Was haltet ihr generell von Galopprennsport und dass die Pferde schon als Zweijährige eingeritten werden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich halte davon gar nichts. Mein Pferd wurde mit 2 Jahren vom Züchter eingeritten und ich sehe die Nachfolgen bereits jetzt und sie ist erst 9 und hatte schon 3 Jahre Boxenknast wegen diversen Gelenks/Muskelschäden, die so bin ich und meine TAs uns sicher, auf dieses frühe Einreiten zurückzuführen sind. Die Pferde sind noch Kinder, Muskeln und Knochen sind mitten im Wachstum und dann wird von den Tieren verlangt, sich und einen Menschen oben drauf auszubalancieren.

Die Pferde werden verheizt wie Brennholz, werden bis an den Rand ihrer Grenzen gebracht und dann 'weggeworfen' oder sterben im schlimmsten Fall auf der Bahn. Das hat nichts mehr mit Sport zu tun, sondern nur noch mit Profit und Gier vom Menschen.

Danke für Deine Antwort. Viele Befürworter des Galopprennsport argumentieren, dass englisches Vollblut sehr frühreif sei und dass Wachstum früher abgeschlossen sei, als beim Warmblut.

Nicht meine Meinung!

1
@bergwolf2017

Dann sollten die mal die wachstumsfugen röntgen: die schließen sich mit SIEBEN !!! Jahren...

2
@Heklamari

Heklamari, vielen Dank für Deine Information. Also völliger Unsinn dass beim englischen Vollblut, dass Wachstum früher abgeschlossen ist. Im Grunde genommen ist dass doch Kinderarbeit was diese Pferde zu leisten haben. Es gibt ja auch Jährlingsrennen.

 

0

Absolut gar nichts, die Pferde werden kaputt gemacht und sie werden meistens nicht besonders alt. Bei einem zweijährigem Pferd ist die Rückenmuskulatur noch nicht ausreichend gefestigt, um es reiten zu können. Einige Rassen werden sogar erst mit 5 eingeritten, aber die leben dafür auch länger. Es ist Tierquälerei, die verboten gehört! 

Überall gibt es solche und solche...

Ich bin einige Zeit in einem Rennstall geritten und fand es dort völlig ok. Dort wurden keine 2- jahrigen geritten, weil sie der Ansicht waren, dass dies nicht gut sei und sich auch nicht wirklich lohnt. 

Fazit: Galopprennsport ja, Zweijährige reiten nein.

In dem Stall wurden Rennpferde, die nicht ( mehr ) erfolgreich waren, als Schul- Freizeit - oder Dressurpferde weiter genutzt, was ein " Verheizen" undenkbar machte.

Urlewas, traurige Tatsache, auf der Galopprennbahn Köln etc. werden Jährlinge (Zweijährige) die von den Gestüten in dass Training auf die Bahn kommen, eingeritten. Wenn die nasale Stimme über dass Mikrofon auf den Rennbahnen erklingt, "bitte Tierarzt" dann bedeutet es mal wieder "Pferd Bein gebrochen", Bolzenschuss. Das wissen die wenigstens Zuschauer und bekommen es nicht mit.

1
@bergwolf2017

Wie gesagt- es gibt solche und solche... ich bin in einem kleinen Rennstall bei MönchenGladbach geritten. Dort wurde auch ein Pferd mit Griffelbeinbruch aufgepäppelt und dann an einen Freizeitreiter weitergegeben. Ein anderes Pferd, welches ich im morgendlichen Training ritt, war 3-jährig, noch nicht lange  unterm Sattel,  und nach ca einem Jahr war noch kein Plan fürs erste Rennen  in Sicht. 

Sicher ist das so ( leider) nicht die Regel - aber das ist ja überall so, egal in welcher Sparte. Menschen mit Herz gibt es überall - und  leider überall zu wenige davon...

2
@Urlewas

Urlewas, gut zu wissen dass es auch anders geht. Ich habe es leider ganz anders erlebt.

0
@Urlewas

Urlewas, im Januar kommen die Jährlinge (Zweijährige) von den Gestüten auf die Bahn ins Training. Hektik, Aufregung, Angst, schrilles Gewieher. Die Jährlinge sehen teilweise noch wie Fohlen aus. Sie werden in Einzelhaft aufgestallt. Dass Personal (rohe Burschen) verschafft sich Ruhe? Am nächsten Tag, Sattel drauf, Trense rein. Dann werden die Lehrlinge, leichteste Reiter, drauf geworfen, dass Rodeo beginnt.

0
@bergwolf2017

Ne, da hätte ich auch keinen Spaß dran!

Ist wohl wie mit den Hühnern - der Hobbyhalter, der nur 5 Tiere hat, geht ganz anders damit um als die Massentierhaltung. 

Meine Erfahrung ist allerdings auch schon einige Jahre her. Ich hoffe doch sehr, dass solche kleinen Rennställe nicht ausgestorben sind 😕

0

Ich kenne verantwortungsbewusstere züchtet/halter/reiter,  deren Pferde sind auch im Alter noch  gesund und fit .. die gehen jetzt distanzritte

. aber leider ist das die Ausnahme !

Ui,ui,ui,ui,ui!

Die höchste Sparte der Diskussion..

Ich versuche es kurz zu halten (meine Meinung):

-hohe,körperliche Verschleiserscheinungen (meist im Alter)

-meist starke psychische Probleme/ Ängste/Traumata 

Welche genau,kannst du googeln.  Ursachen? :

-Zeit/-Geduldmangel der Menschen 

Warum? :

-Geldgier 

-Druck durch äußere Einflüsse (Sponsoren,Turniererfolg,usw,usw)

Sch***e? :

Jaaaaa.

Können wir was daran ändern? :

Neiiiin. Solange die Menschheit nicht von heut auf morgen aufhört in die Bahnen zu gehen,wird sich NICHTS ändern.

Leider :(

Was möchtest Du wissen?