Was haltet ihr vom europaweiten Blitzmarathon?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Schöne ist: wer sich an die Regeln hält, der hat nichts zu befürchten! Und wer nur ein paar Km/h zu schnell ist, der kommt in Deutschland auch mit sehr humanen 15 Euro als Strafe davon. Regeln sind dazu da, eingehalten zu werden, auch wenn man als Autofahrer so manche Geschwindigkeitsbegrenzung nicht unbedingt nachvollziehen kann.

Dein Beispiel mit der langen Geraden: Dort ist es in meinen Augen auch sinnvoll zu blitzen, denn irgendwann kommt die Kurve. Und wer dann auf der Geraden schon zu schnell war und die Kurve unterschätzt, der knallt gegen den nächsten Baum. Und wenn dann erst in der Kurve geblitzt wird, ist es zu spät.

Ich fahre auch eher sportlich und werde leider auch manchmal geblitzt. Ich nehme es dann aber auch sportlich, denn niemand zwingt mich, schneller zu fahren als erlaubt. Ich allein bin dann Schuld daran, nicht der Blitzkasten oder sonst jemand, das Gejammere über angebliche "Abzocke" kann ich schon nicht mehr hören. Wenn wir Autofahrer zu doof sind, uns an die Regeln zu halten, dann ist es von den Kommunen doch sehr schlau, das zu nutzen und die Kassen zu füllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AllesSch0nWeg
26.04.2016, 11:20

Ich hab nicht gejammert :-D  Wurde auch schon geblitzt und zu Recht, ich war ja zu schnell, also was das angeht ganz deiner Meinung, bin ich selber selber Schuld :o)

Meine Frage ist nur ob sich Menschen dadurch ändern werden, das soll ja das eigentliche Ziel dieser Aktion sein, an meinem eigenen (sportlichen) Fahrverhalten merk ich jetzt aber keine Veränderung und wenn ich mich so umschaue rasen die Raser fröhlich weiter...

0

Ich finde das unnötig und kosten wird's ja auch eine Kleinigkeit. Natürlich gibt es immer wieder Dummbatzen, die trotz großer Ankündigungen geblitzt werden, aber denen gehört dann wirklich der Führerschein weg. Wenn man schon blitzen muss, dann bitte nur, dort wo und wenn es sinnvoll ist und vor allem unangekündigt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist ja scheinbar schon notwendig wenn, trotz Ankündigung, über 76.000 Fahrer in die Falle tappen. Das hat in diesem Falle aus meiner Sicht auch nichts mit Abzocke zu tun, sondern mit der Dummheit mancher Autofahrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AllesSch0nWeg
23.04.2016, 00:04

Aber meinst du nicht das diese Zahlen auch zustande kommen weil die Blitzerstandorte so gewählt werden dass möglichst viele rein rasseln?

0

Glaubt ihr die Begründung dafür ist ehrlich?

Ich denke ja - zumindest bin ich mir sicher,

dass diese Maßnahme nicht dazu da ist um mal nen Tag lang dicke Kohle zu machen ,

denn die Kosten für diese Aktion werden die Einnahmen bei weitem überschreiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo ist denn das wirkliche Problem ?  Wer sich an die Regeln hält hat auch nichts zu befürchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AllesSch0nWeg
26.04.2016, 10:54

Es ist kein Problem. :D Die Frage hier ist ob es sinnvoll ist, sprich: ändert sich dadurch irgendwas oder irgendwer oder machen alle so weiter wie bisher? Was bringt es wenn manche an diesem einen Tag sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten und am nächsten Tag wieder rasen? Vielen ist es sogar egal dass das Risiko geblitzt zu werden an diesem Tag wesentlich höher ist.

0

Ist doch Totaler Quatsch wenn die  uns schon vorher verraten wenn sie blitzen.

Gut ich fahre im allgemeinen auch recht flott ..aber es sind schon viele Kamikaze Fahrer unterwegs die man getrost den Führerschein abnehmen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AllesSch0nWeg
22.04.2016, 21:03

So denke ich hald auch. Flott fahren, wie du es nennst, ich nenne es sportlich :), ist nicht die Hauptursache für Unfälle. Die werden verursacht von irgendwelchen Plinzen die niemals den Führerschein hätten bekommen dürfen weil sie Panik bekommen sobald sie hinterm Steuer sitzen und nichtmals wissen wo sie den Blinker setzen müssen.... Oder nicht zu vergessen die Drängler, die den meiner Meinung nach wirklich wichtigen Sicherheitsabstand missachten.... wird gar nicht wirklich verfolgt und ist dabei mega gefählich... stattdessen wird hald der bestraft der ein Auto besitzt das sich gut fährt ;D 

0
Kommentar von Dunkel
22.04.2016, 21:22

Streng genommen wird eben jeder bestraft der sich nicht an die Regeln hält. Dazu zählt auch der sportliche Fahrer, der von sich denkt immer und überall alles im Griff zu haben :-)

0

Was möchtest Du wissen?