hat die Stilos total stiefmütterlich behandelt & war mit den Dingern zufrieden.

Allerdings gab es immer wieder Sachen wie blinkende Lämpchen, gestörte Zentralverriegelungen und ähnliches! Also Elektronikprobleme. mein Kollege hat das nie richten lassen, er fuhr einfach weiter.. und zumindest Motor & Getriebe waren bei den Stilos "normal robust".. bin 'nen paarmal drin mitgefahren und fand das Auto "okay". Fühlte sich an wie ... ein typischer Kompakter aus den 90ern halt ;)

Ich würde zwar nicht sagen dass der Stilo pauschal schlecht wäre, aber er ist zumindest nicht als bester Kompakter bekannt & vllt. war's bei meinem kollegen auch eifnach nur Glück dass nix passierte ----------> ich würde jedenfalls eher von ihm abraten & stattdessen Autos wie Ford-Focus oder auch einen soliden Escort (gibt es für 1000 Euro eher wie den Focus), ältere Opel Astra, den Audi 80 oder auch den bereits genannten Peugeot 306 empfehlen. Von dem 306 sieht man noch erstaunlich viele Modelle, der ist generell ziemlich robust!

Super Auto mein Vater fährt einen Fiat Stilo(140PS) Mit diesen ist er 380.000km gefahren! Bis auf die üblichen Verschleißteile haben wir nie Irgendwelche Reparaturen durchführen müssen. Jedoch traten bei 150.000km leichte Elektroprobleme auf(Rüttelte man am Sitz ging die Airbaglampe an) 

Wichtig der Multiwagon(Kombi) hat eine andere Achse, und ist daher anfälliger!!!

Man kann sehr viel selber machen! Wir haben alles selber gemacht, wenn man die Brese Wechselt benötigt man ein Bremskolbenrücksteller! 

Ganz ehrlich...: Der stilo ist einer der anfälligsten autos!wenndann einen punto oder ein anderes auto, aber der stilo ist erfahrungsgemäß (mechaniker freier werjstatt) und auch adac tests sehr sehr anfällig!
Mfg tobi

Was möchtest Du wissen?